VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tränenbringer Ein Clara-Vidalis-Thriller

Gekürzte Lesung mit Sascha Rotermund

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 14,60 [A]* | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-2741-4

Erschienen: 04.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Neues von Bestsellerautor Veit Etzold

Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bringt ein neuer Fall auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte … Top-Autor Veit Etzold platziert seine Thriller regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste: Kaum ein deutscher Autor beherrscht die Klaviatur harter, realistischer Spannung so wie er.

Gelesen von Sascha Rotermund.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 17)

Hörbuch-Sprecher im Interview: Sascha Rotermund

Veit Etzold (Autor)

Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. Er arbeitet für Medienkonzerne, Banken, in der Unternehmensberatung und in der Führungskräfteentwicklung.


Sascha Rotermund (Sprecher)

Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Engagements an Theatern von Bremen bis Berlin. Seit 2003 ist Sascha Rotermund außerdem ein gefragter Hörbuchinterpret und Synchronsprecher und lieh seine Stimme u. a. Joaquin Phoenix, Christian Bale, sowie Benedict Cumberbatch in "Star Trek – Into Darkness". Für den Hörverlag las er zuletzt die Titel "Die 27ste Stadt", "Die Korrekturen" und "Unschuld" von Jonathan Franzen, sowie "Extinction" von Kazuaki Takano.

16.02.2018 | 20:00 Uhr | Friedberg

Saksia und Veit Etzold präsentieren "Tränenbringer"
- Lesung mit Expertentalk

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

OVAG Energie AG
Hanauer Straße 9-13
Hauptverwaltung
61169 Friedberg

Tel. 06031/821222

17.02.2018 | 20:00 Uhr | Lauterbach

Saksia und Veit Etzold präsentieren "Tränenbringer"
- Lesung mit Expertentalk

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der Sparkasse Lauterbach
Bleichstraße
36341 Lauterbach

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 557 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2741-4

€ 12,99 [D]* | € 14,60 [A]* | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 04.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wer mag es gerne blutig?

Von: The Empire of Books Datum: 09.11.2017

www.youtube.com/user/ninnischockibooks

Sascha Rotermund liest auch unter anderem die Hörbücher zu den Werken von Arno Strobel und ist für mich neben David Nathan und Simon Jäger einer der besten Thriller-Leser.
Somit wisst ihr schon mal, dass mir die Lesung selbst super gut gefallen hat.

Nun kommen wir zur Story an sich.
Wenn ihr es blutig und schonungslos mögt, seid ihr beim Tränenbringer genau richtig. Gefühlt war noch kein Clara Vidalis Fall so blutig und brutal.

Clara Vidalis gefällt mir als Protagonistin von Buch zu Buch besser. Sie ist tough, hat aber natürlich auch schwache Momente. Sie entwickelt sich stetig weiter und bekommt mit jedem Buch neue Facetten. Mit ihr hat Veit Etzold eine großartige Figur geschaffen. Zusätzlich zu dem "Üblichen" hat Clara in diesem Band noch mit ihrem eigenen Leben und damit zusammenhängenden Entscheidungen zu kämpfen. Das wirkt sich natürlich auch auf ihren Beruf aus.

Der Bösewicht bedient einige Klischees, was mich hier jedoch nicht stört. Durch die wechselnden Perspektiven wird zum einen die Spannung erhöht, aber man lernt auch den Täter besser kennen sodass auch der Täter eine gewisse Tiefe bekommt. Als Leser bekommt man Einblicke in die Welt von Serientätern.

Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man dieses Buch auch lesen/hören wenn man die Vorbände nicht kennt.

Vom Zuhören würde ich sagen, dass der Schreibstil wie immer flüssig und gut zu lesen ist. Sascha Rotermund trägt durch seine einzigartige Art zu lesen natürlich noch zur düsteren Atmosphäre bei.

Alles in allem hat mir der Tränenbringer wieder sehr gut gefallen und bekommt daher von mir volle fünf Sterne.

Habt ihr den Tränenbringer schon gelesen oder gehört? Wie hat er euch gefallen?

Eure Janine

Spannende Handlung mit manchmal zu vielen brutalen Details

Von: Hörbuch-Junkies  aus Bergen Datum: 23.09.2017

www.hoerbuchjunkies.com

Meinung
Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bringt ein neuer Fall auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte …

Hier ist nun Band fünf der Bestseller-Serie von Veit Etzold umd die sympathische Kommissarin Vidalis. Top-Autor Veit Etzold ist mit seiner Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste. Kaum ein deutscher Thriller-Autor beherrscht die Klaviatur harter, realistischer Spannung so wie er. Ihr fünfter Fall bringt Clara auch persönlich an ihre Grenzen.
Der Einstieg in die Geschichte fällt dank des flüssigen und spannenden Erzählstils sehr leicht und so ist man binnen weniger Minuten mittendrin in den Geschehnissen.
Die taffe Clara Vidalis, Expertin für Forensik und Pathopsychologie des LKA, steht vor einem neuen rätselhaften Fall, der eine Jagd nach dem schlimmsten gesellschaftlichen Abschaum auslöst und sie an ihre persönlichen Grenzen bringt. Noch immer leidet sie unter Schuldgefühlen wegen des Todes ihrer kleinen Schwester, die sie nicht beschützen konnte und so kommt sie in große, persönliche Bedrängnis und Not, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Noch immer lebt sie leicht distanziert mit Mac Death zusammen, der sie gern heiraten will. Aber so weit ist Clara noch lange nicht.
Wie gewohnt zeichnet Etzold seine Geschichte und Charaktere bildhaft und detailliert und beschreibt die Geschehnisse sehr intensiv. Da es sich dabei teilweise um widerliche Details handelt, ist dieser Thriller wirklich nur für Fans und hartgesottenen Thriller-Liebhaber geeignet.
Eigentlich überzeugt Veit Etzold allein durch seinen einzigartigen Stil und seine gekonnte Art, Spannung aufzubauen, Ausflüge ins Perverse hat er nicht nötig. Diese Ausflüge sind selbst mir als abgebrühtem Thriller-Fan an mancher Stelle zu viel geworden. Natürlich ist das eine Frage des Geschmacks, die jeder für sich selbst beantworten muss.

Sprecher Sascha Rotermund ist ein gefragter Hörbuch- und Hörspielsprecher und leiht seine Stimme als Synchronsprecher u.a. Benedict Cumberbatch. Seine große Erfahrung kann er auch in dieser Produktion bestens anwenden und das Hörbuch spannender und atmosphärischer machen. Seine markante Stimme überzeugt in jeder Szene und wertet die Produktion nochmals auf.

Das Cover in Weiß- und Grautönen zeigt den Titel, über dem ein Riss leuchtend rotes Blut tropfen lässt.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe. Im Inneren finden sich die Titel der einzelnen Kapitel, kurze Informationen zu Autor und Sprecher und die Produktionsdaten.

Fazit
Tolle Charaktere, spannende Handlung, die an mancher Stelle ein wenig zu detailliert beschrieben wird und ein Sprecher, der die Atmosphäre hervorragend trägt. Insgesamt ein spannendes Hörbuch mit kleinen Makeln, das von uns vier von fünf Punkten erhält.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors