VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Blutkönigin Roman

Die Königinnen von Renthia (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-3188-1

Erschienen:  30.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Sie ist die größte Königin aller Zeiten – doch zu welchem Preis?

Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …

Wussten Sie, dass Sarah Beth Durst als Fünfjährige unbedingt Wonder Woman werden wollte? Zum Interview

Sarah Beth Durst auf Facebook

Die Autorin auf Twitter

Die offizielle Homepage der Autorin

Der Blog der Autorin

»Fantasy von überwältigender Schönheit […]. Dank der Autorin betritt man eine Welt, die man so schnell nicht mehr verlassen möchte.«

Literataurmarkt Online (26.02.2018)

Die Königinnen von Renthia

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sarah Beth Durst (Autorin)

Sarah Beth Durst hat an der Princeton University Anglistik studiert. Sie verbrachte dort vier Jahre damit, über Drachen zu schreiben und sich zu fragen, was die Campus-Gargoyle wohl sagen würden, wenn sie sprechen könnten. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Stony Brook, New York.

»Fantasy von überwältigender Schönheit […]. Dank der Autorin betritt man eine Welt, die man so schnell nicht mehr verlassen möchte.«

Literataurmarkt Online (26.02.2018)

»Was Figuren angeht, die Welt, in der sie leben und die Gefahren, denen sie ausgesetzt sind, ist dieser Roman ein großer Wurf …«

Media Mania Online (09.02.2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: The Queen of Blood (The Queens of Renthia 1)
Originalverlag: HarperVoyager, New York 2016

Paperback, Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-3188-1

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen:  30.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine grandiose Geschichte

Von: Jasmin181 Datum: 16.05.2018

https://lesenistmeinewelt.wordpress.com/

Das Cover

Ich habe das Cover gesehen und mich direkt in es verliebt, ehrlich gesagt war es auch der Grund weshalb ich es mir überhaupt angesehen habe. Die weißen Äste mit den roten Blüten stehen symbolisch für die Königin und sind Ausdruck der Stärke. Mir gefällt es super gut und finde das es hervorragend zur Geschichte passt.

Meine Meinung

Das Buch beginnt in der Geschichte als Daleina noch ein junges Mädchen ist und beschreibt wie grausam die Welt sein kann in der sie lebt. Recht früh wird klar das es sich hierbei zwar um ein High Fantasy Buch handelt, das sehr düster gehalten ist. Man wird als Leser ein paar mal in der Zeit vorgeschickt indem es einen Zeitsprung macht, was mich zunächst etwas störte. Je weiter die Geschichte lief stellte ich fest, dass es mir doch ganz gut gefiel das die Autorin diese Zeitsprünge macht denn so wurde die Story nicht unnötig lang. Auch die Tatsache das man öfter mal die Person wechselte fügte sich gut ins Bild. Teilweise hätte es für meinen Geschmack etwas knackiger einher gehen können, denn manchmal plätscherte es ein wenig vor sich hin, doch das ist Kritik auf hohem Niveau. Alles in allem konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und musste unbedingt immer mehr erfahren. Zum Ende hin wurde es wirklich brutal, aber nicht im Sinne von Saw . Es war dennoch grob fand ich doch es zeichnete sich ab das es so komme würde. Von mir bekommt es ein Lesenswert!

Fazit

Wer ein Buch sucht das Fantasy ist aber nicht Kitschig ist der sollte unbedingt dieses Buch lesen. Die Hauptfigur ist zwar sehr jung doch durch die Welt in der sie lebt überhaupt nicht zu mädchenhaft. Abschließend möchte ich erwähnen das ich es so toll finde endlich mal eine Story gelesen zu haben in der die Hauptfigur nicht einen männlichen Gegenpart hat in den sie sich verliebt und diesen ganzen romantischen Blödsinn abspielt. Liebe gibt es in dem Buch auch aber hier findet man keine Bella und Edward und das ist echt mal erfrischend.

Mein neues Liebglingsbuch

Von: Kira Behrens  aus Vorhelm Datum: 12.05.2018

https://keksbuchwelt.blogspot.de/2017/12/rezension-die-blutkonigin-sarah-beth.html

Erstmal möchte ich kurz über das Cover sprechen. Mir gefällt es unglaublich gut. Es ist zwar schlicht, aber dadurch kommt der Titel richtig gut zur Geltung. (: Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die weiteren Teile gestaltet werden.

So jetzt zum Inhalt.
Kennt ihr das, wenn ihr einen Klappentext lest und euch schon direkt vorstellt wie die Geschichte abläuft? Genau das hatte ich bei dem Buch. Allerdings war meine Vorstellung so was von falsch. Was aber nicht heißt, dass mich das Buch enttäuscht hat. Im Gegenteil.
Ich war wirklich begeistert. Mich hat das Buch richtig gepackt.

Es gibt immer mal wieder ein paar Zeitsprünge, was meiner Meinung nach richtig gut ist. Erst trifft man auf Daleina als Kind, dann gibt es einen Sprung und sie ist ein Teenager.
Außerdem erfährt man auch über andere Charaktere, die für dich Geschichte wichtig sind, ein paar Dinge.

An manchen Stellen ist das Buch wirklich sehr brutal und blutig, mit den Elementargeistern ist wirklich nicht zu Spaßen.

Daleina erlebt vieles, was ihren Willen stärkt das Land und ihre Familie zu schützen.
Ab und zu fehlt etwas das Gefühl. Es stirbt jemand und nach zwei Sätzen ist alles wieder ok.
Aber die fehlenden Emotionen sind gar nicht so schlimm, ich finde sie würden auch einfach nicht in die Geschichte passen und Daleina und ihr Meister Ven hätten auch gar keine Zeit für Gefühle, da es sonst zu spät für alle wäre und die Katastrophe groß.

Auf jeden Fall ist es spannend und mitreisend. Es gibt Spannung, Aktion und Intrigen.
Ich bin gespannt wie es im zweiten Band weiter geht, weil es gab so eine Sache, die mich sehr geschockt hat auf die aber nicht weiter eingegangen wurde. Hoffentlich im zweiten Teil. (:

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Keksen. Definitiv ein Jahres Highlight. (:

Es ist einfach magisch, brutal und spannend. Alles was ich von einem guten Buch erwarte. (:
Außerdem gibt es nicht wirklich eine Liebesgeschichte, wenn dann nur minimal am Rande, was ich richtig gut finde, denn sonst hätte das überhaupt nicht ins Buch gepasst.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin