Roger Hobbs - Ghostman

GHOSTMAN von Roger Hobbs - Goldmann Verlag

Bankraub für Profis

Dieses Team übernimmt den Job:

Der »Jugmarker«

Er hat den Job weit im Voraus professionell geplant und bereits alles ausgekundschaftet. Der Jugmarker ist der Boss des Unternehmens, der im Hintergrund die Fäden zieht und das ausführende Team angeworben hat. Am Raub selbst ist er nicht beteiligt, er hält nur telefonisch Kontakt mit dem Team vor Ort und gibt Kommandos.

»Die meisten Raubüberfälle sind Operationen von einsamen Wölfen, aus denen nie etwas wird. Zwei Crackheads, die versuchen, eine Bank auszunehmen, landen schnell im Knast. Aber ein Job mit einem Jugmarker ist etwas anderes. Das ist ein Job, von dem man einmal in den Abendnachrichten hört und dann nie wieder.«



Der »Wheelman«

Er fährt den Fluchtwagen. Der Wheelman kann mit allem fahren, was Räder und einen Motor hat – und das verteufelt gut. Er hat im Vorfeld alle Fluchtrouten ausgekundschaftet, kennt jede Abkürzung und jedes Versteck. Er weiß, wie man Fluchtautos aussucht, Zivilfahrzeuge der Polizei erkennt und sich durch Straßensperren mogelt.

»Ein Wheelman denkt anders als normale Leute. Er denkt in Autokategorien. Ein Auto ist für ihn eine Währungseinheit. Ein Haus kostet zwei Autos, sechs, zehn. Lebensmittel für ein Jahr kosten eine Komplettüberholung. Eine Mahlzeit kostet eine Vierteltankfüllung.«



Der »Boxman«

Er ist der Safeknacker, wobei der Safe nur selten überlebt. Ein Boxman ist halb Computerprogrammierer, halb Sprengmeister. Die Safeknacker der alten Schule, die ein Kombinationsschloss nur mit den Ohren und den Fingerspitzen öffnen, wie man es aus Filmen kennt, gehören einer aussterbenden Gattung an.

»Heutzutage knackt man einen Safe mit einem Computer, einem Glasfaserkabel, einem Hochleistungsbohrer und einem selbstgemachten Nitroglyzerin, das 'Suppe' heißt. Ein Amateur, der sich als Boxman versucht, kann taub sein, bevor er es richtig hinkriegt.«



Der »Buttonman«

Er ist der Schläger, der dafür bezahlt wird, dass er anderen Leuten wehtut. Das heißt nicht, dass er tough aussehen muss, das tun Buttonmen nur selten. Wenn bei einem Job jemand mit Waffengewalt bedroht werden muss, um ihn von dummen Gedanken abzuhalten, dann hat natürlich ein Buttonman die Finger am Abzug.


Der »Controller«

Er sorgt beim Job dafür, dass alles glatt läuft, indem er z.B. Aufzüge blockiert oder Kameras unschädlich macht. Einer muss schließlich den Überblick haben!


Der »Ghostman«

Der Ghostman ist ein professioneller Hochstapler, Lügner und Dieb, der in unzählige Rollen schlüpfen kann und den Bankräubern zur Flucht verhilft. Er versorgt sie nicht nur mit gefälschten Papieren, er versteht sich auch darauf, sämtliche Spuren zu verwischen und dann selbst auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden.

»Ein Ghostman braucht Selbstvertrauen im Reden, Handeln und Auftreten. Du kannst auf der Liste der Top Ten des FBI stehen, und dein Foto kann in jedem Postamt zwischen Maine und Miami hängen, aber wenn du so tust, als wärest du jemand anders, dann kannst du in der Park Avenue wohnen, und niemand würde etwas merken.«



Infos & alle Zitate aus "Ghostman" von Roger Hobbs