VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Elfenwinter Elfen 2
Roman

Die Elfen-Saga (2)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-31567-9

Erschienen: 08.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das sagenumwobene Fest der Lichter ist das wichtigste Ereignis in ganz Albenmark, schließlich versammeln sich zu diesem Anlaß die Fürsten aller Elfenstämme um ihrer ebenso schönen wie kühlen Königin Emerelle die Treue zu schwören. Eigentlich ein Fest der Freude, doch unter der prunkvollen Oberfläche des Hofes regieren Neid und Missgunst. Als ein Mordanschlag auf die Königin verübt wird, flammt ein seit Jahrhunderten gewonnen geglaubter Krieg wieder auf ...

DIE FANTASY-ROMANE VON BERNHARD HENNEN

Die Elfen-Saga

Die Elfenritter-Trilogie

Die Drachenelfen-Saga

Einzeltitel zur Elfensaga

Weitere Titel

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Bernhard Hennen (Autor)

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seiner Elfen-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

25.03.2017 | 14:00 - 14:30 Uhr | Leipzig

Bernhard Hennen bei der "Leseinsel Fantasy" im Rahmen von "Leipzig liest"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

25.03.2017 | 18:00 Uhr | Leipzig , Leipzig

Bernhard Hennen bei "Der großen Heyne Fantasy- und Science Fiction Nacht bei Ludwig" im Rahmen von "Leipzig liest"

Weitere Gäste: Arne Ahlert, Boris Koch und T.S. Orgel

Moderation: Kathleen Weise

Eintritt: € 2,-

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipziger Buchmesse
Messe-Allee 1
04356 Leipzig

Ludwig
Willy-Brandt-Platz 5
04109 Leipzig

Tel. 0341/268466-06

31.03.2017 | 20:00 Uhr | Dillingen

Lesung mit Bernhard Hennen

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Drachenwinkel
Beckinger Str. 1
66763 Dillingen

Tel. 06831/5053081

18.05.2017 | 20:00 Uhr | Winsen

Lesung mit Bernhard Hennen

Eintritt: € 8,50,- / € 6,-

Kartenreservierung: 04171 - 2757

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Decius
Rathausstraße 24
21423 Winsen

Tel. 04171/2757, info@decius-winsen.de

Paperback, Klappenbroschur, 928 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-31567-9

€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine weitere High-Fantasy-Sensation aus der Hand von Bernhard Hennen

Von: BÜCHERLESER Datum: 12.05.2015

https://buecherleser.wordpress.com/

Elfenwinter” ist der zweite Teil des Elfen-Zyklus von Bernhard Hennen. Dabei handelt es sich um keine wirkliche Fortsetzung. Die Handlung von “Die Elfen” und “Elfenwinter” findet teilweise parallel statt.
Im “Elfenwinter” treten daher auch Charaktere aus “Die Elfen” wieder in Erscheinung, einige nur am Rande, andere detaillierter. So lernt der Leser zum Beispiel Alfadas kennen, der wie sein Vater Mandred den Elfen beisteht.

In “Elfenwinter” hat Bernhard Hennen wieder sein ganzes Können bewiesen und eine High-Fantasy-Sensation geschrieben, die mit Krieg, Hass, Intrige, Liebe, Freundschaft und Hoffnung alle wichtigen Aspekte eines Fantasy-Romans vereint. Sein detaillierter Schreibstil trägt dazu bei, die Geschichte so unglaublich tief und nah und doch spannungsgeladen zu gestalten, dass ich das Buch eigentlich nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Bernhard Hennen sorgt mit seinem Schreibstil außerdem dafür, dass die Charaktere lebendig wirken und ich schnell eine Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. Besonders Ollowain, Emerelles Schwertmeister ist mir dabei ans Herz gewachsen. Durch seine besondere Position wurde schnell klar mir zwar schnell klar, dass er zwar vermutlich nicht sterben wird, aber trotzdem habe ich bei jedem harten Schicksalsschlag mit ihm gelitten.

“Elfenwinter” ist eine Empfehlung für alle, die keine Angst vor 928 Seiten purer High Fantasy haben und gerne in komplett eigene Universen abtauchen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Hier war weniger nicht mehr

Von: Hirilvorgul Datum: 31.01.2017

www.buechertreff.de

Fand ich die Kürzungen in Teil 1 angemessen, hatte ich beim Hören von „Elfenwinter“ doch hin und wieder das Gefühl, der Handlung nicht mehr folgen zu können. Vielleicht lag es auch einfach an meiner Unaufmerksamkeit, dass ich gelegentlich Schwierigkeiten hatte, zwischen Ollowain und Orgrid zu unterscheiden (man möge es mir verzeihen).
Aber auch ohne diese Verwirrung hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte nicht den gleichen Zauber entfalten konnte, wie „Die Elfen“. Irgendetwas fehlt der Story in diesem Band. Sind es die kurzen Zeiträume (immerhin vergingen in Teil 1 mehrere hundert Jahre), die Tatsache, dass sich die Handlungen im Wesentlichen auf Albenmark und Firnstayn konzentriert oder die etwas blasseren Charaktere? Ich kann es nicht genau sagen. Alfadas kann seinem Vater als Figur bei weitem nicht das Wasser reichen und die mir am meisten ans Herz gewachsene Figur (Nuramon) fehlt ganz. Asla und vor allem ihr kleiner mutiger Sohn Ulric stellen ein paar Lichtblicke dar. Nicht zu vergessen allerdings auch die beiden Shi-Handan, jene von der Trollschamanin erschaffenen geisterhaften Wesen, die sich von der Lebenskraft anderer ernähren und eine wirklich düstere Note in die Geschichte bringen.

Was soll ich lang herumreden? Mir fällt nicht mehr ein, was ich über diese Geschichte schreiben könnte und schon das spricht für sich. Über 900 Seiten auf 7 Stunden Lesezeit zu kürzen hat in diesem Fall leider nicht so gut funktioniert. Ich werde dann ab sofort auf die ungekürzten Versionen zurückgreifen (und vielleicht auch diesen Teil noch einmal hören).

Positiv herausstellen möchte ich auf jeden Fall aber noch Hans Peter Hallwachs, der als Sprecher für Elfen, Trolle und Menschen eine wirklich gute Wahl ist.

Für „Elfenwinter“ in der gekürzten Hörbuchversion gibt es von mir nur 3 Sterne. Ich werde der Geschichte der Elfen aber auf jeden Fall weiter folgen! Die von Bernhard Hennen geschaffene Welt ist faszinierend und ich will unbedingt wissen, welches Schicksal den Elfen, Menschen und Trollen noch winkt. So kann ich die Story an sich empfehlen, aber leider nicht in dieser Version.

Fazit:
„Weniger ist mehr“ hat in diesem Fall nicht funktioniert. Wer dem Zauber der Albenmark und des Fjordlands erliegen will, sollte zu einer ungekürzten Version greifen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors