VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wenn der Lavendel wieder blüht Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16421-8

Erschienen: 15.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine außergewöhnliche Geschichte über Mut, Entschlossenheit und die ewige Kraft der Liebe – für alle Leserinnen von Kristin Harmel

Luc und Lisette Ravens – einstmals Résistance-Kämpfer und britische Spionin – haben den Zweiten Weltkrieg überlebt, doch nach den Schrecken dieser Jahre ist nichts mehr wie zuvor. Um die Vergangenheit hinter sich zu lassen, besteigen sie ein Schiff nach Tasmanien, wo sie das Erbe von Lucs ermordeter Familie fortführen wollen. Auf der anderen Seite der Welt erfährt ein junger Mann namens Max Vogel in seiner düstersten Stunde eine lebensverändernde Wahrheit. Ein lang gehütetes Familiengeheimnis verbindet ihn mit den Ravens, und Max hält sowohl den Schlüssel zu seiner eigenen Zukunft als auch zu Lucs bewegter Vergangenheit in Händen …

Fiona McIntosh (Autorin)

Fiona McIntosh, geboren in Brighton, England, ist zeit ihres Lebens viel gereist: Sie verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Afrika, arbeitete in Paris und siedelte schließlich nach Australien über. Gemeinsam mit ihrem Mann gibt sie ein Reisemagazin heraus. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Adelaide, Südaustralien.

Aus dem Australischen von Theda Krohm-Linke
Originaltitel: The French Promise
Originalverlag: Penguin Australien, Melbourne 2013

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16421-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

tolles buch

Von: http://sunshineladytest.de Datum: 19.11.2016

sunshineladytest.de/

Fiona McIntosh
Wenn der Lavendel wieder blüht

Luc und Lisette sind die Hauptfiguren.

Luc und Lisette spielen in einer Zeit in diesem Buch,

nach dem Krieg.

Man kriegt auch einiges mit was in dem Krieg passierte.

Die 2 haben viel durchgemacht,wie für diese Zeit leider typisch.

Lisette wurde als Spionin missbraucht und musste sich u.a an Offiziere ranmachen und mehr Informationen herauszubekommen.

Luc hat seine Eltern verloren,da sie verschleppt wurden.

Die 2 kommen zusammen nach all dem und sie bauen sich ihr Leben auf in England.

Haben ein Kind namens Harry und dann meint Lisette,das es besser wäre um das ganze zu vergessen wegzuziehen.

Dies tun sie,weit weg.

Dorthin wo Lucs Eltern lavendel angebaut haben.

Dies wünscht sie sich auch,

anfangs sieht es auch sehr gut aus.

Sie bekommen noch ein Kind und es sieht alles aus,

als würden sie endlich mal glücklich zusammen werden können.

Alles was Lisette sich erwünscht hatte.

Jedoch holt die Vergangenheit Luc dann ein,als er Post bekommt.

Post die für ihn von wichtiger Bedeutung ist,mit Hinweisen auf seine Vergangenheit um das ganze endlich zu verstehen,was geschehen ist.

Das ganze treibt ihn zu Spuren von einem Offizier,ausgerechnet ihm sollte Lisette damals Avanchen machen,

Zufall???

Sehr spannende Familienstory,

die auf jedenfall interessant ist und an damals angelehnt und vielen erzählt,was damals halt so Gang und Gebe war.

Wieviele haben im Krieg ihre Eltern verloren und wieviele haben Spioniert.

Aber was,wenn einen das frühere immer wieder einholt.

Das kann man hier super nachlesen.

Rezension

Von: Franziska Datum: 06.06.2016

franzi-liest.de/wenn-der-lavendel-wieder-bl%C3%BCht.php

Anlass: Eine Geschichte im Frankreich der 60er Jahre, die Jagd nach einem Mann, der eine Familie im zweiten Weltkrieg zerstörte und der Duft nach Lavendel. Geschichten wie sie erzählt werden sollte.

Inhalt: Luc und Lisette Ravens lernten sich im Frankreich der 1940er Jahre kennen, er Widerstandskämpfer, sie britische Spionin, die einen deutschen Offizier an sich binden und seine Geheimnisse ergründen sollte. Eine klassische Dreierkonstellation, wenn da nicht der Ernst und die Gefahren des Krieges wären. Wenn nicht Lucs jüdische Adoptivfamilie in Auschwitz sterben sollte und Lisette nicht schwanger wäre von einem Mann, den sie nicht lieben darf. 15 Jahre später sind die beiden verheiratet und in Australien angekommen mit einem Kind, das nicht von ihm ist - und ihre gemeinsamem Geheimnisse lassen sie nicht in Ruhe. Da kommt Post aus Frankreich und alte Wunden brechen auf, drei Menschen werden sterben und es sind nicht immer die richtigen. Aber der Lavendel blüht und die Liebe siegt.

Meinung: Als ich das Buch begonnen habe, habe ich auf Geschichten aus der Resistance gehofft - als ich als Gastschülerin in Lyon war, habe ich davon auf Stadtführungen gehört. Aber es bietet so viel mehr, Liebe, alten Hass, Familienbande, wunderschöne Landschaftsbeschreibungen und den Gedanken an Lavendelduft. Sehr sehr schön und streckenweise beunruhigend.

Für wen: Die, für die Geschichte nicht grau sein soll.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin