VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Hygge Die dänische Art, glücklich zu leben

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,00 [D] inkl. MwSt.
€ 16,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-442-39317-6

NEU
Erschienen: 06.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die Dänen sind das glücklichste Volk der Erde – laut Weltglücksbericht der Vereinten Nationen. Ihr Glücksrezept heißt „Hygge“. Dahinter verbirgt sich die gemütliche Art zu leben: sich genug Zeit zu lassen für die wichtigen Dinge, das Leben nicht so schwer zu nehmen, gesellig zu sein und lustvoll zu genießen. Louisa Thomsen Brits erklärt in diesem kleinen, kompakten Buch, wie das den Dänen seit Jahrhunderten gelingt und wie auch wir mit „Hygge“ ein wenig glücklicher werden.

»Eine inspirierende Lektüre«

wohnklamotte.de (25.03.2017)

Louisa Thomsen Brits (Autorin)

Louisa Thomsen Brits ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie hat eine dänische Mutter und einen englischen Vater, wurde in Südafrika geboren und wuchs in Großbritannien auf. Jeden Sommer verbrachte sie bei ihrer Familie in Dänemark. Die dänische Lebensweise hat sie so sehr verinnerlicht, dass sie es sich überall "hyggelig" machen kann. Durch ihre dänischen Wurzeln ist "Hygge" ein Teil von ihr. Als Kosmopolitin kann sie auch uns dieses Lebensgefühl lehren.

»Eine inspirierende Lektüre«

wohnklamotte.de (25.03.2017)

»Ein wunderschönes Buch, das hilft, in die dänische Lebensart einzutauchen und ein perfektes Geschenk für Freundinnen.«

wertvoll-blog.de (15.04.2017)

»Ein richtiges Wohlfühl-Buch«

kunstundliteratur.wordpress.com (09.04.2017)

»Das Buch hilft, hygge im Alltäglichen zu entdecken.«

theninaedition.de (23.04.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Leena Flegler
Originaltitel: The Book of Hygge
Originalverlag: Ebury Press, London 2016

Gebundenes Buch, Pappband, 192 Seiten, 13,5 x 17,5 cm
41 s/w Fotos

ISBN: 978-3-442-39317-6

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Mosaik Verlag

NEU
Erschienen: 06.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Dänische Gemütlichkeit - "HYGGE" von Louise Thomsen Brits

Von: Label-Love Datum: 20.05.2017

label-love.blogspot.de/

Hallo meine Lieben ;)

Zu Hause ist es doch am Schönsten, nicht wahr? Am Liebsten liege ich eingekuschelt mit einem guten Buch auf dem Sofa oder einer warmen Badewanne und mache es mir dort gemütlich. Der Däne würde zu diesem Zustand "hygellig" sagen.
Dass die Dänen das glücklichste Volk der Welt sind, ist überall bekannt. Es stellt sich hierbei die Frage wie es dazu kommt? Ich habe ein wundervolles Buch gefunden, welches die dänische Lebensweise ausgiebig erläutert und auch uns wertvolle Tipps zur Hand gibt, wie man glücklicher und zufriedener in seinem Leben werden kann.

Heute möchte ich euch "HYGGE" von Louisa Thompson Brits etwas näher vorstellen.

In ihrem Buch "Hygge. Die dänische Art, glücklich zu sein" beschreibt die Dänin Louisa Thomsen Brits anhand einleuchtender kurzer Kapitel, wie die Dänen es schaffen, es sich selbst hygge, gemütlich zu machen. Im Handumdrehen hat man nämlich so das ganze Leben positiver gestaltet.
Das Buch hat mich optisch direkt angesprochen und da "hygge" momentan ja in aller Munde ist, musste ich es direkt lesen. Der Buchumschlag fühlt sich angenehm an. Er besteht aus angerautem Papier, das Coverbild ist ein wenig nach innen versetzt und man kann somit eine Bilderkante ertasten. Ich mag ja solche außergewöhnlichen Buchumschläge sehr und freute mich schon beim Anblick sehr auf den Inhalt des Buches.

Anhand Titel wie "Achtsamkeit" oder "Wohlbefinden" zeigt die Autorin dem Leser Situationen, in denen man es sich hygge und damit einiges für sein Wohlbefinden machen kann. Oft werden in diesem kleinen Buch dänische Redewendungen ins Deutsche übersetzt, was ich total toll fand, weil man so für die Allgemeinbildung auch noch ein wenig von den Dänen lernen konnte.

Der Begriff "Hygge" wird im Buch ganz genau erklärt. Es bringt einem beim Lesen selbst das Gefühl sich hyggelig zu fühlen - also sich wohl zu fühlen.
Es werden eine Vielzahl an Beispielen gezeigt, an denen wir uns wohl fühlen können.

Das Buch ist wirklich sehr schön aufgemacht, es besitzt eine kompakte Form in DINA3. "Hygge" hat einen griffigen Einbandes und beinhaltet super schöne Bilder. Es handelt sich dabei um schwarzweiß-Fotografien, die sehr gut zum Thema Hygge passen. Die Fotos vermitteln dem Leser einen gemütlichen Eindruck. Das Buch ist nicht nur ein tolles Geschenk für Dänemark-, sondern auch für alle Skandinavien-Fans. Ich mag den ganzen Lebensstil der Skandinavier sehr gerne: Holzmöbel, Holzhäuser, warme Wolldecken und Islandpullover finde ich traumhaft.

Interessant fand ich die vielen kleinen Zitate, welche im Schriftbild deutlich abgesetzt sehr oft in die einzelnen Kapitel eingestreut wurden. So manche dazugehörige Hintergrundinfo findet man dann auch am Ende des Buchs.


Das Lesen des interessanten und handlichen kleinen Buchs hat mich schon viel positiver gestimmt und mir gezeigt, dass es sich immer lohnt sich mehr Zeit für sich selber zu nehmen.
Ich persönlich gehe jetzt etwas bewusster mit meinem Wohlbefinden um. Ich schaue nach mir selbst, dass es mir gut geht und genieße das hyggelige Gefühl der Gemütlichkeit und des Glücklichseins.
Die Autorin von "Hygge" Louisa Thomsen Brits ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie hat eine dänische Mutter und einen englischen Vater. Louisa wurde in Südafrika geboren und wuchs in Großbritannien auf.
Jeden Sommer verbrachte sie bei ihrer Familie in Dänemark. Die dänische Lebensweise hat sie so sehr verinnerlicht, dass sie es sich überall auf dem Erdball "hyggelig" machen kann. Durch ihre dänischen Wurzeln ist "Hygge" ein Teil von ihr. Als Kosmopolitin kann sie auch uns dieses Lebensgefühl lehren.
Erschienen ist "Hygge" von Louisa Thomsen Brits beim Mosaik-Verlag und wurde von Leena Flegler übersetzt. Es handelt sich um ein Sachbuch bzw. um einen Ratgeber, der 192 Seiten in der Hardcoverausgabe umfasst. Hier könnt ihr euer Exemplar bestellen.

"Hygge. Die dänische Art, glücklich zu leben" ist meiner Meinung nach ein ganz tolles Buch, bei dem man nicht nur lernt glücklicher zu leben, sondern auch alles im Leben nicht alles so ernst zu nehmen.

Mit kleinen Veränderungen im Alltag zu mehr Glück

Von: Anika C. Datum: 03.05.2017

zauberhaftebuecher.blogspot.de/

Hygge...dieses Wort begegnet einem in letzter Zeit ja wirklich nahezu überall.
Auch ich war neugierig, was es damit auf sich hat. Einen Weg zum glücklich sein? Immer her damit! Wer kann denn nicht eine extra Portionen "glücklich sein" gebrauchen?

Als erstes möchte ich etwas zur Aufmachung des Buches sagen.
Optisch ist dieser kleine Ratgeber sehr schlicht gehalten. Doch es ist nicht langweilig oder fad gestaltet. Denn in dem Buch finden sich viele wirklich schöne schwarz-weiß Fotos. Alle Fotos haben natürlich mit dem Thema zu tun und verströmen eine gewisse Ruhe und Gemütlichkeit. Die Bilder gefallen mir wirklich sehr sehr gut und ich bin von der Aufmachung des Buches begeistert. Es passt absolut zur Thematik, was einem während des lesen auch immer mehr bewusst wird.

Desweiteren befinden sich in dem Buch viele wundervolle Zitate von mir bekannten und auch nicht bekannten Menschen. Über das Leben, über Gemütlichkeit, über Glück...einfach über Hygge.

Der Inhalt des Buches ist in einzelne Kapitel gegliedert.
Als erstes erfahren wir mal wo der Ausdruck "Hygge" denn herkommt und für was er alles steht. Das hat mir schon sehr gut gefallen und es ist teilweise einfach niedlich in welchen Zusammenhängen die Dänen dieses Wörtchen benutzen.
Hier bei uns daheim hat sich das "Wir machen es uns jetzt hyggelig" dank des Buches auch schon eingeschlichen.

Nachdem wir also wissen, was in etwa dieses Hygge eigentlich ist, geht das Buch näher darauf ein und das können wir in folgenden Kapiteln nachlesen:

Zugehörigkeit, Rückzugsorte, Gemütlichkeit, Wohlbefinden, Einfachheit und Achtsamkeit.

Ich persönlich war vom Inhalt wirklich überrascht, denn ich habe was absolut anderes erwartet. Und nein, ich meine das nicht negativ, sondern absolut positiv. Denn ich hatte so meine Sorgen. Kann ich die Tipps umsetzen? Ist das alles schwer? Ist das überhaupt machbar für uns?
Und ganz schnell war mir klar, dass Hygge für JEDEN machbar ist. Denn das Buch führt einem vor Augen, was in seinem Alltag man eigentlich völlig falsch angeht. Wo man mit kleinen Veränderungen schon positives bewirken kann und wie man auch im gewöhnlichen Alltag was ganz Besonderes sehen kann.
Es werden viele Situationen aufgegriffen, die wir alle täglich erleben. Aber wir erleben sie einfach nur. Schnell nebenher oder ohne große Beachtung. Wenn man seine Sicht ein klein wenig ändert, kann man aus allem etwas positives und schönes machen.
Als Beispiel kann man hier z.B. eine Kerze nennen. Stellt beim essen einfach eine Kerze auf den Tisch und das Empfinden ist schon ein ganz anderes. Bei uns brennt jetzt wieder eine Kerze zur Mahlzeit und ich finde es wirklich schön und es gibt einem tatsächlich ein Gefühl von Gemütlichkeit, Ruhe und schönem Beisammen sein.
Und so kann man es mit vielen kleinen Beispielen weiterführen. Natürlich nicht nur mit Gegenständen, die etwas auslösen sondern auch mit der eigenen Wahrnehmung z.B. draußen in der Natur oder wenn man mit seinen geliebten Menschen zusammen ist.

Als Besonderheit empfinde ich auch die Hintergrundinfos zu Dänemark und der dänischen Kultur. Das hat mir sehr gut gefallen und ich finde es super interessant darüber zu lesen. Ich kenne keine Dänen und war leider auch noch nie dort. Aber es klingt nach einem Land, dem man mal einen Besuch abstatten sollte.

Fazit und Bewertung:

Mir hat es wirklich etwas gebracht dieses Buch zu lesen. Denn ich bin ein Mensch der sehr schnell gestresst ist und nicht entspannen kann. Das Gefühl von Gemütlichkeit stellt sich bei mit leider so gut wie nie ein, weswegen ich permanent angespannt bin. Das wirkt sich einfach sehr negativ auf mich und mein Verhalten aus. Hier konnte ich für mich selbst einiges mitnehmen und möchte etwas ändern. Es sind ja teilweise nur Kleinigkeiten die aber großes bewirken können.
An manchen Stellen kam es mir so vor, als würde sich vorher schon gelesenes wiederholen. Was aber jetzt nicht so schlimm ist, vor allem wenn man das Buch nicht wie einen Roman an einem Stück durch liest.

Voransicht