VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Die Bestimmung-Reihe (3)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (142)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31124-0

Erschienen: 12.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ...

DIE BÜCHER UND HÖRBÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Bestimmung-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Veronica Roth (Autorin)

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung der preisgekrönten Romane begeistern die Stars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

www.die-bestimmung.de und veronicarothbooks.blogspot.de

Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis, Michaela Link
Originaltitel: Divergent #3 - Allegiant
Originalverlag: Harper Collins, US

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31124-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 12.09.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Ein gelunger Abschluss mit Ähnlichkeiten zu den Vorgängerbänden

Von: Nadja Bookworm Datum: 12.04.2017

bookwormdreamers.blogspot.de/

Erste Sätze
Ich gehe in meiner Zelle im Hauptquartier der Ken auf und ab, ihre Worte hallen mir noch in den Ohren.
>>Ich werde Edith Prior heißen. Und es gibt vieles, was ich frohen Herzens vergessen werde.<<


Klappentext
Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht...


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet im Gegensatz zu den Vorgängern nicht nur aus der Sicht von Tris, sondern auch aus der Sicht von Tobias.
Tris ist stur, stark, klug, emotional und neugierig. Sie muss ich wieder neuen Umständen anpassen, das Verhältnis zu ihrem Bruder ist zerrüttet und die Mutter ihres Freundes Tobias ist nun die neue Anführerin der Stadt. Sie ist ein wenig auf der Suche nach einer neuen Aufgabe und möchte die Welt außerhalb der Stadt kennenlernen, um die Wahrheit zu erfahren. Ihre Unsicherheit verbirgt sie gekonnt.
Tobias alias Four hat eine wichtige Rolle zugespielt bekommen, denn seine Mutter Evelyn ist nun die neue Anführerin der Stadt. Das verleiht ihm eine Macht, die er nicht haben will, aber nutzt, um Tris zu helfen. Er ist klug, emotional und neugierig, aber vor allem will er Tris helfen.
Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, wachsen über sich hinaus und stoßen an ihre Grenzen. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie ist politischer als die Vorgänger und die beiden Protagonisten werden vor neue Probleme gestellt, die interessant sind, aber doch recht ähnlich zu denen in den vorherigen Bänden. Dennoch wurden einige Fragen beantwortet und Entscheidungen gefällt, die nötig für die Geschichte und einen gelungenen Abschluss der Reihe bildeten. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener Abschluss, der zwar Ähnlichkeiten zu den Vorgängerbänden zeigte, aber mich ansonsten wieder gut unterhalten hat, daher gibt es von mir wieder

4,5 von 5 Würmchen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Wie konnte ich nur so vergesslich sein?!

Von: Schmüra Datum: 04.04.2017

Es ist lange her, dass ich die Trilogie gelesen habe. Jetzt habe ich sie noch einmal durch und bin wieder absolut begeistert! Wie schnell man sich in die Geschichte einfühlt, mit den Charakteren mitfühlt und wie ungern man die Bücher aus der Hand legt, sei es nur für ein paar Minuten. Wie konnte ich nur so vergesslich sein?! Ich habe so viele gute Bücher gelesen und diese Reihe fast aus den Augen verloren.
Wo alle Freunde am Ende des dritten Bands ausgerastet sind, habe ich genau diese Wendung an der Geschichte geliebt! Ist es nun ein Happy End oder nicht?
Es ist genau dieser "Vorfall" (darf ich hier Spoilern? :D), der das Buch und den Abschluss dieser Reihe für mich so perfekt, so glaubhaft macht.

Jedoch bleiben ein paar Fragen offen, was sich aber auch schwer vermeiden lässt. Mich persönlich interessiert hier die Geschichte von Johanna Reyes: Wo kommt ihre Narbe her und wie und wann entschied sie sich für die Amite und wie wurde sie zum "Sprachrohr" dieser Fraktion?
Aber auch die Zukunft von Amar und George interessiert mich sehr, sowie die Vermutung, ob Matthew und Cara nicht etwas mehr als Freunde sein könnten? Und als Leser fällt es einem schwer, Evelyn am Ende zu vertrauen... Tobias und sie sind da eindeutig zu schnell versöhnt und es ist nicht sehr glaubhaft, dass sie all ihre Pläne so einfach hinter sich lässt. Aber was soll man jetzt noch machen? ;)
Die Bücher sind einzigartig, ziehen einen auch wenn man älter geworden ist noch unglaublich schnell in den Bann und rauben einem jede Form von Freizeit ;)

Bei der Größe dieses Forums sowie meiner Textlänge bezweilfle ich fast, dass mein Text gelesen wird, aber es hat sehr gut getan darüber zu schreiben ;) Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr gerade ein Buch bzw. eine Buchreihe beendet habt und euch noch nicht von der Geschichte trennen wollt? Wenn das Ende so genau richtig ist, ihr aber wieder in die Welt dieses Buches eintauchen wollt? Achja... schlimm schlimm...
...wobei ein Extraband wie "Fours Geschichte" dieses Problem nicht viel verbessert. Als ich die Reihe das erste Mal beendet hatte, stürzte ich mich uf den Extraband, um mehr über Fours Vergangenheit zu erfahren und bloß in der Geschichte zu bleiben. Jedoch bekomme ich heute bei solchen Extrabänden immer das Gefühl, dass Autoren nur auf Profit aus waren. Natürlich kann ich das nicht beurteilen, aber es kommt mir manchmal so vor ;)

Alles in allem liebe ich die Buchreihe und hoffe, dass ich mich nie zu alt fühle, um sie einfach nochmal zu lesen :)

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Hammer

Von: Nici Datum: 16.10.2014

Buchhandlung: Mayersche

Ich habe diese Trilogie geliebt und gelebt. Ich fand sie super geschrieben und das letzte buch hat einen bis zum letzten mitfiebern lassen. Doch trotzdem finde ich es schade und traurig dass es kein happy end für tris und four gibt. Nach allem was die beiden durchmachen mussten habe ich mir das schrecklich gewünscht. Es ist klar dass sie nicht tris wäre wenn sie ihren Bruder geschickt hätte dennoch hätte ich mir definitiv ein anderes Ende gewünscht. Also falls man sich ein großes happy end wünscht dann lasst die letzten 30 Seiten aus und definiert euch ein eigenes Ende. Denn meine Illusion von einem schönen traumhaften Ende für die beiden ist endgültig vergiftet.

Wow! Vorsicht Spoiler!

Von: Cassandra. aus Kiel Datum: 30.08.2014

Buchhandlung: keine

Mich hat selten ein Buch so berührt wie dieses. Es ist romantisch, dramatisch, unheimlich traurig und so rührend. Nicht nur der Tod von Tris hat mich berührt, sondern auch Tobias seine Reaktionen. Seine Liebe zu Tris, seiner Mutter. Tris ist sich bis zum Ende treu geblieben. Es ist kein schönes Ende, aber trotz allerdem sehr gelungen. Die Gefühle die vermittelt werden sind so realistisch und überwältigend. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen da es so fesselnd ist und ich musste mich nach dem Ende erstmal wieder beruhigen. Klasse Ende einer sensationellen Triologie.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin