VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

(Hrsg.)

Geopferte Landschaften Wie die Energiewende unsere Umwelt zerstört

Kundenrezensionen (15)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-20127-9

NEU
Erschienen: 14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Produzieren wir statt Ökoenergie die nachhaltigste Naturzerstörung?

Über die Schattenseiten der Energiewende zu sprechen gilt als politisch nicht korrekt. Aber soll man deshalb darüber schweigen? Tatsache ist: Die übereilt und planlos in Szene gesetzte Energiewende hat einen ungeheuren Wildwuchs an Windrädern und Solaranlagen hervorgebracht und droht sich zu dem bisher rasantesten Flächenverbrauch aller Zeiten in unserem Land zu entwickeln. Die letzten unzerstörten Landschaften und Naturreservate werden dafür geopfert.

Dabei ist der CO2-Ausstoß hierzulande bislang, wenn überhaupt, nur unwesentlich gesunken. Ein unstillbarer Energiehunger setzt auf unbegrenzte Expansion – allein für unseren Stand-by-Verbrauch laufen im Jahr über 13 000 Windräder.

Der Anstoß zu einer notwendigen Debatte. Mit Beiträgen von namhaften Wissenschaftlern, Energieexperten und Umweltschützern, u.a. Niko Paech und Enoch zu Guttenberg.

»Ein provokantes Buch, das den Finger in Wunden legt und dessen Grundthese nachdenklich stimmt: Der extensive technologische Klimaschutz zerstöre, was er zu schützen vorgebe.«

Stuttgarter Zeitung, Christoph Link (30.12.2016)

Georg Etscheit (Herausgeber)

Georg Etscheit, 1962 in Wiesbaden geboren, ist Autor und freier Journalist. Er wurde bei der Nachrichtenagentur dpa ausgebildet und schreibt unter anderem für die ZEIT, ZEIT online, dpa und die Süddeutsche Zeitung.

»Ein provokantes Buch, das den Finger in Wunden legt und dessen Grundthese nachdenklich stimmt: Der extensive technologische Klimaschutz zerstöre, was er zu schützen vorgebe.«

Stuttgarter Zeitung, Christoph Link (30.12.2016)

»Sie schauen hinter die Fassade der „Energiewende“, hinterfragen die Zukunftsversionen und suchen nach echten Alternativen.«

Thüringische Landeszeitung, Hanno Müller (07.01.2017)

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 368 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit zahlreichen Abb.

ISBN: 978-3-453-20127-9

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Energiewende kritisch betrachtet

Von: Barrayar aus Unterföhring Datum: 15.01.2017

https://blog.fam-meindl.de

Als bisheriger Verfechter der Energiewende bin ich sehr beeindruckt von dem Buch "Geopferte Landschaften"!
21 Autoren aus verschiedenen Professionen geben einen Blick und vor allem Zahlen und Fakten aus ihren Bereichen preis, welche in keiner Weise bekannt sind und in der aktuellen politischen Diskussion so nicht benannt werden. Deutlich werden Zusammenhänge von wirtschaftlich einseitigen Interessen, nicht öffentlich geführten notwendigen Diskussionen über unseren Energieverbrauch und den unkontrollierten Ausbau von vermeintlich alternativen Energieanlagen. Auch auf die Auswirkungen dieser als "grün" gepriesenen Energie auf Menschen, Tiere und die Veränderungen in der Landwirtschaft wird eingegangen.
Dies ist ein notwendiges Buch, facettenreich und umfassend die Thematik betrachtend! Sehr empfehlenswert!

Von: Experte Datum: 14.01.2017

Kann es sein, das sie nur positive Meinungen veröffentlichen und kritische und aufklärende Meinungen über das Buch gelöscht werden ?

Voransicht