VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Da kommt noch was - Not dead yet Die Autobiographie

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-20121-7

NEU
Erschienen: 24.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Bestseller Platz 21
Spiegel Hardcover Sachbücher

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

13 Alben auf Platz 1, 7 Grammys, 5 Kinder, 3 Ehen, 1 Buch

Nur drei Musiker weltweit haben als Solokünstler und mit ihrer Band jeweils über 100 Millionen Tonträger verkauft – Phil Collins ist einer von ihnen. »Another Day in Paradise«, »You Can’t Hurry Love«, »One More Night«, »Sussudio« – große Songs mit großen Geschichten. Mit »In the Air Tonight« etwa hat der Ausnahmemusiker das Ende einer seiner drei Ehen in einen zeitlosen Hit verwandelt. Überhaupt – dieses Leben! Phil Collins erzählt rückhaltlos alles: von einem Filmdreh mit den Beatles, von Sessions mit Eric Clapton, Tina Turner und Adele, von der großen Zeit mit Genesis und davon, wie er auf einer Tournee heiratet, um sich später via Fax wieder scheiden zu lassen – und Jahre darauf gänzlich im Alkohol zu ertrinken. Phänomenale Höhen wie bizarre Tiefen: In diesem Buch ruft jede Zeile: »Take a Look at Me Now!«

Phil Collins (Autor)

Phil Collins, 1951 in London geboren, ist Schlagzeuger, Sänger, Produzent und Schauspieler - vor allem aber einer der einflussreichsten Musiker der Popkultur. Sowohl mit der Rockband Genesis als auch als Solokünstler prägte er wie kein Zweiter die Musik der Achtziger- und Neunzigerjahre: Über 280 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich. Seit 2016 läuft nicht nur eine große Neuausgabe aller Studioalben, auch das Bühnen-Comeback steht für dieses Jahr fest.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Originaltitel: Autobiography
Originalverlag: Century

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 528 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
mit Farbteil

ISBN: 978-3-453-20121-7

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 24.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine tolle Biographie

Von: Cookies Lesewelt Datum: 20.11.2016

www.cookieslesewelt.de/

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut weil ich ein großer Phil Collins Fan bin. Es wäre fast an mir vorbei gegangen, dass es eine Biographie geben wird. Aber zum glück habe ich mir die Heyne Vorschaue angesehen.


Schon der Anfang ist gut gemacht und ich wollte immer mehr über ihn erfahren. Ich wurde mit Informationen nicht enttäuscht und man erfährt wirklich sehr viel über ihn. Richtig gut fand ich es, dass es viele Bilder von ihm gibt. Im Buch sind mehrere Seiten durchgänig mit Bildern gefüllt aber auch so sind Bilder eingefügt wurden. Ich mag sowas sehr.


Eigentlich lese ich kaum eine Biographie aber diese sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man Phil Collins Fan ist. Als Fan denkt man immer man weiß viel über den Künstler den man mag aber nach dieser Biographie weiß ich viel mehr.


Ich kann euch diese Biographie nur ans Herz legen wenn ihr Phil Collins mit seinen Augen sehen wollt und wenn ihr ihn ein bisschen mehr kennenlernen wollt. Ich wusste nicht, dass er Bettnässer war und zu Weihnachten ein Schlagzeug bekommen hat. Er erzählt seine Geschichte von klein auf und ihr könnt nur dazu lernen.


Eine Biographie kann man schlecht in viele Worte fassen, da ihr sie lieber selber lesen solltet aber sein Leben in 512 Seiten zu packen ist wahrscheinlich auch nicht gerade leicht aber auf jeden FAll sehr interessant.

Jede Menge Druckfehler!!!

Von: Guido Löflad aus Stuttgart Datum: 17.11.2016

Leider macht das Lesen der deutschen Übersetzung der neuen Phil Collins Autobiographie keinen so richtigen Spaß! Nicht des Inhaltes wegen, sondern allein wegen der vielen Druckfehler und Fehler im Satzbau. Beispiel gefällig: z.B. Seite 518 unten: "Ironischerweise fällt es diese Zeit es in, dass ich mich für die internationale Presse präsentabel machen." - das ist wirklich kein "Vertipper" von mir, das steht so Wort für Wort im Kapitel 22 geschrieben! Über die häufigen Buchstabendreher und Druckfehler schaut man anfangs noch getrost hinweg, aber irgendwann ist es derart nervig!
Mein Fazit: entweder schlampig übersetzt oder schlampig lektoriert - oder vermutlich beides!!!!

Voransicht