Vier Jahre

Thriller

Paperback NEU
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Winter 2014: Gotland ist bedeckt von einer dicken Schicht Schnee. Eine junge Frau steigt bei einem fremden Mann ins Auto, auf der anderen Seite der Stadt macht sich ein Liebespaar auf den Weg zu einem heimlichen Treffen. Kurze Zeit später wird die Stille der schwedischen Wälder zerrissen von zwei kollidierenden Autos. Ein Unfall, der nicht nur einem Mann das Leben kostet, sondern auch verheerende Folgen für alle Beteiligten hat … Doch das Schlimmste daran: Unter der Eisschicht liegt eine Wahrheit begraben, die erst Jahre später an die Oberfläche drängt.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Nike Karen Müller
Originaltitel: Det som göms i snö
Originalverlag: Bookmark Förlag
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-43992-4
Erschienen am  04. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Gotland, Schweden

Leserstimmen

Geschickt konstruierter Thriller

Von: Susi's leseecke

02.01.2020

Erst einmal muss ich sagen, das ich das Buch nach den ersten Seiten erst einmal zur Seite legen musste. Ich fand überhaupt keinen Zugang in die Story und tat mir echt schwer damit. Nach den Feiertagen wagte ich dann einen zweiten Versuch, und wie das als mal so ist, flutschte es dann doch. Den Einstieg finde ich nach vor steinig, doch wenn man diese Hürde überwunden hat, kann man sich getrost zurücklehenen und genießen. Zum Inhalt: Winter 2014: Gotland liegt unter Eis und Schnee begraben. Ein Verkehrsunfall mit Todesfolge, ein Liebespaar, eine junge Frau und ein Mann sowie Konsequemzen die erst 4 Jahre später zum Tragen kommen. Meine Meinung: Wie ich oben schon erwähnte hatte ich anfangs meine Schwierigkeiten. Beim zweiten Versuch konnte ich mich dann auf die Story einlassen. Auch wenn ich den Beginn immer noch holprig und stellenweise verwirrend fand, packte mich die schwelende Spannung und ließ mich auch kaum noch los. Was man bei diesem Buch unbedingt braucht ist Ruhe und absolute Konzentration. Die Autorin spannt ihre Leser richtig in die Story ein. Bei diesem Buch wird man gefordert, muss zwischendurch aber auch mal einen Schritt zurückmachen um am ball zu bleiben. Während sich nach und nach die Steinchen langsam zu einem Mosaik zusammensetzen, gelingt es der Autorin immer wieder, den Leser unter Hochspannung zu versetzen, indem sie den ein oder anderen Cliffhänger setzt. Die Charaktere wirkten zu beginn unscheinbar auf mich, je tiefer ich mich jedoch in die Story hineindenken konnte wurde ich auch da überrascht, hat man den richtigen Zugang erst einmal gefunden, entfalten sie ihre Lebendigkeit und strahlen Authentizität aus. Mein Fazit: Hat man den Zugang zur Story erst einmal gefunden, heißt es dranbleiben. Man sollte vor allem zwischen den Zeilen lesen um der Story hinter der Story auf den Grund zu kommen. Ein Psychothriller, der mich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch überzeugen konnte. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung und 3,5 ( 4) Sterne. Danke an RandomHouse und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Supers spannende und komplexe Geschichte!

Von: Anjas Buchstunden

27.12.2019

Der Klappentext hat mich sofort überzeugt, ich musste dieses Buch einfach lesen. Am Anfang werden grob die wichtigsten Personen kurz beschrieben, da es aber relativ wenige Protagonisten in dieser Geschichte gibt, bleibt alles gut übersichtlich und richtig schön spannend. Eine Vergewaltigung, eine Menge Geld, eine Affäre und so vieles mehr drumherum. Das alles findet in etwa zu selben Zeit statt und alle beteiligten Personen sind irgendwie darin verwickelt. Dann gibt es Jeanette im "heute", Trinkerin und völlig fertig mit sich selbst und es gibt Sandra, die an einem Sorgentelefon arbeitet. So nimmt die Geschichte ihren lauf und ich habe mich ganz ehrlich gefragt, was denn nun, da der Unfall ja schon passiert ist, eigentlich noch interessantes geschehen soll. Für kurze Zeit plätschert alles so vor sich hin, was aber keinesfalls uninteressant war. Dann ganz plötzlich, aus dem nichts kam eine so krasse Wendung, dass mir fast die Luft weggeblieben wäre. Von da an stand alles ganz plötzlich in einem völlig anderen, neuen Licht und die Spannung war fast greifbar. Viel mehr kann ich darüber auch nicht verraten, sonst wüsstet ihr, in welche Richtung sich alles entwickelt. Nach dieser Wendung passiert so viel und zwar auf allen Seiten, bei sämtlichen Protagonisten. Ziemlich zum Schluss kam dann nochmal eine Drehung, die sich gewaschen hat und für mich war das Buch ein kleines Highlight. Was relativ sachte losgeht, entwickelt sich zu einer wahnsinnig komplexen und spannenden Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Carin Gerhardsen studierte zunächst Mathematik an der Universität Uppsala und arbeitete anschließend als Informatikerin, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Ihr Debüt hatte sie bereits 1992. Ihre Bücher stürmen regelmäßig die schwedischen Bestsellerlisten. Vier Jahre ist ihr erster Roman bei Heyne.

Zur AUTORENSEITE