VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Braut Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0576-0

NEU
Erschienen:  16.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

»Vier Frauen werden vermisst. Mein Mann weiß, wo sie sind.«

Als Mackenzie Walker und Matt Ayers heiraten, reagiert ihr Umfeld mit Unverständnis. Warum geht eine junge Frau die Ehe mit einem Mann ein, der angeklagt ist, mehrere Frauen entführt und festgehalten zu haben – und deshalb in der Todeszelle sitzt? Mackenzie wird öffentlich beleidigt und sogar bedroht, doch sie versucht unbeirrt, Matts Unschuld zu beweisen und damit sein Leben zu retten. Als ihr das nicht gelingt, beschließt sie, ihm bei der Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis zu helfen. Denn für sie steht viel mehr auf dem Spiel als irgendjemand ahnt – und mit dem Tod von Matt Ayers wäre für Mackenzie alles verloren …

Anita Terpstra (Autorin)

Die niederländische Schriftstellerin Anita Terpstra, geboren 1975, studierte Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitete danach als freie Journalistin für einige Zeitschriften.Nach Anders ist Die Braut ihr zweiter Roman bei Blanvalet.

04.10.2018 | 19:30 Uhr | Witten

Lesung im Rahmen des Festivals "Mord am Hellweg.
Eintritt: VVK € 17,90, / erm. € 15,90; AK € 22,- / erm. € 20,-
Tickets über Tel.: 02303/963850 und an allen HellwegTicket VVK-Stellen.

Mord am Hellweg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Haus Witten
Ruhrstr. 86
58452 Witten

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

05.10.2018 | 19:30 Uhr | Köln

Lesung im Rahmen der Crime Cologne
Moderation: Angela Spizig
dt. Stimme Viktoria Trauttmansdorff
Eintritt: VVK € 17,- / AK € 19,-
Tickets über: www.koelnticket.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus Köln
Großer Griechenmarkt 39
50676 Köln

Weitere Informationen:
Crime Cologne e.V c/o Emons Verlag
50667 Köln

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Niederländischen von Simone Schroth
Originaltitel: Samen
Originalverlag: De Bezige Bij/Cargo, Amsterdam 2016

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0576-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  16.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Hat mir sehr gut gefallen

Von: EvaMaria Datum: 16.08.2018

https://www.buecherfansite.com

Das Buch habe ich zufällig gesehen, fand aber die Inhaltsangabe spannend, denn das Buch beschäftigt sich mit einer Thematik, welche ich nicht verstehe. Wie kann man sich in jemanden verlieben, der ein Mörder ist.

Die Autorin hat die Handlung wirklich sehr spannend aufgebaut und diese steigert sich immer mehr. Der Einstieg war eher ruhig und wird erfahren mehr über Mackenzie. Die Autorin beschreibt auch, wie sie Matt getroffen hat und welche Gedanken sie hat, um ihn von der Todesstrafe zu retten. Ich fand diese Aspekte sehr realistisch und gut nachvollziehbar beschrieben. Gefallen hat mir ebenso, dass die Autorin immer wieder Wendungen im Plot eingebaut hat, sodass man als Leser nicht weiß, wer denn jetzt der Nette oder der Böse ist. So war mir wirklich nie langweilig.

Der Spannungsbogen wurde aus meiner Sicht durchwegs gehalten und die Geschichte war einfach klasse. Auch die Sache mit den Bewohnern der Stadt und dem Umgang mit Mackenzie, fand ich total ansprechend. Ich hatte auch wirklich Mitleid mit ihr, denn sie hatte es nicht leicht.

Die Geschichte über die ermordeten Mädchen fand ich ebenso sehr interessant und man erfährt im Laufe des Buches immer mehr darüber. Ich kann nur sagen, dass es stellenweise sehr brutal war, obwohl man jetzt nicht grob Details erfährt.

Die Charaktere fand ich toll beschrieben. Besonders Mackenzie würde ich als gelungen bezeichnen. Sie wirkte auf mich sympathisch, aber auch sehr geheimnisvoll. Sie scheint sehr einfach zu sein, gerade zu Beginn und ich hatte einfach das Gefühl, dass sie nicht alleine sein will.

Die anderen Personen fand ich auch wunderbar passend in der Geschichte. Es war auch toll, welche Vielfalt an Charaktere hier vorhanden ist.

Die Schreibweise war sehr flüssig und das Buch hat sich so richtig klasse lesen lassen. Die Geschichte war spannend und emotional. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive erzählt, allerdings lesen wir die meiste Zeit aus der Sicht von Mackenzie.

Das Cover finde ich schön dezent gestaltet. Es wirkt sehr düster, was aber hier sehr stimmig zur Handlung ist.

Zur Autorin:
Die niederländische Schriftstellerin Anita Terpstra, geboren 1975, studierte Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitete danach als freie Journalistin für einige Zeitschriften.Nach Anders ist Die Braut ihr zweiter Roman bei Blanvalet.

Quelle: Verlag
Fazit:
5 von 5 Sterne. Toller Thriller. Spannend und interessant. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Ungewöhnlicher, spannender Thriller

Von: Caren Lückel  aus Bad Berleburg Datum: 13.08.2018

Inhalt:
Mackenzie Walker heiratet den Kriminellen Matt Ayers. Er ist im Gefängnis, weil er mehrere Frauen entführt, misshandelt und getötet haben soll. Obwohl er seine Unschuld beteuert, sitzt er in der Todeszelle. Mackenzie liebt und heiratet ihn, obwohl ihr aus ihrem persönlichen Umfeld nur Unverständnis entgegengebracht wird.
Schafft sie es, ihren Ehemann aus dem Gefängnis zu befreien?

Meine Meinung:
Anita Terpstra beweist hier, dass ein Krimi auch ohne viel Blutvergießen spannend und fesselnd sein kann. Hier steht nicht, wie im „normalen“ Krimi, die Jagd nach einem unbekannten Mörder im Vordergrund. Mackenzie ist eine starke Frau, die weiß, was sie will. Ihre Vergangenheit ist etwas undurchschaubar, man versteht anfangs nicht, wie sie in die Situation geraten konnte, sich in einen verurteilten Schwerverbrecher zu verlieben und ihn zu heiraten. Der Hass vieler Menschen, auch aus ihrem persönlichen Umfeld, ist ihr sicher. Trotzdem zieht sie ihr Vorhaben durch.
Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und sie versteht es, die Geschichte mit sehr viel Emotionen und erschreckenden Bildern überzeugend zu erzählen. Die Perspektivwechsel bringen noch zusätzlich Spannung mit sich. Hauptsächlich erleben wir die Geschichte aus der Sicht von Mackenzie Walker. Aber auch die entführten Frauen kommen zu Wort.
Der Thrill zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende ist völlig überraschend und hat mich umgehauen. Es ist aber trotzdem stimmig und passt perfekt. Alle Charaktere sind authentisch und überzeugend gezeichnet. Mit Mackenzie habe ich gelitten und gebangt, andere Protagonisten waren mir einfach nur zuwider.

Fazit:
Ein absolut lesenswerter Psychothriller. Spannung geht auch ohne Blutvergießen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin