,

Meine allerschönsten Rauhnächte

Das persönliche Tagebuch für die Zeit zwischen den Jahren

(5)
Paperback
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das inspirierende Rauhnächte-Tagebuch

Dieser wunderbar illustrierte persönliche Begleiter durch die Zeit »zwischen den Jahren« bietet zahlreiche Anregungen, um alte Bräuche und Traditionen wiederzuentdecken und auf neue, zeitgemäße Weise zu nutzen. Rauhnacht für Rauhnacht findest du hier zahlreiche Anregungen und genügend Raum, um eigene Erfahrungen direkt in diesem Buch zu notieren. Das dabei entstehende Tagebuch kann dich dann das ganze Jahr über begleiten, stärken und inspirieren.

Die einzigartigen Bildcollagen, die Christina von Puttkamer liebevoll gestaltet hat, laden zum Träumen und Meditieren ein. Ein besonderes Extra: Ein Krafttierorakel stellt dir für jede Rauhnacht einen hilfreichen Begleiter zur Seite.


Paperback , Flexobroschur, 160 Seiten, 17,2 x 20,2 cm
52 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-424-15333-0
Erschienen am  18. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Meine allerschönsten Rauhnächte

Von: Merendina

08.03.2019

Die Rauhnächte, diese geheimnisvollen Nächte zwischen den Jahren, sind etwas ganz Besonderes. Scheinen sie in den letzten Jahren immer mehr in Vergessenhait geraten zu sein, so interessieren sich heute wieder viele Menschen für diese Nächte. Unzählige Bücher darüber gibt es zur Zeit in Buchhandlungen. Ein ganz besonderes Buch über diese Zeit ist dieses Tagebuch für die Zeit zwischen den Jahren. Ich habe mich sofort für dieses Werk interessiert, weil es nicht nur ein Ratgeber für die Rauhnächte ist, sondern weil es sehr viel Platz bietet, seine eigenen Erlebnisse, Eindrücke und Gedanken zu dieser Zeit zu notieren. Das Buch ist in einer sehr schönen, gut lesbaren Sprache geschrieben. Wunderschöne Illustrationen machen das Lesen zu einem Genuss. Nach einer Einleitung zum Thema „Neue Kraft und Inspiration“ findet man drei Kapitel, die über die Rauhnächte im Allgemeinen informieren. Besonders schön fand ich das Rauhnächte-Krafttierorakel. Im Anschluss daran ist je ein Kapitel den zwölf Rauhnächten gewidmet. Auf der ersten Seite dieser Kapitel findet man das Datum der Rauhnacht und die Information, welchem Monat des kommenden Jahres die jeweilige Rauhnacht entspricht. Dann folgen Impulse aus dem Meditationsbild, Erklärungen zu Traditionen und Bräuchen. Auf den nächsten Seiten findet man jeweils Inspirationen für sein persönliches tägliches Ritual und eine Seite zum Eintragen, welcher der erste Impuls am Morgen war, ob man etwas geträumt hat oder wie sich sein persönliches Krafttier gezeigt hat. Außerdem findet man jeweils Seiten, auf denen man notieren kann, welche fünf Dinge heute gut waren oder was einem heute wichtig ist. Am Ende des Buches ist ein Kapitel dem 6. Januar und dem Start ins Neue Jahr gewidmet. Ein wirklich wundervolles Buch für alle, die sich für die Rauhnächte interessieren und die Rituale und Meditation lieben. Ich kann dieses Buch bestens weiterempfehlen und vergebe volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Lesen Sie weiter

Buchtipp für die Feiertage: Meine allerschönsten Rauhnächte

Von: Home is where the boys are

21.12.2017

Die Zeit zwischen den Jahren ist etwas besonderes. Viele Firmen bleiben geschlossen, die Kita ist zu, die Schüler haben Ferien und Zuhause zieht Gemütlichkeit in die Stuben ein. Draußen scheint die Natur starr und still und doch irgendwie geheimnisvoll. Die Schleier zwischen den Welten lüften sich. Am 25. Dezember um Mitternacht beginnen die Rauhnächte. Zwölf Stück sind es an der Zahl, eine jede steht für einen Monat des kommenden Jahres. Das Autoren-Duo Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri haben zusammen mit der Bildkünstlerin Christina von Puttkamer ein ganz persönliches Tagebuch gestaltet. „Meine allerschönsten Rauhnächte“ will die Leser anregen, diese besondere Zeit zwischen den Jahren zu feiern, in sich zu gehen, alte Traditionen wiederzuentdecken, Rituale durchzuführen, zu meditieren und dabei ins neue Jahr zu schauen. Was möchtest du im nächsten Jahr verwirklichen? Welche Träume sollen sich für dich erfüllen? Worin liegt deine Sehnsucht? Während der zwölf Rauhnächte darf man sich ein bisschen Zeit für die eigenen Belange nehmen und den Impulsen, welche die Autorinnen geben, nachspüren. Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri haben bereits zwei Bücher zum Thema Rauhnächte veröffentlicht. „Vom Zauber der Rauhnächte“ und „Die Rauhnächte als Quelle der Ruhe und Kraft“ sind beide im Irisiana Verlag erschienen. Ihr aktuelles Buch ist ein ganz persönlicher Wegbegleiter und bietet zudem Raum für handschriftliche Notizen – Ideen und Gedanken lassen sich hier ganz einfach Tag für Tag festhalten. Neben einem Krafttierorakel stellen die Autorinnen ein Ritual der 13 Wünsche vor, ehe sie sich jeder Rauhnacht mit einem Kapitel widmen. Hier findet sich umfangreiches Wissen zwischen dem Loslassen des Alten und der Kraft des Neubeginns. Die Bildwelten von Christina von Puttkammer erinnern an Traumsequenzen, die den Blick in die Anderswelt nicht scheuen. Täglich gibt es Impulse aus dem Meditationsbild und ein kleines Ritual darf durchgeführt werden. Es gibt allerhand Informationen zu Traditionen und Bräuchen, Zwischenweltwissen und einige Fragen, die beantwortet werden wollen. Mit dem Besuch der Heiligen Drei Könige und der Symbolentschlüsselung ihrer Gaben endet das Buch. „Meine allerschönsten Rauhnächte“ ist ein feiner, spiritueller Begleiter, der zu einer Atempause anregt, aus der sich viel Kraft für das neue Jahr schöpfen lässt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Vera Griebert-Schröder ist seit rund 30 Jahren in eigener Praxis als Heilpraktikerin, klassische Homöopathin und Therapeutin in München tätig. Ihre zahlreichen Ausbildungen bei Schamanen verschiedener Kulturen und die humanistische und transpersonale Psychologie fließen in ihrer Arbeit harmonisch zusammen. Unterstützende Rituale, die sie in aller Welt kennengelernt hat, sind ein wichtiger Teil ihrer Seminararbeit. Diese Synthese von altem und neuem Wissen und das Bewusstsein macht sie für unseren westlichen Kulturkreis verständlich und für den Alltag anwendbar. Als Autorin liegt ihr die praktische Anwendbarkeit am Herzen.



Franziska Muri ist Kultur- und Geisteswissenschaftlerin und seit vielen Jahren als Lektorin in der Buchbranche tätig. Beruflich wie privat sind ihre Themen ganzheitliche Heilung und Spiritualität. Als Autorin verfasste sie gemeinsam mit Vera Griebert-Schröder unter anderem die Bestseller „Vom Zauber der Rauhnächte“, „Die Rauhnächte als Quelle der Ruhe und Kraft“ und "Meine allerschönsten Rauhnächte". Zuletzt erschien von der im bayerischen Alpenvorland lebenden Autorin „21 Gründe, das Alleinsein zu lieben“.

© Andrea Altemüller
Vera Griebert-Schröder
© Dieter Mayr
Franziska Muri