VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dangerous Rush. Gefährliche Liebe Die Rush-Trilogie 2
Roman

Die Rush-Trilogie (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,00 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48775-2

Erschienen:  16.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, das sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen …

THOUGHTLESS-REIHE, RUSH-TRILOGIE

Thoughtless-Reihe

Die Rush-Trilogie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

S.C. Stephens (Autorin)

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im Nordwesten Amerikas. Mit ihrer »Thoughtless«-Serie um den unwiderstehlichen Kellan Kyle feierte sie einen sensationellen Bestsellererfolg und erobert auch mit der »Rush«-Trilogie die Leserherzen im Sturm.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder
Originaltitel: Dangerous Rush
Originalverlag: S. C. Stephens, LLC

Paperback, Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-48775-2

€ 13,00 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  16.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gelungene Fortsetzung: rasant, prickelnd und romantisch!

Von: Luna Winter Datum: 15.08.2018

www.loungebooks.de

Cover:
Die Rush-Reihe bleibt ihrem Stil treu. Wieder sehen wir ein Pärchen in verliebter, inniger Pose, das den Blick des Betrachters gekonnt anzieht. Dieses Mal hat der Aufdruck, der den Buchtitel und den Autorennamen in Szene setzt, einen zarten lilafarbenen Ton. In Verbindung mit dem schwarz-weißen Hauptbild kommt dieses Detail besonders schön zur Geltung. Das Design ist praktisch schon ein Erkennungsmerkmal für die Autorin geworden, was mir sehr gut gefällt.

Protas:
Kenzie Cox hat jahrelang nur für ihre Leidenschaft zum Motorradrennsport gelebt. Doch plötzlich muss sie dem Sport und ihrer Familie den Rücken kehren, um weiterhin mit ihrer großen Liebe Hayden Hayes zusammen zu sein. Vom eigenen Vater sabotiert, ist es für Kenzie unmöglich, ein neues Rennteam zu finden. Als hätte sie nicht schon genug Probleme, taucht auch noch Haydens Ex-Freundin Felicia auf, um für weiteres Chaos zu sorgen. Schon bald ist nicht nur Kenzies berufliche Zukunft in Gefahr, sondern auch ihre Beziehung, die immer mehr Risse bekommt.

Hayden Hayes fährt hingegen auf der Siegerstraße. Der heißgeliebte Startplatz im Benneti-Team ist ihm auch in der neuen Saison sicher und es könnte einfach nicht besser für ihn laufen. Eine wunderschöne Freundin, die sich ganz klar für ihn entschieden hat, und sein Traumjob, für den er so hart wie noch nie kämpft, machen sein Leben nahezu perfekt. Doch aus heiterem Himmel ändert sich die Sachlage, als eine neue Fahrerin zum Team stößt. Seine Ex-Freundin Felicia, die ihn vor vier Jahren ohne jegliche Erklärung abserviert hat, stellt unangemessene Besitzansprüche.

Schreibe & Inhalt:
Nachdem mich Band 1 völlig überzeugen konnte, habe ich der Fortsetzung natürlich regelrecht entgegengefiebert. Band 2 schließt nahtlos ans Geschehen an, und es fiel mir trotz der langen Pause sehr leicht, erneut in die Geschichte um Kenzie und Hayden abzutauchen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten wird sehr berührend transportiert, man spürt direkt eine besondere Verbindung zu beiden. Kenzie war im ersten Band sehr selbstbewusst und taff, hat sich nichts sagen lassen und wirkte allgemein gefestigt. Den Wandel sieht man jetzt ganz klar. Durch den Verlust ihrer Rennteams und die Konkurrenz in Form von Felicia, wirkt Kenzie immer öfter unsicher und verletzlich. Erst im weiteren Verlauf kämpft sich ihre bekannte Stärke wieder ans Tageslicht. Hayden hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Seine Geheimisse und die ständige Unentschlossenheit waren mir ein Dorn im Auge. Die Sympathie ihm gegenüber hat deshalb ein wenig gelitten. Obwohl es wahrscheinlich von der Autorin so gewollt war, dass man anfängt ihn zu hassen, um ihn am Ende wieder zu lieben. Die Nebencharaktere sind wieder vielschichtig ausgearbeitet und wirken keineswegs blass oder nichtssagend. Jeder hat seine Daseinsberechtigung und trägt dazu bei, dieses Buch abwechslungsreicher zu gestalten.

Spannungsbogen:
Als Haydens Ex-Freundin plötzlich auftaucht wird es natürlich direkt spannend. Man weiß nicht, was sie im Schilde führt und wie sich das Ganze auf Kenzies und Haydens Beziehung auswirken wird. Anfeindungen, Intrigen und Drama lassen den Leser mitfiebern, dennoch war mir das ständige Auf und Ab stellenweise zu viel. Die Handlung war besonders im Mittelteil zu langgezogen, worunter die Spannung dann leiden musste.

Taschentuchfaktor:
Kenzie muss in diesem Buch sehr viel durchmachen, voran andere schon längst zerbrochen wären. Das Gefühlschaos nimmt hier eine völlig neue Dimension ein. Man leidet mit, möchte Hayden kräftig durchschütteln und Kenzie nur noch in den Arm nehmen.

Erotikfaktor:
Trotz aller Probleme und Widrigkeiten spürt man zwischen Kenzie und Hayden eine Seelenverwandtschaft. Sie sind ein traumhaftes Liebespaar, dass das Herz zum Schmelzen bringt. Die Luft knistert und prickelt, sobald beide im gleichen Raum sind.

Fazit:
Endlich geht es mit Kenzie und Hayden weiter! Ihre wunderschöne Liebe ist auch im zweiten Teil emotional aufwühlend und explosiv, voller Dramatik und Intrigen. Eine rasante und leidenschaftliche Geschichte, die absolut berührend ist. Ich habe gelacht, geliebt, gezittert und geflucht. Man kann sich diesem Gefühlschaos einfach nicht entziehen. An mancher Stelle hätte man meiner Meinung nach etwas mehr Spannung einbauen können, was aber kaum ins Gewicht fällt. Die Rush-Reihe ist wirklich empfehlenswert und ich freue mich wahnsinnig auf Band 3!

eine gute Fortsetzung mit kleinen Makeln

Von: Tasty Books Datum: 13.08.2018

www.tasty-books.de

Meinung:
"Alles ist Kampf, Ringen. Nur der verdient die Liebe und das Leben, der täglich sie erobern muss." von Johann Wolfgang von Goethe.

Was machst du, wenn all das Kämpfen aussichtlos erscheint? Wenn alles was du anstrebst nicht funktioniert? Wirst du aufgeben, obwohl du für dein Herz alles geopfert hast oder wirst du stark bleiben? Weiter mit all den Widrigkeiten ringen um dein Ziel zu erreichen?

So lässt sich Kenzies aktuelle Situation beschreiben. Die junge Frau kehrte für ihre große Liebe ihrer Familie, sowie dem aktiven Rennsport den Rücken und das obwohl sie die Saison ihres Lebens gefahren ist. Doch war es das wert?
Wir erleben gemeinsam mit Kenzie was es heißt von Selbstzweifel zerfressen zu werden, Enttäuschungen wegzustecken und nicht aufzugeben, auch wenn die Welt sich immer mehr in einen schwarzen anstatt weißen Mantel hüllt. Ist ihre Liebe zu Hayden stark genug um ihr den Halt zu geben, den sie so bitter benötigt? Aus der selbstbewussten, starken Frau scheint ein Häufchen Elend geworden zu sein. Immer mehr findet sie sich im Selbstmitleid wieder, verliert die Hoffnung und die Wut auf sich selber breitet sich immer mehr aus. Wird sie einen Weg aus dieser Abwärtsspirale finden oder wird sie sich verlieren in diesem Sog in den Abgrund und dabei alles aufgeben, was einst ihr Leben war?

