Der Honig und der Stachel

Das Judentum - erklärt für alle, die mehr wissen wollen. Sonderausgabe

HardcoverDEMNÄCHST
ca. 25,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 25,70 [A] | ca. CHF 35,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Klassiker in einer Sonderausgabe

Im Judentum gibt es nicht nur »Milch und Honig«, die Wirklichkeit sieht anders aus: Es gibt Brüche und Widersprüche, häufig besteht eine Kluft zwischen Theorie und Wirklichkeit und oftmals existieren verschiedene »richtige« Formen. Doch jeder, der sich für das Judentum interessiert oder seine jüdischen Wurzeln besser verstehen möchte, sollte lernen, was zu beachten und zu bedenken ist.
Walter Rothschild zeigt in seiner kritischen Einführung, wie das Judentum »funktioniert«. Darum stellt er die vielen kleinen Dinge des jüdischen Fest- und Alltages ins Zentrum. In tiefer Liebe zur Tradition des liberalen Judentums und im heiteren Wissen um die Unzulänglichkeiten des allzu Menschlichen ist sein Werk ein hilfreicher und unterhaltsamer Wegweiser in und durch das jüdische Leben.

  • Ein kritischer und amüsanter Wegweiser durchs Judentum

  • Für die, die mehr über jüdischen Glauben wissen wollen

  • Kompetente und unterhaltsame Einführung in den jüdischen Alltag


Hardcover, Pappband, ca. 432 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-579-06611-0
Erscheint am 23. März 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Dr. Walter L. Rothschild, geboren 1954, studierte Theologie und Pädagogik in Cambridge und absolvierte dann das Rabbinerstudium am Leo-Baeck-College in London. Seit seiner Ordination war Walter Rothschild in zahlreichen jüdischen Gemeinden als Rabbiner tätig – u.a. in Großbritannien, auf Aruba in der südlichen Karibik, in Berlin und Wien. Seit 2001 arbeitet er als freiberuflicher Rabbiner für liberale jüdische Gemeinden in Deutschland und war von 2005 bis 2015 Landesrabbiner für Schleswig-Holstein, zurzeit ist er in Hamburg und Warschau tätig. Er ist ein viel gefragter Gesprächspartner im christlich-jüdischen Dialog. Der Eisenbahnhistoriker und leidenschaftliche Zugfahrer, der über die Geschichte des Eisenbahnbaus im Nahen Osten promoviert hat, lebt in Berlin, schreibt Lieder, singt in 'The Minjan Boys' und tritt auch in Kabarettprogramme auf - 'Leiderabende'.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors