VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wenn du mich siehst Roman

Kundenrezensionen (32)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-26876-0

Erschienen: 08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Erkenne die Liebe. Erkenne die Gefahr.

Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne. Ein Wagen hält, ein bedrohlich muskelbepackter Mann mit Schlägervisage steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

"Die Liebesromane von Nicholas Sparks sind wie eine Schachtel Pralinen: verführerisch süß, zartbitter und sie machen definitiv süchtig."

Bunte (23.03.2016)

Nicholas Sparks (Autor)

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt „Kein Ort ohne dich”.

"Die Liebesromane von Nicholas Sparks sind wie eine Schachtel Pralinen: verführerisch süß, zartbitter und sie machen definitiv süchtig."

Bunte (23.03.2016)

"Nicholas Sparks schickt die Leser auf eine wahre Achterbahnfahrt der Emotionen, indem er eine berührende Liebesgeschichte mit rasanten Thrillerelementen mischt."

Associate Press

"Nicholas Sparks lässt kein Herz unberührt."

Bild am Sonntag

"Nicholas Sparks ist ein brillanter Erzähler."

NDR

"Die Liebesgeschichten von Nicholas Sparks gehören zu den schönsten der Welt."

Frau im Spiegel

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: See Me
Originalverlag: Grand Central Publishing

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 576 Seiten, 12,5 x 20,0 cm

ISBN: 978-3-453-26876-0

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine ordentliche Portion Spannung und eine Prise Liebe

Von: -Leselust- Datum: 11.02.2017

leselustbuecher.blogspot.de

Kurzmeinung:
Keine typische Sparks Geschichte, aber sein typischer Schreibstil. Spannend und zum einfach Weglesen.

Zum Buch:
Colin ist Student, Maria schon fertige Anwältin. Colin hat eine düstere Vergangenheit, mit Drogen, Schlägereien und Diebstählen, während Maria hat eine Zeit lang bei der Staatsanwaltschaft genau "diese Art von Menschen" hinter Gitter gebracht hat. Colin hat ein Kontaktverbot zu seiner Familie, Maria hat ihre liebende Großfamilie vor Ort. Verschiedener könnten die beiden nicht sein, doch durch einen Zufall lernen sie sich kennen und schnell auch lieben.
Dank Colins direkter Art und Weise, ehrlich mit seiner Vergangenheit um zu gehen, weiß Maria ziemlich schnell über seine Vergangenheit Bescheid und lernt damit umzugehen. Doch auch Maria plagen Geister. Ein Fall ist damals bei der Staatsanwaltschaft ist völlig schief gelaufen. Ein junges Mädchen wurde brutal ermordet, weil Maria keine ausreichende Strafe aushandeln konnte und ein Stalker wieder auf freien Fuß kam.
Zwischen Maria und Colin entwickelt sich eine junge Liebe mit vielen gemeinsamen Abenden, Ausflügen und romantischen Nächten. Es hätte für beide nicht schöner sein, bis Maria einen Straus Rosen mit einer merkwürdigen Nachricht erhält.

Meine Meinung:
Ich hatte eine klassische Nicholas Sparks Liebesgeschichte erwartet, mit viel Liebe und noch mehr Herzschmerz, die sich leicht weg lesen lässt. So etwas für zwischen durch. Es kommt aber völlig anders: das Buch beginnt mit einem Prolog, der eher einen Thriller erinnert, als an einen Liebesroman. Außerdem liegen die Karten gleich zu Anfang auf dem Tisch. Die Vergangenheit der Hauptcharaktere kann eigentlich nicht mehr zu einem späterem Problem werden, jedenfalls nicht so, wie man es von Sparks gewohnt ist.
Aus einer zu Beginn schönen Liebesgeschichte, entwickelt sich ab der Hälfte des Buches ein wahrer Thriller. Es hat mich so gefesselt, dass ich es ab dann einfach nur verschlungen habe. Man leidet mit den Charakteren mit, möchte an der Lösung des Problem mithelfen uns ist völlig gebannt davon, wie es wohl weitergehen mag. Die Tatsache, dass die Polizei Maria nicht glauben will und Colin anfängt eigenmächtig zu handeln, macht die Geschichte äußerst spannend.
Durch den einfachen Schreibstil kann man das Buch fast an einem Stück durchlesen. Er ist zwar nicht besonders großartig, aber erlaubt ein flüssiges Lesen und dadurch hat mich das Buch dann irgendwie auch noch mehr gefesselt.

Fazit:
Kein "must-read", aber ein solider Roman, den ich verschlungen habe wie einen Thriller. Durch den einfachen Schreibstil sehr gut zu lesen, wenn man vielleicht gerade viel zu tun hat und den Kopf nicht frei hat für eine "schwere" Lektüre.

Ein Mensch kann sich ändern

Von: Baroness Datum: 31.01.2017

https://baronesslesen.wordpress.com/

„Vorsicht Spoiler“!
In der Dunkelheit hat Maria eine Reifenpanne. Als ein Auto hält und ein tätowierter Kraftprotz sich ihr nähert, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Aber der Typ hilft ihr und fährt weiter. Das bringt Marias Schwester auf eine Idee. Natürlich ganz zufällig treffen sie diesen Burschen in einer Bar. Er verdient sich seine Studiengebühren dort. Sie kommen in ein Gespräch und Maria muss feststellen, dass sie solche Typen früher in den Knast gebracht hat. Trotz seiner Vergangenheit fühlt sie sich von ihm angezogen. Ihm geht es ebenso, obwohl er weiß, dass Anwältinnen nichts für ihn sind. Günstige Umstände führt sie zusammen. Aber bald muss sie feststellen, dass Colin sich nicht immer unter Kontrolle hat. Auch ein übereifriger Polizist will Colin dorthin bringen, wo er nach seiner Meinung hingehört – in den Knast! Als ein Verrückter versucht, Maria und ihre Familie zu attackieren, gerät alles außer Kontrolle.



Meine Meinung:
Diesmal hat Nicholas Sparks einen Liebesroman mit Thrillerelementen verbunden. Die Romanze beginnt zwischen zwei total unterschiedlichen Menschen. Er ist tätowiert, hat viel Muskeln und eine dunkle Vergangenheit. Sie ist das ganze Gegenteil. Familienbezogen, beständig, hübsch und gebildet. Die Protagonisten sind überzeugend dargestellt. Genauso der Wandel, den sie durchleben. Ebenso das Gefühlschaos, das beide erleben. Die Liebe kann jeden treffen, man hat jedoch die Wahl, ob man die Chance wahrnimmt oder nicht. Hier versuchen zwei ungleiche Menschen eine Beziehung aufzubauen, obwohl das Leben genügend Stolpersteine zur Hand hat. Maria hat das Glück, dass ihre Familie zur Seite steht. Bei Colin sind das seine Freunde, die Vertrauen zu ihm haben und ihn jederzeit unterstützen – trotz seiner Zügellosigkeit.

Ebenfalls hat der Autor die sexuelle Belästigung aufgegriffen und das Thema gekonnt verarbeitet. Desgleichen der Stalker, der alles zerstört. Gleichzeitig geht es aber auch um Einwanderung und die Anstrengung sich in die Gesellschaft einzugliedern.

Wie immer stehen Emotionen und Täuschungen in den Geschichten von Nicholas Sparks hoch im Kurs. Allerdings regen sie auch zum Nachdenken an. Jeder Mensch kann sich ändern – wenn er will!

Detaillierte Beschreibungen, spannende Szenen und viel Gefühl lassen aus dieser Geschichte faszinierende Lesestunden werden.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen, sie ist in Kapiteln angelegt und wird von den Protagonisten jeweils erzählt. Das Cover passt zum Geschehen. Ebenso finde ich den Titel passend.

So wie: „Wenn du mich siehst – dann renne lieber weg!“

„Eine Minute vorher, als sein Auto langsam an ihrem vorbeigefahren war, hatte sie gesehen, wie er sie anstarrte, anzüglich fast, als begutachtete er sie. Ihr erster Gedanke war gewesen, dass er eine Maske trug, was schon furchterregend genug war, aber immer noch deutlich angenehmer als die schlagartige Erkenntnis, dass das in Wirklichkeit sein Gesicht war. Überall Blutergüsse, ein Auge zugeschwollen, das andere leuchtend rot. Sie war ziemlich sicher, dass ihm Blut von der Stirn tropfte, und hatte sich nur mit Mühe einen Schrei verkneifen können. Bitte, lieber Gott, hatte sie gedacht, lass ihn vorbeifahren. Halt bloß nicht an.“


Fazit:
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn das Geschehen setzt sich aus verschiedenen Themen gekonnt zusammen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors