VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tränenbringer Ein Clara-Vidalis-Thriller

Gekürzte Lesung mit Sascha Rotermund

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 14,60 [A]* | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-2741-4

Erschienen:  04.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Neues von Bestsellerautor Veit Etzold

Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bringt ein neuer Fall auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte … Top-Autor Veit Etzold platziert seine Thriller regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste: Kaum ein deutscher Autor beherrscht die Klaviatur harter, realistischer Spannung so wie er.

Gelesen von Sascha Rotermund.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 17)

Hörbuch-Sprecher im Interview: Sascha Rotermund

Veit Etzold (Autor)

Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. Er arbeitet für Medienkonzerne, Banken, in der Unternehmensberatung und in der Führungskräfteentwicklung.


Sascha Rotermund (Sprecher)

Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Engagements an Theatern von Bremen bis Berlin. Seit 2003 ist Sascha Rotermund außerdem ein gefragter Hörbuchinterpret und Synchronsprecher und lieh seine Stimme u. a. Joaquin Phoenix, Christian Bale, sowie Benedict Cumberbatch in "Star Trek – Into Darkness". Für den Hörverlag las er zuletzt die Titel "Die 27ste Stadt", "Die Korrekturen" und "Unschuld" von Jonathan Franzen, sowie "Extinction" von Kazuaki Takano.

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 557 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2741-4

€ 12,99 [D]* | € 14,60 [A]* | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  04.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Schonungslos!

Von: d.bibliomaniac Datum: 01.01.2018

https://dreamybibliomaniac.wordpress.com/

Autor: Veit Etzold

Gelesen von: Sascha Rotermund

Herausgegeben von: der Hörverlag

Genre: Thriller

Laufzeit: 9 Stunden 17 Minuten

Inhalt: 

Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bringt ein neuer Fall auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte ... 

Meine Meinung: 

Zuerst einmal: Das ist wirklich, wirklich nichts für schwach Nerven oder empfindliche Mägen. Die Beschreibungen der Morde sind sehr explizit und grausam. Das hat mich nicht überrascht - Skin, ein weiterer Thriller dieses Autors, war ganz ähnlich gewesen. Und dennoch... In diesem Buch erhält man ganz viel Einsicht in das kranke Hirn des Killers, der junge Mädchen und Frauen foltert und umbringt, was ziemlich hart ist. Und ich bin nicht gerade zimperlich, was Thriller angeht. 

Auch bei diesem Hörbuch fand ich den Sprecher absolut klasse und sehr gut gewählt. Wann immer die Szenen kamen, die aus der Sicht des Täters geschrieben waren, hatte ich eine Gänsehaut. Nicht nur, weil jedes einzelne Wort, das dieser Mann denkt, absolut abscheulich ist, sondern auch, weil Sascha Rotermunds Stimme jedes Mal einen wirklich authentischen und Furcht erregenden Tonfall annimmt. Die Wirkung dieser Passagen auf den Hörer ist schlichtweg gewaltig. 

Ansonsten ist das mein erster Clara Vidalis Thriller, was aber nicht allzu gravierend ist, weil man auch so super gut reinkommt - das haben Ermittler-Reihen, glaube ich, an sich. Mir war die Ermittlerin echt sympathisch und einige der anderen Personen (darunter natürlich Kollegen) ebenso aber mir hat in diesem Buch ein bisschen der Zusammenhalt gefehlt. Ich hab es einfach gerne, wenn sich Ermittlungsgruppen zusammenschließen und ein Team bilden, auch auf freundschaftlicher Ebene und das hat mir hier eben gefehlt. Man erhält einfach viel zu wenige Informationen über die anderen Polizisten et cetera, was ich wirklich schade fand, weil doch gerade das dem Hörer dabei hilft, die Personen ins Herz zu schließen. Vielleicht liegt das ja daran, dass das Hörbuch gekürzt worden ist, das weiß ich leider nicht genau, aber nun ja, so ist eben meine Sicht der Dinge. 

Der Killer...nun, der ist skrupellos, brutal und ein absolutes Monster. Mit manchen Mördern hat man doch irgendwie noch ein kleines bisschen Mitleid - so zumindest geht es mir manchmal - aber dieser? Nein. Dieser ist ein wahnsinniges, sadistisches Monstrum. Ich kann ihn nicht leiden! Und was er all den armen Mädchen und Frauen antut, ist nicht einmal mehr bestialisch... Ich kann das nicht beschreiben. 

Fazit: Ein sehr guter Thriller, der an Brutalität und Wahnsinn kaum zu übertreffen ist. 

Ich vergebe vier von fünf Sternen. 

Wer mag es gerne blutig?

Von: The Empire of Books Datum: 09.11.2017

www.youtube.com/user/ninnischockibooks

Sascha Rotermund liest auch unter anderem die Hörbücher zu den Werken von Arno Strobel und ist für mich neben David Nathan und Simon Jäger einer der besten Thriller-Leser.
Somit wisst ihr schon mal, dass mir die Lesung selbst super gut gefallen hat.

Nun kommen wir zur Story an sich.
Wenn ihr es blutig und schonungslos mögt, seid ihr beim Tränenbringer genau richtig. Gefühlt war noch kein Clara Vidalis Fall so blutig und brutal.

Clara Vidalis gefällt mir als Protagonistin von Buch zu Buch besser. Sie ist tough, hat aber natürlich auch schwache Momente. Sie entwickelt sich stetig weiter und bekommt mit jedem Buch neue Facetten. Mit ihr hat Veit Etzold eine großartige Figur geschaffen. Zusätzlich zu dem "Üblichen" hat Clara in diesem Band noch mit ihrem eigenen Leben und damit zusammenhängenden Entscheidungen zu kämpfen. Das wirkt sich natürlich auch auf ihren Beruf aus.

Der Bösewicht bedient einige Klischees, was mich hier jedoch nicht stört. Durch die wechselnden Perspektiven wird zum einen die Spannung erhöht, aber man lernt auch den Täter besser kennen sodass auch der Täter eine gewisse Tiefe bekommt. Als Leser bekommt man Einblicke in die Welt von Serientätern.

Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, kann man dieses Buch auch lesen/hören wenn man die Vorbände nicht kennt.

Vom Zuhören würde ich sagen, dass der Schreibstil wie immer flüssig und gut zu lesen ist. Sascha Rotermund trägt durch seine einzigartige Art zu lesen natürlich noch zur düsteren Atmosphäre bei.

Alles in allem hat mir der Tränenbringer wieder sehr gut gefallen und bekommt daher von mir volle fünf Sterne.

Habt ihr den Tränenbringer schon gelesen oder gehört? Wie hat er euch gefallen?

Eure Janine

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors