VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Smoke Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-58568-9

NEU
Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Smoke ist ein sprachmächtiger, überbordend einfallsreicher Roman und zugleich eine kluge Parabel, die facettenreich die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse beleuchtet.

"Eine fantastische Geschichte über Moral, Bigotterie und falsche Tugendwächter."

Bunte (23.03.2017)

Dan Vyleta (Autor)

Dan Vyleta wurde 1974 als Sohn tschechischer Einwanderer in Gelsenkirchen geboren. Nach dem Abitur studierte er in England und Wien Geschichte und promovierte am King’s College in Cambridge. Für seine Romane hat er bereits mehrere Literaturpreise erhalten. Smoke begeisterte in den USA und in Großbritannien Kritiker und Leser gleichermaßen und erscheint demnächst in 15 Ländern. Nach vielen Jahren in Kanada lebt Dan Vyleta zur Zeit wieder in England.

"Eine fantastische Geschichte über Moral, Bigotterie und falsche Tugendwächter."

Bunte (23.03.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Katrin Segerer
Originaltitel: Smoke
Originalverlag: Doubleday, New York 2016

Paperback, Klappenbroschur, 624 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-58568-9

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: carl's books

NEU
Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Mächtiges Buch das so fesselnd ist!

Von: Bücherfarben Datum: 17.03.2017

buecherfarben.blogspot.de/

~ Meine Meinung zum Buch: ~

Das Cover gefällt mir einfach seeehr gut, da mir dieses düstere durch die Farbgestaltung sehr gefällt und so sich der Story im Buch super anpasst. Was mir sofort aufgefallen ist als ich das Buch ausgepackt habe, dass der Schriftzug bei "Smoke" höher gesetzt wurde und das wirkt nochmal ganz ganz anders wenn man es anblickt und so positiv. Ich mag dieses Cover sehr.

Die Kapitelüberschriften waren dieses mal anders als bei den vorherigen. Dieses mal standen dort Namen und Überschriften, was das lesen für mich angenehmer gemacht hat und mir hat es gefallen, dass man so aus vielen Sichten das Buch lesen konnte und wenn einmal kein Name dort stand sondern eine Überschrift, dann konnte man seiner Fantasie echt schön den Raum lassen.


Nun, Dan Vyleta's Schreibstil ist außergewöhnlich. Positiv gemeint natürlich, denn dieser Stil steckt so voller Macht und so voller Energie, dass ich alleine anhand des faszinierenden Schreibstil's das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Anfänglich hatte ich meine Schwierigkeiten ins Buch rein zu kommen aber ich habe es dann doch geschafft und dann ging es es richtig los.

Die Charaktere die der Autor geschaffen hat, hatten allesamt ihr eigenes Leben und ihre eigenen Sorgen aber wenn sie sich angefreundet haben, dann haben sie auch zusammengehalten und das war es, was ich an den Charakteren echt sehr gerne mochte. Sympathie entwickelte ich vor allem Thomas und Charlie gegenüber, da mich diese beiden nicht los gelassen haben. Dann gab es da noch Julius, den ich übrigens gar nicht mochte. Er spielte sich immer als heiliger auf und das ging mir echt auf die nerven, denn jeder dort hatte die ein oder andere Last zu tragen.

Anfänglich hatte ich es nicht leicht, denn der Einstieg ins Buch selbst ist mir schwer gefallen aber als ich dann nach ca. 50 - 60 Seiten in der Geschichte drin war, gab es kein Entkommen mehr. Die Handlung überschlug sich nur so von Ereignissen und ich wusste nicht wie mir geschieht. Der Handlungsstrang war stets nachvollziehbar und man verlor auch nichts aus dem Gedächtnis, wenn man das Buch kurzzeitig unterbrechen muss aufgrund Schlaf etc. Definitiv eine Story die ausgereift war und die man super umgesetzt hat!

~ Mein Fazit zum Buch: ~

Dan Vyleta erschaffte eine All Age Fantasy Geschichte die durch und durch spannend war. Der Autor schrieb mit einem sehr sprachgewaltigem Stil und lies mir als Leser genug Freiraum um kurzzeitig durchatmen zu können. Dieses Buch fesselte mich an sich und ich konnte, trotz anfänglichen Schwierigkeiten, dieses Werk nicht aus der Hand legen. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Diamanten und eine klare Leseempfehlung!

Die Atmosphäre von SMOKE hüllt einen ganz und gar ein: unbedingt lesen, es ist großartig!

Von: Julia H. Datum: 15.03.2017

lizoyfanes.blogspot.com/

Menschen, unreine Wesen, gefangen von ihren eigenen Gedanken, verführt von den rauchigen Schwaden der Sünde, ewig gezeichnet mit dem Ruß ihrer Existenz: Thomas Argyle und Charlie Cooper besuchen als adelige Söhne und zukünftige Gentlemen der englischen Gesellschaft ein Internat, fern von dem rußverkrusteten Schmutz Londons. Die ganze Welt ist nämlich unter einer Glocke des ewigen Rauchs gefangen, der den Menschen entströmt, wann immer sie in Taten oder Gedanken dem Bösen zu nahe kommen. Besonders Thomas spürt jeden Tag, dass in ihm eine bodenlose Dunkelheit heranreift und nur darauf wartet, ihn in eine verrußte, brutale Welt hinabzuzerren ...
Ein Besuch bei Lady Naylor lässt aber in Thomas und Charlie Zweifel aufkommen: was hat es wirklich mit dem Rauch auf sich? Wieso sind manche Meschen scheinbar "reiner" als andere? Zusammen mit Lady Naylors Tochter, Livia, versuchen Thomas und Charlie, durch all den Rauch die Wahrheit zu ertasten ...

Ooooookay, wo fange ich jetzt nur an?! ,,Smoke" von Dan Vyleta ist ungewöhnlicher als jedes Buch, das ich je zuvor in meinem Leben als ,,ungewöhnlich" beschrieben habe. Ich kann mich nicht einmal festlegen, welchem Genre dieses brutal-atmosphärische Buch zugeordnet werden kann: Fantasy? Joa, eigentlich schon. Jugendbuch? Auch. Mystery? Auf jeden Fal! Steampunk? Durchaus, denn es spielt im winterlichen viktorianischen England und es gibt einige schräge Erfindungen. Die Experimente, das kleine Mädchen in dem Maschinen-Korsett ... ,,Smoke" steckt voller seltsamer Wunder!

Dan Vyleta hat in ,,Smoke" eine ganz neue Welt erschaffen, die ihr übernatürliches Rauch-Phänomen mit wissenschaftlichen Erklärungen zu erklären versucht. Mir gefällt es, wie er den Rauch nicht einfach so hinstellt wie ein "Accessoire", sondern ihn zum Mittelpunkt der Handlung macht, das von den Charakteren untersucht wird, sie suchen Erklärungen und gehen dabei weiter, als gut ist. Selbst die Erziehung der Jugend in Vyletas Buch wird gleich vom Rauch geprägt: am Internat gibt es Renfrew, der Lehrer für Rauch und Moral, und in der Bibel ist der Sündenfall gleichgesetzt mit der Entstehung des ersten Rauchs. Für ein Buch ist das eine sehr authentische Welt, in der ich gerne noch länger als 624 Seiten verweilt wäre ��

Der Autor hat seinen Charakteren fast schon richtiges Leben eingehaucht, weil sie einerseits undurchschaubar sind, doch die feinsinnige Art der Beschreibungen und wechselnden Perspektiven überzieht selbst das regloseste Gesicht mit Rissen. Vyleta schreibt nicht wirklich; mir ist es eher vorgekommen, als will er nach der Hand der Leser greifen und durch seine rauchige Welt führen, seine Leser entsetzen und erfreuen und, getarnt mit Metaphern und sonderbaren Wortspielen, die zum Nachdenken anregen.
Thomas hat mir am besten gefallen - eine widersprüchliche Mischung aus Verbitterung, Galgenhumor und Zielstrebigkeit und Treue. Zu Livia konnte ich erst zum Schluss einen guten Draht aufbauen - aber, oh je, d i e s e r Schluss!! So packend, überraschend und so heftig wie das Brennen, wenn man sich an einem Messer schneidet! Das Buch nimmt in den ersten Teilen nur langsam Fahrt auf und schraubt dann unmittelbar auf seinen Höhepunkt zu.

Grandios. Unerwartet. Verwirrend. Fesselnd. All die Wörter, mit denen ich ,,Smoke"s Genialität gerne festhalten will, scheinen sich in Rauch aufgelöst zu haben. Das ist nicht einfach nur eine Geschichte über zwei junge Männer und eine junge Frau, die der Frage nach Gut und Böse nachgehen, sondern ... Na ja, wie gesagt: ich finde kaum die richtigen Worte, so sehr hat mich ,,Smoke" bewegt. Ich habe das Buch kaum weglegen können, und wenn ich es mal aus der Hand legen musste, dann nahm ich es anschließend wieder so schnell wie möglich in die Hände! Definitiv ein Lesehighlight, das ich auf jeden Fall weiterempfehle!

Von: Jutta Klink aus Stuttgart Datum: 21.03.2017

Buchhandlung: Wissothek

Finde ich wirklich sehr gelungen. Als Fantasy- Steampunk-Geschichte sehr spannend zu lesen. Sehr mutig finde ich die Moralphilosophie die den Background bietet. Auch interessant die fiktiven, aber den historischen Ereignissen sehr gut nachempfundenen Kämpfe zwischen Unterschicht z.B. Untertagebergbau, Armut in den vorindustriellen Städten und der privilegierten meist adligen Familien in England… Genau das Richtige für meine Kundinnen, die nicht nur unterhalten werden wollen, sondern auch gerne etwas „Nachhaltiges“ lesen wollen. Kann ich auch super Erwachsenen empfehlen, die mit einem Buchgeschenk gerne auch „was fürs Leben“ mitvermitteln wollen. Unterhaltung plus (historischer) Gesellschaftsanalyse: super! Auch als Parallele für unsere Zeit.

Von: Marion Liese aus Merzig Datum: 26.01.2017

Buchhandlung: Bock & Seip

Wow - gewaltig, düster und fesselnd! Ein Fantasy-Roman mit philosophischen Zügen. Parallelen zur "His Dark Materials"-Trilogie von Philip Pullman sind definitiv gewollt und als Verbeugung vor einem großen Werk der Fantasy gemeint. Dan Vyleta erschafft eine eigene Welt, die den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zieht.

Voransicht