Vier Jahre

Thriller

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Winter 2014: Gotland ist bedeckt von einer dicken Schicht Schnee. Eine junge Frau steigt bei einem fremden Mann ins Auto, auf der anderen Seite der Stadt macht sich ein Liebespaar auf den Weg zu einem heimlichen Treffen. Kurze Zeit später wird die Stille der schwedischen Wälder zerrissen von zwei kollidierenden Autos. Ein Unfall, der nicht nur einem Mann das Leben kostet, sondern auch verheerende Folgen für alle Beteiligten hat … Doch das Schlimmste daran: Unter der Eisschicht liegt eine Wahrheit begraben, die erst Jahre später an die Oberfläche drängt.

»Ein ungewöhnlicher Thriller, der gekonnt mit Zeit- und Gefühlsebenen spielt. Sehr lesenswert.«

Ruhr Nachrichten (15. Januar 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Nike Karen Müller
Originaltitel: Det som göms i snö
Originalverlag: Bookmark Förlag
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-43992-4
Erschienen am  04. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Gotland, Schweden

Leserstimmen

Ganz große Überraschung!

Von: Jill von Letterheart

18.03.2020

>>Auf jeder Seite eine Überraschung<< Ich denke, dass die meisten Thriller und Krimi Leser das genau kennen: man versucht sich schnell ein Bild zu verschaffen und „ermittelt“ selbst. Man stellt seine Theorien auf, überlegt, wer der der Täter sein konnte und wie sein Motiv war. So erging es mir auch hier, doch selten konnte mich eine Autorin so hinters Licht führen. Carin Gerhardsen hat mich einfach immer wieder überrascht und all meine Überlegungen über Bord geworfen. Und selten hat mir genau das solch einen Spaß bereitet! Die Geschichte wird nicht nur in verschiedenen Zeiten erzählt, sondern auch aus verschiedenen Perspektiven. Den Überblick verliert man aber dennoch nicht, da zum einen alles sehr gut durch strukturiert ist, die Charaktere aber auch so individuell gestaltet sind, dass man schnell die Rollen tauscht. Ich mochte die einzelnen Charakteren mit all ihren Ecken und Kanten wahnsinnig gern. Selbst die, die man eigentlich nicht mag, hatten etwas faszinierendes. >>Perfekter Abschluss<< Wenn ich ganz ehrlich bin, fällt mir kaum ein Ende von einem Thriller ein. Meistens gibt es drei Optionen: a) alle sterben b) die meisten sterben c) keiner stirbt. Was drumherum passiert, steht selten im Fokus. Was auch gar nicht schlimm sein muss! Dennoch war ich genau dadurch umso begeisterter von Vier Jahre. Die ganze Geschichte war so unglaublich gut durchdacht, eine Mischung aus Krimi und Thriller, die stetige Spannung, endlich hinter das Geheimnis zu kommen. Natürlich kann ich jetzt den Plottwist nicht verraten und keine Angst, ich will auch in keinem Punkt spoilern. Aber wie zum Schluss alles zueinander gefunden hat, der Titel des Buches zur Geschichte steht – wie die Charaktere sich entwickelt und gekämpft haben, einfach grandios. Normalerweise hab ich es gern, wenn es in diesem Genre ein wenig blutiger abläuft, aber hier war alles einfach richtig gut aufeinander abgestimmt. Top – gerne mehr davon! FAZIT Carin Gerhardsen konnte mich mit Vier Jahre nicht nur überraschen, sondern vor allem auch begeistern. Die Geschichte hat sich stetig weiterentwickelt, ich wurde immer wieder überrascht und selten hat es ein Buch geschafft, mich so sehr mit seiner durchdachten Handlung und einem so grandiosen Ende zu begeistern!

Lesen Sie weiter

Nichts ist, wie es scheint!

Von: khira.liest

17.01.2020

Ich habe vor dem Lesen dieses Buches vor allem mittelprächtige, wenn nicht sogar negative Stimmen darüber mitbekommen. Deshalb war ich anfangs recht skeptisch dem Buch gegenüber, wurde dann aber schnell sehr positiv überrascht. Die Handlung nahm schnell Fahrt auf und war für mich wenig vorhersehbar, dabei aber nicht absurd. Carin Gerhardsen legt falsche Fährten und führt einen ganz geschickt in die Irre. Wenn man denkt, man hätte etwas verstanden oder richtig kombiniert, stellt sich später heraus, dass alles doch ganz anders ist, als gedacht. Man zieht immerzu seine Schlüsse beim Lesen, nur um dann festzustellen, dass man absolut falsch lag. Sehr spannend! Die Handlung wird aus den Perspektiven verschiedener Charaktere erzählt, was mir persönlich immer sehr zusagt. Dabei verläuft die Erzählung nicht linear, denn es gibt einige Rückblicke. Die Handlung ist komplex und man muss mitdenken, um mit dem Geschehen mitzukommen. Dabei bleibt es aber trotzdem übersichtlich und die Geschichte wird nicht zu verworren. Zwischen den Kapiteln sind Todesanzeigen und kleine Zeitungsartikel eingebaut, was mir sehr gut gefällt. Zwischendurch wird die Geschichte auch mal ein klein wenig langatmig, zeitweise ging es wirklich langsam vorwärts, das war für mich aber nicht weiter schlimm. So hatte man nämlich die Chance, die Charaktere besser kennenzulernen, die fast alle erschütternde Schicksale gemein haben. „Vier Jahre“ ist ein Buch, das mich oft schockiert hat. Es hat mich zum Kopfschütteln gebracht und mich in menschliche Abgründe sehen lassen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es konnte mich fesseln und war sehr spannend und überraschend. Auch mit dem Ende war ich sehr zufrieden, denn alle Handlungsstränge liegen stimmig zusammen. Ich kann „Vier Jahre“ also nur empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carin Gerhardsen studierte zunächst Mathematik an der Universität Uppsala und arbeitete anschließend als Informatikerin, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Ihr Debüt hatte sie bereits 1992. Ihre Bücher stürmen regelmäßig die schwedischen Bestsellerlisten. Vier Jahre ist ihr erster Roman bei Heyne.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Buch, das sich nur ganz schwer aus der Hand legen lässt.«

Fabian Kern, Coopzeitung (17. Dezember 2019)

»Gerhardsen beeindruckt mit einem mehr als geschickt verknüpften Handlungsplot [...].«