VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Muskeltiere und Madame Roquefort

Die Muskeltiere-Reihe (3)

Ungekürzte Lesung mit Andreas Fröhlich

Mit Illustrationen von Ute Krause

Ab 8 Jahren

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3736-1

NEU
Erschienen: 28.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Heiß ersehnt - endlich da:
Das dritte Abenteuer der Muskeltiere!

Flammen lodern aus Francescos Pizzeria. Das riecht nach Gefahr – und nach einem neuen Abenteuer für die Muskeltiere! Hamster Bertram von Backenbart, die beiden Mäuse Picandou und Pomme de Terre und die Ratte Gruyére retten die entzückende Mäusedame Madame Roquefort vor der Feuersbrunst. Schon bald verdreht sie den drei Herren gehörig den Kopf, doch Gruyére ahnt: Diese Mäusedame hat es faustdick hinter den Ohren! Die Freundschaft der Muskeltiere wird auf eine harte Probe gestellt ...

Heldenhaft gelesen von Andreas Fröhlich

(3 CDs, Laufzeit 3h 35)

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Unterhaltsamer Lesespaß für Kinder ab 6 Jahren!

Die Muskeltiere-Reihe

Die Minus Drei-Reihe

Die Minus Drei und die wilde Lucy-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Ute Krause (Autorin, Illustratorin)

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in viele Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Ute Krause wurde u.a. von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.


Andreas Fröhlich (Sprecher)

Andreas Fröhlich, bekannt geworden durch seine Rolle als Bob Andrews in Die drei ???, ist auch als Synchronsprecher (John Cusack, Edward Norton und Gollum aus Der Herr der Ringe) sehr erfolgreich. Für Random House Audio hat er alle vier Teile der Eragon-Saga eingelesen.

14.03.2017 | 11:30 Uhr | Köln

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause im Rahmen der lit.kid.cologne

Tickets unter 0221-2801, www.litcologne.de oder www.koelnticket.de/litcologne.





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Comedia Theater
Vondelstraße 4-8
Grüner Saal
50677 Köln

Weitere Informationen:
lit.COLOGNE GmbH
50677 Köln

Tel. 0221/1601815

14.03.2017 | 15:30 Uhr | Köln

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause im Rahmen der lit.kid.cologne

Tickets unter 0221-2801, www.litcologne.de oder www.koelnticket.de/litcologne.





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Comedia Theater
Vondelstraße 4-8
Roter Saal
50677 Köln

Weitere Informationen:
lit.COLOGNE GmbH
50677 Köln

Tel. 0221/1601815

24.03.2017 | 10:00 Uhr | Leipzig Ost

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bibliothek Reudnitz
Dresdner Straße 80
04317 Leipzig Ost

24.03.2017 | 13:00 Uhr | Leipzig

Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse; Lesebude 1
Messeallee
Halle 2, Stand H310/G317
Leipzig

18.05.2017 | 09:00 Uhr | Salzburg

Zwei Lesungen im Rahmen des Literaturfestes Salzburg





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Das Kino
Giselakai 11
5020 Salzburg

Weitere Informationen:
Literaturfest Salzburg
5020 Salzburg

info@literaturfest-salzburg.at

23.06.2017 | 16:00 Uhr | Nürnberg

Öffentliche Kinderbuchlesung mit der Autorin Ute Krause





  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Zentrum
Gewerbemuseumsplatz 4
Kinderbibliothek
90403 Nürnberg

Tel. 0911 / 231 - 7565, stb-zentrum@stadt.nuernberg.de

Mit Illustrationen von Ute Krause

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 256 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3736-1

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

NEU
Erschienen: 28.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Eine turbulente Geschichte über wahre Freundschaft

Von: Pan Tau Books Datum: 12.02.2017

https://pantaubooks.wordpress.com/

„Die Muskeltiere“ ist eine Kinderbuch-Reihe, die mich schon seit dem ersten Band begeistert. Tierische Protagonisten mit Herz und Witz erleben Abenteuer, die die Erlebnisse von d’Artagnan und seinen Freunden im Roman von Alexandre Dumas, weit in den Schatten stellen. Meine Erwartungen an „Die Muskeltiere und Madame Roquefort“ wurden, wie immer bei den Büchern von Ute Krause, sogar noch übertroffen.

Mich hat das Setting der Bücher von Beginn an überwältigt, denn Ute Krause entführt den Leser in eine faszinierend detailreiche Welt der kleinen Nager. Mit liebevollen Feinheiten lässt sie die Orte, die die Muskeltiere besuchen, einzigartig und beeindruckend wirken. Die Muskeltiere leben in Hamburgs Hafen-City, um genauer zu sein, in der Deichstraße, in einer Höhle unter Frau Fröhlichs Feinkostgeschäft. Dort leben sie königlich, denn im Abfall finden sich jeden Tag die feinsten Leckereien. Neben üppigen Käserinden, leckeren Kuchenstücken und Tortenkrümel, ist es auch der Geruch nach sämtlichen unterschiedlichen Käsesorten, die das Feinkostgeschäft zum Paradies für die Muskeltiere macht.

"Das Beste aber war ein würziger Duft gepaart mit Kuhmilch-cremig und einem Hauch alter Socken. Er kam aus einer weißen Theke mit einer Glashaube, die unweit der Kellertür stand. Unter der Glashaube thronten prächtige Käseräder, Camemberts, Schafskäse, Ziegenkäse, sogar ein Roquefort war dabei." (S. 38)

Die tierischen Protagonisten Picandou, Pomme de Terre, Gruyère und Bertram werden in diesem Buch auf eine harte Probe gestellt: Die Mäusedame Madame Roquefort verdreht den Herren nämlich ganz schön den Kopf. Besonders Picandou ist ihr zugetan und vergisst darüber die Ratte Gruyère, der eigentlich sein Herz gehört. Picandou ist in dem dritten Band der „Muskeltier“-Reihe sehr menschlich, denn auch in der Realität merken viele in ihrer Verliebtheit nicht, dass sie Freunde vernachlässigen oder andere verletzen.

„Seit diese Maus bei uns wohnt, bist du nicht wiederzuerkennen. Mausi hier, Schnuckeltierchen da – alles andere ist dir offensichtlich egal.“ (S. 79)

Krause legt in ihren dem Kinderbuch ihr Augenmerk auf das Thema Freundschaft und Liebe und die damit oft einhergehenden Probleme der Eifersucht oder des Vernachlässigens von Freunden. Wie im wahren Leben, geht ein solches Verhalten, wie Picandou es an den Tag legt, nicht lange gut und die Muskeltiere gehen im Streit auseinander. Reue kommt, aber sie kommt wie meistens im Leben zu spät.

"Von einem Moment auf den anderen gab es die Muskeltiere nicht mehr, und auch wenn er sich gewünscht hatte, mit Madame Roquefort allein zu sein, so fühlte es sich doch irgendwie komisch ohne die anderen an." (S. 103)

So wenig mir Picandous naives Verhalten gefallen hat, umso herausragender schlagen sich seine Freunde, die zusammenhalten und ihre Gemeinschaft nicht aufgeben wollen. Denn natürlich gibt es auch wieder ein spannendes Abenteuer zu bestehen, dass die Muskeltiere in eine abgebrannte Pizzeria, unter die Erde und in ein Menschenhaus in Form eines Schiffes führt. Es gilt Bösewichte zu überwältigen, Betrüger zu überführen und eine Freundschaft zu retten. Viel Stoff für ein Kinderbuch, den Krause meisterhaft in einer fesselnden Geschichte vereint.

Bevor ich zum Fazit komme, möchte ich euch noch kurz einen Einblick in Krauses Gestaltung des Kinderbuches geben. Krause illustriert ihre Kinderbücher selbst und stattet ihr Figuren nicht nur sprachlich, sondern auch mit dem Pinsel mit liebevollen Eigenschaften und äußerlichen Besonderheiten aus. So ist Picandou eine graue Maus, mit pummeligem Bäuchlein und Bertram von Backenbart ein vornehmer Goldhamster mit gezwirbeltem Schnurrbart.

Fazit & Bewertung

Ute Krauses „Die Muskeltiere und Madame Roquefort“ ist eine turbulente Geschichte über wahre Freundschaft, die so zerbrechlich ist wie eine Eierschale. Die Geschichte um die in die Brüche gehende Gemeinschaft der Muskeltiere hat mich sehr berührt und gleichzeitig mit dem Witz und Humor der vier Freunde toll unterhalten. Wer die Muskeltiere noch nicht kennt, wird sie spätestens nach diesem Buch lieben!

Einer für alle, alle für einen

Von: sommerlese Datum: 23.01.2017

sommerlese.blogspot.de/

Das Kinderbuch "Die Muskeltiere und Madame Roquefort" wurde von Autorin Ute Krause verfasst, die ihre Geschichte auch noch mit farbenfrohen Illustrationen versehen hat. Das Buch erscheint im Kinder- und Jugendbuchverlag cbj und es ist der dritte Teil der Muskeltierreihe.


Hamster Bertram von Backenbart, die beiden Mäuse Picandou und Pomme de Terre und die Ratte Gruyère erleben neue Abenteuer und sind wie immer hilfsbereit. In der nahe gelegenen Pizzeria brennt es und die Muskeltiere retten eine kleine Mäusedame vor dem Flammentod. Sie heißt Madame Roquefort und hat sich ihr Füßchen verletzt. Natürlich nehmen die vier Freunde sie sofort bei sich auf, doch schon bald verdreht sie den drei Herren gehörig den Kopf. Leider bemerkt das nur Rattendame Gruyère.


Dieses Kinderbuch ist ein Schmuckstück von Buch, die Geschichte verläuft sehr abenteuerlich und die bunten Illustrationen sind optisch sehr gelungen und toll anzusehen.
Auf den Innenseiten der Buchdeckel stellen sich die tierischen Protagonisten wie in einer Ahnengalerie dem Leser mit ihrem Portrait vor. Man achte mal besonders auf die individuellen Feinheiten im Aussehen!


Es ist ein Buch für die ganze Familie und für Erstleser durch die französischen Namen vielleicht noch etwas schwierig. Mit Hilfe der Eltern oder der Berücksichtigung der Hinweise zur Aussprache der Name, die sich im Buch ganz hinten befinden, geht es dann vielleicht recht schnell, die Namen lesen zu können.

Die Handlung ist aufregend und flott, es geht um vier Freunde, die füreinander und für andere einstehen wollen. Gemeinsam sind sie sich verpflichtet: Muskeltiere für immer!
Die vier Freunde leben unter der Kellertreppe von Frau Fröhlichs Feinkostladen in Hamburg. Dort geht es ihnen gut, es gibt immer genug zu essen und sie haben auch einen menschlichen Freund, den Jungen Claus. Als es in der Pizzeria an der Ecke brennt, retten sie eine verletzte Mäusedame. Die ist anfangs noch schüchtern, lieb und hilfsbedürftig und so nehmen sie sie mit zu sich und päppeln sie auf. Sie macht auf hilflose, süße Maus, doch Madame ist in Wahrheit eine durchtriebene, richtig fiese Person, die ihr Ränkespiel mit den Freunden treibt und die sich die männlichen Bewohner um den Finger wickelt. Nur die Rattendame Gruyère bemerkt das, die männlichen Bewohner fühlen sich von der Mäusedame bezirzt und lesen ihr jeden Wunsch von den Augen ab.

Das bedroht nicht nur ihren Muskeltiereid, sondern Madame Roquefort bringt mit ihrer Art auch noch das friedliche Zusammenleben mit Frau Fröhlich und Margarethe in Gefahr.
Als Rattendame Gruyère der Madame in eine Falle geht, geht den Freunden langsam ein Licht auf. Sie kommen ihr und ihrem Komplizen gemeinsam auf die Schliche.

Wie die Freunde hier zusammenhalten, ist für Kinder sehr lehrreich und überzeugend dargestellt. Aber auch Erwachsene werden ihren Spaß an dieser Geschichte haben. Denn hier kämpfen zwei weibliche Wesen nicht nur gegeneinander an, sondern auch um die Gunst ihrer Männer. Es geht um Liebe und Verrat und selbst kleine Kinder sehen, wie hier Freunde füreinander da sind und mutig für ihre Ideale kämpfen. Durch die zauberhaften Bilder und die sprachlichen Besonderheiten werden die Figuren zu Unikaten, die man nicht wieder vergisst. Witzig ist der lispelnde Hamster oder der Hafenmäuserich Pomme de Terre mit seinem breiten Hamburger Schnack.

Achtung Spoiler:
Neben den für Kinder etwas schwierig zu lesenden französischen Namen finde ich die Idee mit dem löchrigen Marmeladenglas und der Entsorgung in der Elbe nicht ideal gelöst. Selbst Kinder wissen, dass Wasser in ein Gefäß mit Löchern eindringen kann.


Trotz meiner kleinen Kritik muss ich diese aufregende Abenteuergeschichte loben. Es ist ein Buch für die ganze Familie und zeigt den wichtigen Zusammenhalt unter Freunden.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin