VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Dunkler Wahn

Ungekürzte Lesung mit David Nathan

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-1035-7

Erschienen: 13.09.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Sie liebt. Sie lauert. Sie tötet

Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer geistig gestörten Person und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.

Weitere Infos zu den Büchern von Wulf Dorn

Wulf Dorn (Autor)

Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman »Trigger« gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Besuchen Sie die Website des Autors unter www.wulfdorn.net


David Nathan (Sprecher)

David Nathan, 1971 in Berlin geboren, begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und agierte darüber hinaus in diversen Film- und Theaterrollen. Er ist Dialogbuchautor und -regisseur, und als deutsche Stimme von Hollywood-Größen wie Christian Bale, Johnny Depp oder Paul Walker in zahlreichen Kinofilmen zu hören. Mit seiner prägnanten, dunklen Stimme ist er einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands.

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 675 Minuten

ISBN: 978-3-8371-1035-7

€ 20,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 13.09.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Tödliche Liebe

Von: Belles Leseinsel Datum: 05.07.2015

bellexrsleseinsel.blogspot.de

Mit einem Rosenstrauß beginnt das Drama. Eines Tages im Oktober erhält der Psychiater Jan Forstner einen Strauß roter Rosen in die Klinik geschickt. Er vermutet seine Freundin Carla in dem Absender, doch weit gefehlt. Forstner wird von einer Stalkerin verfolgt, bald schon greift sie massiv und tödlich in sein privates wie berufliches Umfeld ein. Doch wer ist die Wahnsinnige, die fest von Fortners Liebe zu ihr überzeugt ist?

Die Beziehung zu Carla steckt in einer Krise, so nutzt diese eine Lesereise, um ein wenig Abstand zu Jan Forstner zu erhalten. Dieser konzentriert sich derweil auf seine Arbeit als Psychiater in der Waldklinik in Fahlenberg. Doch mit dem Erhalt des Rosenstraußes und dem Anruf des Journalisten Volker Nowak, der ihm etwas Wichtiges erzählen muss, ändert sich das Leben von Forstner von Grund auf.

Forstner sitzt in einem Krankenhaus, an ihm wird eine Bahre vorbeigefahren, der Psychiater ist mit den Nerven am Ende. Der Prolog ist quasi das Ende des atemberaubenden Thrillers, doch wer auf der Bahre liegt oder gar was geschehen ist, verrät Wulf Dorn natürlich erst im Verlauf des packenden Romans.

Die Story beginnt rätselhaft, teilweise fast gruselig, äußerst packend und Wulf Dorn gelingt es mühelos, die Spannung im Verlauf der wendungsreichen Geschichte kontinuierlich zu steigern. Die Identität der Stalkerin und Mörderin verrät der Autor erst ganz zum Schluss und dem Autor gelingt es hervorragend, immer wieder falsche Spuren in Bezug auf deren Identität auszulegen. Verdächtige präsentiert Wulf Dorn einige und führt seine Leser doch immer nur wieder gekonnt an der Nase herum.

Die Charakterzeichnungen sind ebenfalls wieder hervorragend gelungen, detailreich, teilweise undurchsichtig und alle agieren sehr lebendig und überzeugend. Die Verzweiflung von Jan Forstner, der immer mehr den Einfluss der Stalkerin in sein Leben zu spüren bekommt und absolut machtlos ob ihrer Taten ist, ist auf jeder Seite des hochspannenden, temporeichen Thrillers zu spüren.

Fazit: Hochspannend, äußerst wendungs- und temporeich mit überzeugend agierenden Charakteren.

Eine würdige Fortsetzung

Von: Kerry Datum: 07.03.2015

www.lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Ein Jahr ist vergangen, seit Jan Forstner endlich das Geheimnis um das Verschwinden seines Bruders klären konnte (Kalte Stille). Er und Carla Weller sind mittlerweile offiziell ein Paar, doch Carla hat ein Buch über die Ereignisse des letzten Jahres geschrieben, womit Jan nicht wirklich einverstanden war. Während einer Lesereise von Carla wollen sich die beiden klar darüber werden, ob die Beziehung weiterhin bestehen bleiben kann oder ob eine Trennung unausweichlich ist. Jan, der in Fahlenberg geblieben ist, kümmert sich derweil um seine Patienten und die Bauarbeiten für die neue Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Dann erhält Jan einen Anruf von Volker Nowak, einem örtlichen Journalisten, der sich von Jahn einen Rat erhofft und sich mit ihm treffen will, allerdings nicht in der Klinik, weil Nowak die Befürchtung hat, dass er verfolgt wird. Jan stimmt diesem Treffen zu, doch Nowaks Verdacht sollte sich als richtig erweisen, denn er erscheint nie zu diesem Treffen, auf dem Weg dorthin wird er ermordet.

Derweil hat Pfarrer Felix Thanner ein ganz anderes Problem. Während der Beichte hat ihm eine junge Frau den Mord an Nowak gestanden und auch, dass es nicht ihr erster Mord war. Er befürchtet, dass weitere Menschen gefährdet sind, doch er ist an das Beichtgeheimnis gebunden. Eben diese junge Frau, die sich Jana nennt, hat inzwischen ihren Traummann gefunden: Jan. Diesem stellt sie nach, was ihn anfänglich verwundert, bis er feststellen muss, dass eben diese Jana über Leichen geht, nur um ihn zu bekommen. Können Jan und Felix Thanner Jana aufhalten, bevor ein weiterer Mord geschieht.


Eine würdige Fortsetzung!!! Der Plot des Buches wurde detailliert und ausgesprochen fesselnd ausgearbeitet, doch ließ sich etwas zu leicht zu erahnen, wer die Mörderin ist. Die Figuren, allen voran Protagonist Jan wurden wieder sehr facettenreich dargestellt. Jan ist aber auch eine Figur, mit der der Leser einfach mitfühlen muss, er war mir von Anfang an sehr sympatisch. Den Schreibstil empfand ich wieder als sehr angenehm und spannend zu lesen. Allerdings kann ich wohl mittlerweile generell behaupten, dass mir der Schreibstil von Wulf Dorn unheimlich zusagt. Als Fazit kann ich nur wiederholen, dass mir dieses Buch wirklich schöne Lesestunden bereitet hat. Auf weitere Bücher des Autoren freue ich mich schon jetzt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors