VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

The Choice - Bis zum letzten Tag Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41979-7

Erschienen: 08.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Ab 10. März 2016 im Kino!

An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Gegen viele Widerstände gelingt es ihm, sie für sich zu gewinnen. Er ahnt nicht, dass seine härteste Prüfung noch bevorsteht.

"Nicholas Sparks packt in einen Satz mehr Gefühle als andere auf eine ganze Seite."

Bild am Sonntag

Nicholas Sparks (Autor)

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt „Kein Ort ohne dich”.

"Nicholas Sparks packt in einen Satz mehr Gefühle als andere auf eine ganze Seite."

Bild am Sonntag

13.10.2017 | 20:15 Uhr | Düsseldorf

Lesung mit Nicholas Sparks

Englisch-Deutsch

Lesung der deutschen Passagen: Alexander Wussow

Im Anschluss: Signierstunde

Eintritt: € 14,-

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Droste
Königsallee 18
40212 Düsseldorf

14.10.2017 | 12:30 - 13:30 Uhr | Frankfurt am Main

Nicholas Sparks am Heyne-Stand

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Frankfurter Buchmesse
Heyne Stand - Halle 3.0 F20
Frankfurt am Main

14.10.2017 | 14:00 - 14:30 Uhr | Frankfurt am Main

Moderiertes Gespräch mit Nicholas Sparks

Moderation: Margarete von Schwarzkopf

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Frankfurter Buchmesse
Open Stage - Agora
Frankfurt am Main

14.10.2017 | 14:30 - 15:30 Uhr | Frankfurt am Main

Signierstunde mit Nicholas Sparks

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Frankfurter Buchmesse
Agora - Signierzelt
Frankfurt am Main

Aus dem Amerikanischen von Adelheid Zöfel
Originaltitel: The Choice
Originalverlag: Heyne

Taschenbuch, Broschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41979-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Am Ende ist der schwierige Einstieg vergessen. Tolles Buch

Von: Anna von Anna im Bücherparadies Datum: 13.04.2017

annasparadies.blogspot.de/

Nach "Wie ein Licht in der Nacht" war ich total in Vorfreude ein neues Buch von Nicholas Sparks zu lesen und hatte einfach so extreme Erwartungen und dann bin ich einfach nicht reingekommen.

"Ich starre ihn nicht an."
"Ach komm, sei nicht gleich beleidigt. Er starrt dich doch auch die ganze Zeit an."


Die ersten 20-40 Seiten haben mir überhaupt nicht gefallen und das hat mich so sehr runter gezogen, dass ich in das totale Tief gefallen bin. Ich dachte schon, dass es mir überhaupt nicht gefallen wird, aber abbrechen wollte ich auf gar keinen Fall, also habe ich mich weiter gequält und dann kam es. Nach und nach hat es mich auf einmal total in den Bann gezogen und ich konnte überhaupt nicht aufhören zu lesen. So als ob Nicholas Sparks erst ab 50 Seiten richtig angefangen hat, sein können zu zeigen und er hat es gezeigt!

Eine Brührung - und "Bingo, klingeling, das war's", sagte Dad dann immer. "Ich wusste sofort, sie ist die Richtige für mich."
Bis jetzt hatte es in Travi's Leben noch kein "Bingo, klingeling, das war's" gegeben.
Der Schreibstil hat mich total vom Hocker gezogen und die Geschichte ist so grundverschieden, wie in "Wie ein Licht in der Nacht" genau wie die Charaktere ganz anders sind. Sie bleiben aber so lebendig und ich habe in einem Interview gelesen, dass er oft Geschehnisse aus seinem Leben nimmt und wow, man hat wirklich das Gefühl die Charaktere leben und schwirren um einen herum, man kann sie nicht so leicht vergessen.

Die Kerzen brannten herunter, Travis goss den letzten Schluck Wein in ihre Gläser - und sie ahnten beide, dass sie einem Menschen gegenübersaßen, der den Gang ihres Lebens immer verändern würde, wenn sie nicht aufpassten.

Die Geschichte hat mich zu Anfang etwas verwirrt, ich habe mich gefragt, wo es noch hinführen wird und dann hat Nicholas Sparks voll zugehauen. Ich möchte nicht spoilern, deswegen erzähle ich jetzt nicht was später noch passiert, aber es war einfach so unglaublich unerwartet und man hofft bis zum Ende und weiß einfach nicht, was passiert. Wie schafft er es, seine Geschichten so unvorhersehbar zu machen, das ist wirklich eine Kunst.

Fazit:
Ein schwieriger Einstieg, der aber total in den Hintergrund gerät, wenn man weiter liest. Nicholas Sparks ist einfach ein genialer Autor.

Leider langweilig

Von: Mein Bücherchaos Datum: 27.10.2016

jennybuecher.blogspot.de/

Pünktlich zum Erscheinen der Buchverfilmung wurde ich auf die Vorlage zum Film aufmerksam. Ich habe bisher erst ein Buch von Nicholas Sparks gelesen, welches mir unglaublich gut gefiel. Doch ich muss gestehen, dass "The Choise" mich nicht von sich begeistern konnte.

Es fing an mit dem Schreibstil. Dieser konnte mich nicht so sehr wie beim letzten Mal packen und von daher kam ich sehr schwer in die Geschichte rund um Travis Parker und Gabby Holland rein. Das Buch wurde aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten geschrieben und gab so einen guten Einblick in die Geschichte.

Doch auch diese konnte mich nicht von sich überzeugen. Gut zwei Drittel des Buches fand ich langweilig weil für mich kaum etwas Spannendes oder gar Herzerweichendes geschah. Die Handlung tröpfelte vor sich hin und ich muss gestehen, dass ich beinahe vorm Buch eingeschlafen wäre. Einfach dadurch, dass es mich nicht packen konnte. Wirklich schade, da viele von dem Einzelband begeistert waren. Ich denke ich werde mir mal den Film dazu ansehen und vielleicht kann der mich mehr überzeugen.

"The Choise: Bis zum letzten Tag" ist das zweite Buch des Autors das ich gelesen habe und das erste, dass mich überhaupt nicht begeistern konnte. Wirklich schade, da viele von dem Autor und seinen Büchern - auch "The Choise" - begeistert sind. Ich werde mir mal den Film ansehen und vielleicht kann dieser mich mehr berühren.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors