VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Buchhandlung der Träume Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-20531-8

Erschienen:  21.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt …

»Ihr Roman bringt zum Ausdruck, wie kostbar Bücher sind – eine leichte, liebenswürdige Sommerlektüre, mit der die leidenschaftliche Buchhändlerin andere anstecken will.«

Börsenblatt (11.01.2018)

Cristina Di Canio (Autorin)

Cristina Di Canio, Jahrgang 1984, hat sich 2010 einen Traum erfüllt und in Mailand die Buchhandlung »Il mio libro« eröffnet, die heute eine der bekanntesten unabhängigen Buchhandlungen Italiens ist. Berühmt ist ihre Initiative »Il libro sospeso«, bei der sich Kunden anonym Bücher schenken.

»Ihr Roman bringt zum Ausdruck, wie kostbar Bücher sind – eine leichte, liebenswürdige Sommerlektüre, mit der die leidenschaftliche Buchhändlerin andere anstecken will.«

Börsenblatt (11.01.2018)

»Vollgepackt mit Liebeserklärungen an die Welt der Bücher.«

Kronen Zeitung (15.06.2018)

»Ein bezaubernder Roman über die Kostbarkeit von Büchern und neuen Freundschaften.«

Schöne Welt (13.06.2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Italienischen von Ingrid Ickler
Originaltitel: La libreria delle storie sospese
Originalverlag: Rizzoli

Paperback, Klappenbroschur, 208 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-442-20531-8

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  21.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine süße Geschichte

Von: Fairy-book Datum: 18.09.2018

www.fairy-book.blogspot.de

Ein Roman über eine Buchhändlerin schien für mich der perfekte Lesestoff zu sein.

Nina ist eine junge symphatische Frau, die eine wunderschöne Idee in ihrem Geschäft umsetzt:

Man kann ein Buch, welches man gerne gelesen hat, anonym dem nächsten Kunden schenken.

Die Autorin hat in diesem Roman vermutlich ein wenig ihre eigene Geschichte aufgeschrieben, denn auch sie ist Inhaberin einer Buchhandlung, in der sie dieses Verschenken praktiziert.

Ich selbst verschenke auch gerne meine Liebingsromane, und freue mich immer, wenn ich andere mit meiner Begeisterung anstecken kann.

Den Gedanken finde ich also mehr als schön, doch die Umsetzung von "Die Buchhandlung der Träume" hat meiner Meinung nach einige Schwächen.


Neben Nina gibt einige andere wichtige Charakteren, allen voran Adele, aus deren Leben man vieles erfährt. Sie und Nina sind sich ähnlich, und ihre Unterstützung hilft Nina so manches mal in ihrem Leben.

Der Roman hat nur ca 200Seiten, und ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht.

Ninas eigene Geschichte hätte noch weiter ausgebaut werden können und ich hätte mir gerne mehr von ihrem Weg zum Glück erzählen lassen.

Irgendwie vermisse ich etwas

Von: Manuela G. Datum: 05.08.2018

manustintenkleckse.blogspot.de/

Über die Autorin:

Cristina Di Canio hat sich 2010 einen Traum erfüllt und in Mailand die Buchhandlung Il mio libro eröffnet, die heute eine der bekanntesten unabhängigen Buchhandlungen Italiens ist. Berühmt ist ihre Initiative Il libro sospeso, bei sich Kunden anonym Bücher schenken. (Quelle: Verlag)



Zum Inhalt: Klappentext

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller anitquarischer Bücher bringt....



Meine Meinung:

Jeder, der wie ich, büchersüchtig ist, muß dieses Buch einfach in die Hand nehmen und anfangen zu lesen. Schon alleine das tolle Cover und der wundervolle Titel laden dazu ein. Man ist auch als Leser sofort mitten drin im Geschehen. Hier erfährt man dann auch direkt, warum diese Buchhandlung etwas ganz Besonderes ist. Was mich etwas beim Lesen irritiert hat ist, dass die Geschichte nicht aus Ninas Sicht (der diese wundervolle Buchhandlung gehört) erzählt wird, sondern von Adele. Eine ältere Dame die sehr viel Zeit in dieser Buchhandlung verbringt. So hatte ich ständig das Gefühl nur Zuschauer der Geschichte zu sein und konnte nicht richtig in ihr versinken. Auch rückt so Adele mehr in den Focus, obwohl doch, meines Erachtens Nina, die Hauptprotagonistin darstellt. Das hat meinen Lesefluß schon sehr eingeschränkt. Ich hatte hier irgendwie eine andere Geschichte erwartet. Die Charaktere werden beschrieben, aber ich konnte nicht wirklich eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Und das lag am Erzählstil, der hat mich total aus der Bahn geworfen. Die Geschichte konnte mich leider nicht in ihren Bann ziehen und ich vermissen den Tiefgang darin.



Cover:

Das Cover ist zauberhaft, eine Buchhandlung, die sofort zum stundenlangen Stöbern einlädt.



Fazit:

Ich hatte beim Lesen ständig das Gefühl, dass irgendwie ein Teil der Geschichte fehlt. Als wenn die Autorin hier mit einem zweiten Band begonnen hätte. Schade, denn die Idee dahinter ist wirklich gut.

Voransicht