VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rock my Body Roman

The Last Ones to Know (2)

Kundenrezensionen (94)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0355-1

Erschienen: 17.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …

Wussten Sie, dass Jamie Shaw ohne Musik nicht schreiben kann? Zum Interview

authorjamieshaw.com

Jamie Shaw auf Facebook

The Last Ones to Know

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Jamie Shaw (Autorin)

Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: Riot (Mayhem Series 2)
Originalverlag: Avon Impulse, New York 2015

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-7341-0355-1

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

4,5 Sterne für einen etwas schwächeren Nachfolger

Von: Lila Bücherwelten Datum: 13.07.2017

www.lila-buecherwelten.de

Meine Meinung:
Wie auch schon Band 1 ist auch „Rock my Body“ wieder sehr gut geschrieben. Jamie Shaws Sprachstil ist einnehmend und fesselnd und dabei so locker-leicht zu lesen, dass man gar nicht merkt wie die Seiten so dahinfliegen.
Emotional und lustig – einfach toll.

Leider muss ich aber gestehen, dass mir die Fortsetzung nicht ganz so gut gefallen hat wie Band 1. Von Adams und Rowans Geschichte war ich ganz geflasht und richtig begeistert, sodass ich mir am nächsten Tag gleich alle anderen Bände bestellt habe, aber meiner Meinung nach kann „Rock my Body“ da nicht ganz mithalten.
Nicht falsch verstehen, es ist trotz allem ein sehr gutes Buch, aber im Vergleich zum Vorgänger etwas schwächer.

Dee und Joel sind einfach völlig andere Charaktere als Adam und Ro. Sie sind explosiv und leidenschaftlich, haben kein Problem mit ihrer Sexualität und leben die auch richtig aus. Es gibt hier sehr viel Drama, Streit und viel Stress. Vielleicht war es das, was mich nicht so ganz begeistern konnte. Dass ich das Gefühl hatte, diese Art von Geschichte schon oft gelesen zu haben – während ich bei Band 1 noch den Eindruck hatte, was Neues vor mir zu haben.

Ich mag Dee echt gern – aber eher als beste Freundin und nicht als Protagonistin. Das ist bestimmt Geschmackssache, aber ich fand sie ein wenig drüber. Ich hätte mir etwas mehr von ihr gewünscht, mehr … Tiefe.
Auch Joel bleibt in meinen Augen eher blass und ich hatte nie so wirklich das Gefühl ihn so richtig kennenzulernen. Ich könnte jetzt im Nachhinein nicht sagen, was ihn ausmacht oder wie er vom Charakter her ist – und das finde ich schade.

Fazit:
Ein wirklich gutes Buch, das allerdings wegen diverser Punkte nicht an den Vorgänger rankommt.

Nicht ganz so gut wie der erste Teil

Von: Biluma Datum: 09.07.2017

biluma-buecher-blog.blogspot.de

Nachdem Dee die erfolgreiche Band „The last ones to know“ durch ihre beste Freundin Rowan kennen gelernt hat, verbringt sie viel Zeit mit ihnen, vor allem mit dem Gitarristen Joel. Er ist quasi ihr männliches Gegenstück, da es beiden nur um den fantastischen Sex geht, Gefühle sind keine im Spiel. Doch als Joel immer wieder mit anderen Frauen unterwegs ist, merkt Dee, dass da doch mehr ist, als nur Sex. Eine Beziehung kommt für Dee jedoch nicht in Frage.


Der lang erwartete zweite Teil um die Band „The last ones to know“. Den ersten Teil „Rock my Heart“ hab ich ja förmlich inhaliert, daher musste ich auch den zweiten Teil lesen.

Die Charaktere sind bereits aus dem ersten Teil bekannt und die Geschichte schließt direkt daran an. Rowan nimmt auch in diesem Buch kein Blatt vor den Mund und auch Joel kann den Mund nicht halten. Zwischen den Beiden fliegen mehr als einmal die Fetzen. Ziemlich schnell merkt man, dass zwischen ihnen mehr ist, als nur Sex. Nur sie selbst, können oder wollen es nicht verstehen. Mit Joel und Dee bin ich leider nicht 100 prozentig warm geworden.

Rowan steht hier ihrer Freundin stets zur Seite und versucht auch immer wieder, die Wogen zu glätten. Leti, der beste Freund von Rowan und Dee, hat hier nur eine sehr kleine Nebenrolle und ich habe ihn etwas vermisst.

An „Rock my Heart“ hatte mir ja sehr gut gefallen, dass sich die Liebesgeschichte langsam entwickelt und nicht nach Schema F und ohne Drama verläuft. Das ist hier leider anders. Hier ist viel Drama im Spiel, was mit teilweise auch etwas zu viel war. Dee und Joel haben zwar viel Sex, die Szenen sind aber nicht ausführlich beschrieben und daher ist auch hier wenig Erotik im Spiel.

Insgesamt hatte ich auch mit „Rock my Body“ viel Spaß und der dritte Teil „Rock my Soul“ wartet bereits darauf gelesen zu werden.

Fazit: Nicht ganz so gut wie der erste Teil, macht aber immer noch viel Spaß. 4 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin