VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Glut und Asche

Gekürzte Lesung mit Dietmar Wunder

Kundenrezensionen (12)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3191-8

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Ein archaischer Thriller in der Hitze der texanischen Wüste

»Vielleicht würde er eines Tages die Angst vergessen, die in jenen fünfzehn Minuten einen anderen Menschen aus ihm gemacht hatte.« Danny Boy Lorca ist das Entsetzen ins Gesicht geschrieben, als er sich ins Büro von Sheriff Hackberry Holland schleppt. In der Wüste nahe der texanisch-mexikanischen Grenze wurde er Zeuge eines brutalen Mordes. Von einem zweiten Gefangenen fehlt jede Spur. Hackberry Holland hat erneut alle Hände voll zu tun, um für Gerechtigkeit zu sorgen.

Dietmar Wunder ist die Idealbesetzung für Burkes vielschichtigen Roman voller zerrissener Charaktere zwischen sozialer Härte und Tragik.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 10h)

James Lee Burke (Autor)

James Lee Burke, 1936 in Louisiana geboren, wurde bereits Ende der Sechzigerjahre von der Literaturkritik als neue Stimme aus dem Süden gefeiert. Nach drei erfolgreichen Romanen wandte er sich Mitte der Achtzigerjahre dem Kriminalroman zu, in dem er die unvergleichliche Atmosphäre von New Orleans mit packenden Storys verband. Burke, der als einer der wenigen Autoren sogar zweimal mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet wurde, lebt abwechselnd in Missoula/Montana und New Orleans.

www.jamesleeburke.com


Dietmar Wunder (Sprecher)

Dietmar Wunder synchronisiert Hollywoodstars wie Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und Daniel Craig. Außerdem ist er ein gefragter und exzellenter Hörbuchsprecher, der seine markante Stimme Größen des Thriller-Genres wie Grangé, Larsson und Deaver leiht.

Weitere Videos bei YouTube

Video mit James Lee Burke

Aus dem Amerikanischen von Daniel Müller
Originaltitel: Feast Day of Fools (Simon & Schuster)
Originalverlag: Heyne

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 600 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3191-8

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Extrem spannend

Von: Stephienchen Datum: 21.10.2015

www.stephienchen.de

Ich mag spannende Hörbücher, besonders wenn ich mich entspannen und einfach nur gemütlich auf dem Sofa liegen möchte. Aber auch als Begleitung fürs Puzzeln sind sie großartig und so habe ich das vergangene Wochenende ausgiebig diesem extrem fesselnden Hörbuch gelauscht. Die angenehme Stimme und die spannenden Handlung haben es mir sehr leicht gemacht und ich habe teilweise gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergangen ist und es plötzlich z.B. dunkel war. Abends habe ich mich dann allerdings teilweise sehr gegruselt. Ich will nicht zu viel verraten aber man begegnet schon sehr düsteren und brutalen Gestalten und Abgründen des Menschen. Trotzdem kann ich das Buch allen denen empfehlen, die einen spannenden Thriller suchen und den es nichts ausmacht, wenn es teilweise extrem grausam zugeht.

2. Band der Hackberry-Holland-Reihe

Von: Kerry aus Berlin Datum: 03.10.2015

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Danny Boy Lorca, ein alter "Bekannter" von Sheriff Hackberry Holland hat in der Wüste einen grausamen Mord beobachtet und berichtet Holland davon. Der Sheriff selbst glaubt ihm und findet tatsächlich vor Ort die Leiche und erkennt, dass da noch mehr hinter steckt, als es auf den ersten Blick erscheint, denn der Tote hatte eine Handfessel am Handgelenk - vom Gegenstück fehlt jede Spur. Wo ist also derjenige, an den er gefesselt war? Der Tote selbst scheint ein Informant der DEA gewesen zu sein, wer ist der andere?


Fest steht, der zweite Gefangene konnte fliehen, doch an wen könnte er sich im texanisch-mexikanischen Grenzland gewandt haben? Durch Zufall bekommt Holland den Tipp, dass die Asiatin Anton Ling, genannt La Magdalena, illegalen Einwanderern aus Mexiko hilft. Tatsächlich hat sich der Flüchtige kurzfristig bei La Magdalena aufgehalten, ist aber weiter gezogen, sodass sie Holland hier nicht weiterhelfen kann. Irgendwas jedoch fasziniert den alten Sheriff an der Frau.


Derweil ist auch Antonio Vargas, genannt Krill, auf der Suche nach dem Flüchtigen, denn immerhin ist dieser ihm entkommen, doch nicht nur das. Krill ist ebenfalls auf der Suche nach einem Priester, der seine bereits verstorbenen Kinder tauft, damit sie in das Reich Gottes eingehen können. Er erhofft sich hier die Hilfe von La Magdalena, die Taufen wohl öfter durchführt, doch sie erteilt ihm hier eine Abfuhr. In Reverand Cody Daniels hingegen wird Krill fündig, doch dieser ist nicht so ohne. Daniels ist die Asiatin und gerade ihre Arbeit mit den illegalen Einwanderer ein Dorn im Auge und auch Preacher Jack Collins, den Holland vermeintlich getötet hat, ist wieder auf der Jagd ...



2. Band der Hackberry-Holland-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Faszinierend dargestellt empfand ich, was für verschiedene Gruppierungen in diesem Grenzland ihren Geschäften nachgehen (Sheriff, Auftragsmörder, Flüchtlingshelfer, ...), ich hätte es mir da deutlich ruhiger und beschaulicher vorgestellt. Die Figuren wurden wieder facettenreich und authentisch erarbeitet. Auch in diesem Band vermochte es wieder ausgerechnet die Figur des Psychopathen Preacher Jack Collins mich in seinen Bann zu schlagen, denn, obwohl es nicht immer einfach ist, seinen Beweggründen zu folgen, für ihn ergeben sie Sinn und wenn er diese seinen Widersachern bzw. Verbündeten erklärt, ergeben diese tatsächlich auch für mich als Leser einen Sinn. Der Sprecher, Dietmar Wunder, schaffte es erneut, mir die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen, sodass ich mich nur sehr schwer zwischendurch von dem Hörbuch lösen konnte.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Achim Hoffmann aus Münster Datum: 21.12.2015

Buchhandlung: Thalia Bücher GmbH

"Es schien, als hätte Jack Collins allem dem Krieg erklärt, was eine geometrische Form besaß."

Ich gestehe, ja ich bin abhängig und süchtig! Süchtig nach den Thrillern von James Lee Burke.Süchtig nach seiner Sprache, die ein so gewaltiges Kopfkino auf Großbildleinwand in 3D entstehen lässt.Süchtig nach der großartigen Landschaft, die Burke beschreibt. Süchtig nach Sheriff Hackberry Holland, süchtig nach Deputy Pam Tibbs und last but not least süchtig nach Preacher Jack Collins, meinem absoluten Lieblings- bad guy und dem einzig wahren Inbegriff des Bösen, der selbst seinem Schöpfer eine Heidenangst macht, obwohl er zwischen 2 Buchdeckeln eingesperrt ist, wie Burke im Nachwort erklärt.

Und weil ich ein Süchtiger bin, ist die Zeit zwischen zwei Thrillern von James Lee Burke für mich die Zeit des kalten Entzuges. Aber wenn ich dann die Droge zwischen den Fingern halte, zitternd vor Freude auf den Kick, ist Alles wieder gut. Ich gebe mich dem Rausch der Worte hin und danke meinem Dealer, dem Heyne Hardcore Team aus München.Ihr habt es wirklich geschafft, die Buchwelt enorm zu bereichern und ihr habt mich völlig angefixt.

Überlegen Sie es sich also wirklich gut, ob Sie dieses Buch lesen wollen, es droht der Absturz in eine tiefe und nicht wieder zu heilende Abhängigkeit. Ich habe Sie gewarnt!

Nervenkitzel xxxxx

Action xxxxx

Mordlust xxxxx

Cooler Ermittler xxxxx

Von: Meike Blanke aus Bremen Datum: 21.12.2015

Buchhandlung: Horner Buchhandlung

Die Helden oder besser eigentlich Anti-Helden dieses Thrillers sind unnachahmlich gut gezeichnet.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors