Das Licht zwischen uns

Jenseitsbotschaften von Verstorbenen, Antworten für unser Leben. Erfahrungen eines außergewöhnlichen Mediums

(5)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Ausnahme-Medium erforscht die Geheimnisse der menschlichen Existenz: Seit ihrer Kindheit verfügt Laura Lynne Jackson über die außergewöhnliche Gabe, mit Verstorbenen Kontakt aufzunehmen und mit ihnen zu kommunizieren. Die Botschaften und Antworten, die das weltbekannte Medium aus dem Jenseits empfängt, vermitteln völlig neue Perspektiven auf unser Leben und helfen, unsere ureigene Bestimmung auf dieser Erde zu verwirklichen. Ein faszinierendes Buch, das uns die Augen dafür öffnet, dass unsere Seele unsterblich ist und dass wir auch über den Tod hinaus mit unseren Lieben verbunden bleiben.

»Ich bin begeistert von Lauras medialen Fähigkeiten! Ein Meilenstein in der Erforschung der tiefsten Geheimnisse der menschlichen Existenz.« Dr. Eben Alexander, Bestsellerautor von »Blick in die Ewigkeit«


Aus dem Amerikanischen von Juliane Molitor
Originaltitel: The Light Between Us
Originalverlag: Ansata
Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-70361-2
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Das Leben der Laura Lynne Jackson, ein Medium

Von: Brigittes Bücherblog

03.06.2019

Vorausschickend möchte ich erwähnen, dass ich das Buch gewählt habe, da mich das Thema sehr interessiert. Ich habe zu diesem Thema bereits gute und weniger gute Bücher gelesen. Laura Lynne entdeckt ihre besondere Gabe mit Verstorbenen Kontakt aufzunehmen bereits als Kind. Sie ist nicht die einzige in ihrer Familie, dennoch hat sie viele Jahre gehadert bis sie sich Jahre später mit ihrer Gabe anfreundet und erkennt, welchen Wert die Gabe für sie und im Besonderen für andere Menschen hat. Sie lässt sich testen, sodass ihre Gabe als Medium zertifiziert wurde. Obwohl sie einige Fallberichte schildert, erscheint mir ihr Buch doch eher eine Lebensbiografie zu sein. Sie beschreibt ihre erste Beziehung, ihr Kennenlernen ihres heutigen gut aussehenden Ehemannes, ihre Familie, ihren Job als Lehrerin, ihre Beziehung zu ihren Geschwistern und ihr Leben als Medium. Sie stellt sich und ihr Leben zu sehr in den Mittelpunkt des Buches. Ihre Männer sind groß und gutaussehend, dazu gebildet und haben ein untadeliges Wesen. Auch ihre Fälle spiegeln für mich nicht das wahre Leben, so wie ich es kenne, wieder. Irgendwie zu viel heile Welt, auch im Jenseits. Alleine wenn die Autorin einem Publikum sagt, ihre verstorbenen Kinder sind alle hier, sind die Eltern bereits überzeugt und geflasht vom Medium, mir stellten sich jedoch viele Fragen. In der Gesamtheit liest sich das Buch leicht, doch inhaltlich kamen mir Zweifel. Dazu empfinde ich das typisch Amerikanische (nur schöne, gute Menschen) eher störend als bereichernd. Ob sie nun ein Medium ist, kann ich nicht beantworten. Ob ihre Fälle echt sind, vermag ich ebenso nicht zu beurteilen. Wenn Sie eine Biografie eines „zertifizierten“ Mediums lesen mögen, dekoriert mit einigen Fallberichten, dann werden Sie sicher nicht enttäuscht sein. Wenn Sie aber bereits viele ähnliche Bücher gelesen haben, dann werden Sie vergleichen und dieses Buch etwas schwächer einordnen.

Lesen Sie weiter

Die Geschichte einer Frau mit einer medialen Begabung

Von: M.

17.07.2018

DAS LICHT ZWISCHEN UNS LAURA LYNNE JACKSON Ansata Die Geschichte einer Frau mit einer medialen Begabung Laura Lynne Jackson schildert ich ihrem Buch DAS LICHT ZWISCHEN UNS ausführlich ihren Weg als "hellsichtiges Medium". Und sie ist ein "geprüftes" Medium. So etwas gibt es bei uns nicht. Das ist aber eine durchaus bemerkenswerte und interessante Sache. Denn natürlich wirkt jemand, der sagt, dass er Verstorbene sieht und mit ihnen sprechen kann, gleich viel seriöser und glaubwürdiger, wenn seine Gabe "geprüft" wurde. Und wie das von statten ging, das erzählt sie uns auch und das ist schon bemerkenswert. Eigentlich ist es - in meinen Augen - eine Autobiographie. Laura Lynne Jackson schreibt sehr, sehr ausführlich von ihrem Leben. Und zwar nicht nur davon, wie sie ihre Gabe als Kind zum ersten Mal realisiert und dann viele Jahre mit ihr gehadert hat bis hin zu der Einsicht, dass ihre Gabe etwas Besonderes und Wundervolles ist. Sie schreibt auch von ihrem Familien- und Berufs-Leben, eigentlich von ihrem kompletten Leben. Das ist durchaus interessant zu lesen, aber stellenweise gleicht es ein kleines bisschen einer Selbstdarstellung. Schlussendlich ist es aber natürlich ein Erklärungsversuch und die Bestätigung ihrer außergewöhnlichen Gabe. Das soll den Inhalt keinesfalls schmälern, denn der überzeugt und berührt, sondern eine wertfreie Aussage darstellen. Denn ich beschäftige mich schon seit Jahrzehnten mit dem Thema und habe so gut wie alle Bücher von medial veranlagten Leuten gelesen. Ihre Geschichten sind immer interessant und spannend. Und auch die Schilderungen von Laura Lynne Jackson, wie sie stets absolut genau und ohne jeden Zweifel die Verstorbenen hinter den Lebenden erkennt, sind beeindruckend. Die Lektüre ist durchzogen von verschiedenen "Sitzungen", die sie gemacht hat. Sie hat schon vielen Menschen geholfen und immer absolut treffsicher ihre Analysen gestellt. Für viele trauernden Menschen ist es ein großer Trost, zu wissen, dass das Band der Liebe niemals durchschnitten wird und dass die Energie der Verstorbenen immer noch irgendwie um sie ist. Viele andere Medien werden selbst zu Lehrern und helfen anderen Interessierten dabei, selbst hellsichtig oder hellfühlig zu werden bzw. geben Anleitung und Anweisung, wie man ein bereits vorhandenes Talent weiter fördern kann. Das tut Laura Lynne Jackson nicht. Sie erzählt ganz, ganz viel von sich und ihrem Leben, ihren "Readings" und ihren Empfindungen und Erlebnissen und von dem, was sie sieht und spürt, sie erklärt, wie das bei ihr ist. Und das ist durchaus interessant. Sie sagt manchmal lediglich nur, dass sie glaubt, dass das jeder kann. In erster Linie ist DAS LICHT ZWISCHEN UNS also eine Autobiographie von einem Menschen, der medial veranlagt ist und diese Gabe im Laufe des Lebens immer mehr perfektioniert hat. Da sie auch noch Mutter, Ehefrau und Englischlehrerin ist, hat sie ein prallgefülltes Leben und schreibt auch davon, wie sie das immer in Einklang zu bringen versucht. Dass so eine Gabe "geprüft" wird oder dass man sie prüfen kann, das gibt es wohl nur in USA. Ist aber durchaus extrem beeindruckend und trägt zur Glaubwürdigkeit bei. Deshalb ist DAS LICHT ZWISCHEN UNS eine interessante Lektüre für Menschen, die gerne wissen wollen, wie sich ein medial veranlagter Mensch fühlt, wie diese Gabe entsteht und wahrgenommen und schlussendlich manifestiert wird. Zudem schildert sie unzählige Fälle von Menschen, denen sie geholfen hat. Das ist stets rührend und berührend. DAS LICHT ZWISCHEN UNS bietet eine glaubwürdige Lebensbeschreibung einer medial veranlagten Frau. Beeindruckend. Danke! c) M. / 16.7.2018 ______________

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Laura Lynne Jackson entdeckte bereits als Kind ihre außergewöhnliche Gabe: Sie kann mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen und verblüffend treffsichere Botschaften aus dem Jenseits übermitteln.
Ihre medialen Fähigkeiten wurden u.a. am Windbridge Institute for Applied Research in Human Potential unter wissenschaftlichen Bedingungen getestet und offiziell bestätigt. Ihr Buch »Das Licht zwischen uns« wurde ein New-York-Times-Bestseller. Laura Lynne Jackson lebt auf Long Island, wo sie als Englischlehrerin an einer Highschool arbeitet.

www.lauralynnejackson.com/

Zur AUTORENSEITE