Kenzies Persönlichkeit scheint komplett auf Links gedreht zu sein und dennoch ist es S.C. Stephens in meinen Augen sehr gut gelungen, diese Entwicklung sehr realisitisch zu gestalten. Denn wer ehrlich zu sich selber ist, kennt diesen Teufelskreis - einmal gefangen ist es schwer auszubrechen. Sobald das Gefühl in einem wohnt, dass egal was man anfängt es schief geht, fällt es schwer positiv zu denken. Das Gute zu sehen und sich an diesem festzuhalten. Aber wird es Kenzie gelingen, diesen Anker für sich zu finden? Kann Hayden der Mann sein, den sie in diesen Stunden mehr als benötigt?

Denn sein Leben scheint das genaue Gegenteil von dem Mackenzies zu sein. Nach seiner erfolgreichen Saison hat er seinen Stammplatz sicher und es scheint, dass ihm alles gelingt was er anfasst. Bis auf seine Beziehung mit Kenzie - seine große Liebe. Er verhält sich durch die Situation, die auch ihn zu überfordern scheint, erneut in alte Verhaltensmuster und immer wieder wird seine Liebe zu ihr auf die Probe gestellt. Besonders als seine Ex Freundin Felicia nicht nur neue Stammfahrerin an Haydens Seite wird, sondern einen weiteren Kampf beginnt. Sie will ihren Ex - Freund zurück - koste es was es wolle...

Leider wirkte für mich diese Situation etwas zu konstruiert, denn hin und wieder würde ich hier das Geschehen "mit etwas zuviel des Guten" bezeichnen. Grundsätzlich hat mir die Idee dahinter gefallen, aber zu dem Drama mit Kenzies Familie, sowie ihrer Zukunft war es mir dann noch an manchen Stellen too much. Glaubt man als Ex wirklich, dass man nach vier Jahren einfach auftauchen und wie zuvor weiter machen kann?!

Auch mit Kenzies Vater, bzw. teilweise der ganzen Familie hatte ich hin und wieder meine Probleme. Wie sehr muss ich meine Tochter hassen um selbst ihre Karriere zu sabotieren, wenn diese doch nur ihrem Herzen folgt? Besonders wenn man die Hintergrundgeschichte der Konkurrzen zwischen den Bennetis und den Coxs im Hinterkopf behält, würde ich vom Vater ein wenig mehr Verständnis erwarten. Denn er sollte wissen, was es heißt zu lieben und zu verlieren...

Dennoch gefiel mir die Grundhandlung der Geschichte sehr gut, denn sie zeigt, wie schnell wir vom Siegerträppchen auf der Verliererstraße landen können und wie schwer es ist wieder aufzustehen, sowie erhobenen Hauptes seinen Weg fortzusetzen. Das es nicht immer einfach ist alle Berge, die einem im Weg stehen, zu besteigen und das man trotzdem nicht den Glauben an sich und seine Fähigkeiten verlieren soll.

Das Ganze wird durch einen locker leichten Schreibstil abgerundet, mit dem es der Autorin gelingt den Leser direkt zu Beginn in die Geschichte zu ziehen. S.C. Stephens malt in diesem zweiten Band eher eine etwas düstere Geschichte, bei der ich mir den einen oder anderen Lichtblick mehr gewünscht hätte um der Protaginistin, aber auch dem Leser mehr Hoffnung zu schenken. Wird es Mackenzie schaffen wieder an sich, an die Liebe und das Leben zu glauben und zu vertrauen?

Mein Fazit:
"Dangerous Rush" ist eine gute Fortsetzung des ersten Bandes. Auch wenn die Geschichte von den Grundzügen keine besonderen Überraschungen darstellt, mag ich das Setting, das im Gegensatz zu vielen anderen noch nicht ausgelutscht ist. Ich bin froh, dass die Autorin diesmal auf einen miesen, sowie fiesen Cliffhanger verzichtete und freue mich trotz ein paar Kritikpunkte auf das Finale der Trilogie und hoffe dort wieder mehr Licht als Schatten zu finden.

Diese Trilogie ist auf alle Fälle für alle S.C. Stephens Fans lesenwert und alle anderen New Adult Liebhaber, die ein paar schöne Lesestunden mit ein wenig Herzschmerz verbringen wollen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin