VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Die Phileasson Saga - Himmelsturm Die Phileasson Saga Band 2
Roman

Die Phileasson-Saga (2)

Kundenrezensionen (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31752-9

Erschienen: 08.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der zweite Band des großen Phileasson-Epos

Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten ...

"Robert Corvus schreibt High-Fantasy vom Feinsten!"

Nautilus

DIE PHILEASSON-SAGA

Die Phileasson-Saga

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Bernhard Hennen (Autor)

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seiner Elfen-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.


Robert Corvus (Autor)

Robert Corvus, 1972 geboren, studierte Wirtschaftsinformatik und war in verschiedenen internationalen Konzernen als Strategieberater und Projektleiter tätig, bevor er mehrere erfolgreiche Fantasy-Romane veröffentlichte. Er lebt und arbeitet in Köln.

"Robert Corvus schreibt High-Fantasy vom Feinsten!"

Nautilus

"Bernhard Hennens Romane gehören zum Besten, was die Fantasy je hervorgebracht hat!"

Wolfgang Hohlbein

15.12.2016 | 19:30 Uhr | Krefeld

Premierenlesung mit Bernhard Hennen und Robert Corvus

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Spielzeit Krefeld
Ostwall 92
47798 Krefeld

Tel. 02151/801718, krefeld@spielzeit.de

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31752-9

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Echt einfach nur klasse

Von: Lilly Datum: 01.10.2016

lilianlovesbooks.blogspot.de/

Was passiert wenn zwei deutsche Top-Fantasyautoren an einem Buch arbeiten? Es kommt ein klasse Buch heraus. Wie schon der erst Band der Buchreihe geht es auch in diesem wieder gut zur Sache.
Was mich persönlich immer wieder freut ist, wie die beiden Autoren es schaffen die Handlungen aus dem ersten Buch mit dem vom zweiten zu verbinden. So treffen wir in diesem Band nämlich auch wieder die Personen die wir schon aus Band eins kennen.

Im ersten Teil zum Beispiel konnte man noch rätseln was es mit diesem armen Mädchen vom Anfang auf sich hatte, ihre Identität klärt sich in diesem Band, Mehr kann ich dazu nicht schreiben da ihr das echt selbst lesen solltet, es ist genial.

Die beiden Schiffskapitäne Phileasson und Beorn liefern sich auch in diesem Band wieder ein atemloses Kopf an Kopf Rennen. Diesesmal führt die beiden unterschiedlichen Männer der Weg in den sogenannten Himmelsturm. Einen Ort voller Magie, Gefahren und grässlicher Wesen. Um das Geheimniss dieses Ortes zu erforschen, das eine ihrer Aufgaben ist, geben Beorn und Phileasson alles. Verluste sind vorprogrammiert.

Was ich persönlich toll fand ist die Tatsache das mir in diesem Band Beorn ein kleines bisschen sympathischer wurde. Das ist der Erklärung geschuldet wofür er die Dinge tut die er dort anstellt. Ich lernte ihn ein wenig besser zu verstehen. Trotzdem bin ich persönlich etwas mehr auf der Seite des Foggwolfs. Er ist jemand in dessen Mannschaft ich mich einfach wohler fühlen würde.

Den Ideenreichtum habe ich ja bereits angesprochen, der ist auch in diesem Buch wieder vorhanden. Anfangs dachte ich mir das es wohl nicht ausreichen kann die ganze Geschichte auf diesen Ort zu beschränken, ich hatte mich geirrt. Spannend bis zur letzten Seite war es auch dieses mal und ich kann es kaum erwarten bis der nächste Band der Reihe erscheint.

Eigentlich könnte ich alles von der Rezi zum ersten Buch hier hinein kopieren. Es ist genial, die Ideen sind klasse. Die Handlung gefällt mir und es gibt Magie. Für mich hat es alles was in ein gutes Fantasybuch hineingehört. Kaufempfehlung für alle die Lust auf tolle Fantasy haben.

Die legendäre Wettfahrt von Aventurien geht in die zweite Runde

Von: Karin Wenz-Langhans aus Limbach Datum: 23.09.2016

Asleif Phileasson und Beorn der Blender befinden sich auf einer Wettfahrt rund um den Kontinent Aventurien: es geht um den Titel „König der Meere“. Die zweite Aufgabe besteht darin, die Geheimnisse des Himmelsturms zu ergründen, der weit im Norden im ewigen Eis steht. Als die Ottajaskos am Turm ankommen, entdecken sie eine Vielzahl an toten Elfen, die auf eine zurückliegende Schlacht deuten. Ist der Turm unbewohnt? Und was verbirgt sich auf den vielen Ebenen des Turms?

Mit Spannung habe ich den zweiten Band der Phileasson-Saga erwartet, nachdem mir „Nordwärts“ bereits sehr gut gefallen hat. Und ich wurde nicht enttäuscht: der Himmelsturm war ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt habe, seine Geheimnisse sind mysteriös, faszinierend und düster. Fast das komplette Buch spielt im Himmelsturm, ohne dabei langatmig zu werden. Im Gegenteil, es gibt dort so viel zu entdecken, dass man locker noch einige Seiten damit füllen könnte.

Während die erste Aufgabe klar umrissen war, bleibt die zweite Aufgabe eher etwas schwammig, dadurch weiß keiner, was die Wettfahrer in dem Turm erwartet. Vieles dort ist fremd und voller Magie, teilweise schaurig, teilweise betörend schön. Und auf manches Mitglied der Ottajasko hat der Turm eine unvorhergesehene Wirkung. Die Autoren lassen den beiden Mannschaften und dem Leser kaum Zeit zum Luftholen, die Spannung wird immer hoch gehalten.

Es wird auch das eine oder andere Geheimnis aus dem ersten Band gelüftet, außerdem wird im Prolog eine neue Figur eingeführt, die neugierig macht und von der ich hoffe, dass wir noch von ihr lesen werden.

Auch die beiden Kapitäne und Anführer der jeweiligen Ottajasko zeigen neue Facetten in ihrem Handeln und Denken. Gerade Beorn bekommt in diesem Band mehr Tiefe. Aber auch Charaktere, die bisher eher oberflächlich angeschnitten wurden, bekommen ihren Auftritt. Besonders gut hat mir wieder Shaya gefallen. Mir gefällt es, dass wir nach und nach die Mitglieder der Ottajaskos immer besser kennenlernen.

Es werden nicht alle Fragen rund um den Himmelsturm beantwortet, ja, man kann sagen, dass das Buch teilweise mit einem Cliffhanger endet, umso mehr bin ich nun auf den dritten Band gespannt.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren