VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung Band 3

Die Bestimmung-Reihe (3)

Ungekürzte Lesung mit Janin Stenzel

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-1703-3

Erschienen: 29.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

Laufzeit: 12h 22min

DIE BÜCHER UND HÖRBÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Bestimmung-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Veronica Roth (Autorin)

Veronica Roth ist die Autorin des Nr.-1-New-York-Times- und SPIEGEL-Bestsellers Rat der Neun und der Trilogie Die Bestimmung, von der sich weltweit über 35 Millionen Exemplare verkauft haben und die in drei Teilen mit hochkarätiger Besetzung verfilmt wurde. Rat der Neun, der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers, hielt sich wochenlang auf der New-York-Times-, USA-Today- und SPIEGEL-Bestsellerliste.
Veronica wuchs außerhalb Chicagos auf und studierte an der Northwestern University. Heute lebt sie mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Hund in der Nähe von Chicago und ist Vollzeitautorin.

www.die-bestimmung.de und veronicarothbooks.blogspot.de


Janin Stenzel (Sprecherin)

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Janin Stenzel wurde 1983 in Berlin geboren. Sie besuchte die Hochschule "Konrad Wolf" für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg, bevor sie durch Theater, Film und Fernsehen bekannt wurde. Als Sprecherin kennt man sie etwa als die deutsche Stimme von Mia Wasikowska; ebenso hat sie in "Der Medicus" die weibliche Hauptrolle, gespielt von Emma Rigby, gesprochen. 2009 gewann sie den Ensemblepreis beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen in Zürich für das Stück "Lügengespinst". Bei der Verfilmung von Veronica Roths Roman „Die Bestimmung“ lieh sie ihre Stimme der Figur Tris.

Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
Originaltitel: © 2013 by Veronica Roth, © 2014 by cbt Verlag, (P) der Hörverlags 2014
Originalverlag: Harper Collins, US, Originaltitel: Divergent #3 - Allegiant

Hörbuch Download, Laufzeit: 742 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1703-3

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 29.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Trauriges Finale

Von: JK Datum: 18.11.2017

www.death-domain.de

Tris, Cara und Christina sind Gefangene der Kastenlosen. Nach der Ausstrahlung des Videos und dem Sturz der Gelehrten hat Tobias Mutter Evelyn mit den Kastenlosen die Macht übernommen. Zwar hat das Video, für das Tris ihr Leben riskiert hat, allen Einwohnern Chicagos gezeigt, dass die in Kasten aufgeteilte Bevölkerung dazu auserwählt wurde, Abweichende hervorzubringen, um den Rest der Welt zu retten, und diese Welt nun auf sie wartet, doch Evelyn will damit nichts zu tun haben. Stattdessen will sie ihre neu errungene Macht sichern. Sie stellt alle an der letzten Auseinandersetzung zwischen den Kasten Beteiligten vor Gericht. Die Prozesse enden zumeist in Exekutionen. Die Angehörigen der alten Kasten mischt sie durcheinander, damit sich kein Widerstand bildet. Durch gezielte Provokationen erzeugt sie Unruhen und nutzt diese als Begründung für Ausgangssperren.

Im Untergrund formiert sich unterdessen die neue Gruppe der Loyalen. Sie wollen zum einen die Kasten wieder einführen und zum anderen Leute aus der Stadt schicken, damit diese herausfinden, was aus der Menschheit geworden ist. Nachdem ihr Tobias aus dem Gefängnis geholfen hat, gehören er und Tris zu den ersten, die die Flucht aus der Stadt riskieren wollen. Obwohl er sie verraten hat und beinahe für ihren Tod verantwortlich gewesen wäre, will Tris jedoch nicht ohne ihren zum Tode verurteilten Bruder Caleb gehen, um ihre verstorbenen Eltern nicht zu enttäuschen. Tobias soll ihn aus den Klauen seiner Mutter befreien.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Tris und Tobias erzählt. Dies ermöglicht es dem Leser teils dieselben Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Anfangs erlebt man häufig eine Szene aus der Sicht eines Charakters und wechselt dann rasch in die Sicht des anderen, der darüber noch nachdenkt. Dies ist eine durchaus interessante Verbesserung des Erzählstils, der ansonsten recht unverändert ist. Er ist spannend geblieben und erneut bietet sich dem Leser viel Gewalt, Leid und Tod.

Wie in den beiden vorherigen Bänden der Reihe ist die Überwindung von Ängsten, Schuld und Trauer ein zentrales Motiv für Veronica Roth, dem sich alle Charaktere auf unterschiedliche Art und Weise stellen müssen. Außerdem sind Selbstaufopferung, Diskriminierung, Klassenkampf, Aufstände und Misstrauen den Regierungen gegenüber weitere Themen des Buches. Vielleicht hat die Autorin hier versucht, etwas zu viel in nur einem Abschlussband unterzubringen.

Mir persönlich gefällt es besser, wenn Bücher auf positivere Art als Letzte Entscheidung enden. Nach der Trauer der letzten Kapitel hat sich im Epilog die Welt dann doch überraschend schnell zum Positiven verändert. Nach dem langen Kampf zuvor wirkt das übereilt. Schade ist auch, dass obwohl die Charaktere als größere Gruppe aus Chicago geflohen sind, erfährt man fast ausschließlich von Tris und Tobias, was sie von dieser neuen Welt denken und wie sie auf sie einwirkt.

Großartiger Abschluss einer tollen Reihe

Von: Passion4Books Datum: 03.07.2017

https://passion4books.de/

Das Cover:

Viel zu düster. Ich fand die ersten beiden Cover wesentlich schöner und auch bedeutungsvoller. Wenn man hier genau hinschaut, dann sieht man tatsächlich, dass es dieses Mal nicht Chicago ist, die man im Vordergrund sieht, sondern eine andere Stadt. Oder besser: ein Flughafen. Dieser spielt die wichtigste Rolle in diesem Buch. Was allerdings die Welle bedeuten soll, die auf dem Cover gezeigt wird, die meiner Meinung nach rein gar nichts mit den Fraktionen zu tun hat (die hier ja auch schon nicht mehr existent sind), weiß ich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass es so etwas bedeutet wie: Die Welt ändert sich komplett. Alles was du weißt wird überrollt und du muss mit den neuen Ereignissen klarkommen.

Das Buch:

Tris, Four und ein paar andere machen sich auf den Weg um zu sehen, was hinter dem Zaun existiert. Falls etwas existiert. Schon bald kommen sie zum „Amt“, dass im Flughafen nähe Chicago Platz gefunden hat. Sie werden herzlich Willkommen geheißen, aber schnell wird klar, dass es hier zwar keine Fraktionen gibt, aber trotzdem eine Spaltung der Gesellschaft. Sie werden definiert in „Gen-Perfekte“ und „Gen-Defekte“. Schnell wird klar, dass die Unbestimmten eine weitaus größere Rolle spielen als gedacht, dass aber nicht jeder, der als Unbestimmt galt, wirklich Unbestimmt ist.

Meine Meinung:

Dieses Mal beginne ich mit der Beziehung von Tris und Four. Wieder gibt es Spannungen, wieder gibt es Geheimnisse und wieder gibt es Vertrauensprobleme. Dieses Mal kommt allerdings Eifersucht hinzu, was ein wenig neu ist. Four versucht ehrlich zu Tris zu sein, allerdings etwas spät. Es werden Menschenleben in Gefahr gebracht. Ein kleines bisschen Romantik kommt leider nur in einer einzigen Szene auf und hier kommen sich die beiden sehr nah, allerdings hat die Autorin diese Stelle sehr schnell erzählt und dieser „Moment“ war dann auch schon wieder vorbei. Das war etwas schade.

Das „Amt“ hat seine eigenen Geheimnisse, die Tris und Four mit ein paar Sympathisanten und offiziellen „Gen-Defekten“ lösen und die Probleme beseitigen möchten. Hier hatte ich den Eindruck, dass es ein wenig so ist wie in Chicago, aber mit irgendwas muss man ja ein ganzes Buch füllen sonst wäre die Geschichte schnell erzählt gewesen.

Bisher habe ich noch nicht über die Beziehung zwischen Tris und Caleb, ihrem Bruder gesprochen. Dieser hatte sich in Band 2 für die Ken entschieden und das Leben von Tris gefährdet. Sie wäre gestorben, wenn nicht jemand anderes eingegriffen hätte. Nachdem Caleb verstanden hatte, was er falsch gemacht hatte, war es zu spät. Tris konnte und wollte ihm das nicht verzeihen. Caleb weiß, dass er Schuld auf sich geladen hat und versucht diese mit allen Mitteln zu tilgen. Und wenn es sein Leben kostet. Tris willigt ein. Doch am Ende kommt alles ganz anders.

Aber als Leser liebe ich Überraschungen und komme daher nicht umhin zu sagen: Hut ab, Frau Roth! Das Ende ist klasse.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin