Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

Roman

(7)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.

Der junge Tsukuru Tazaki ist Teil einer Clique von fünf Freunden, deren Mitglieder alle eine Farbe im Namen tragen. Nur Tsukuru fällt aus dem Rahmen und empfindet sich – auch im übertragenen Sinne – als farblos. Als er nach der gemeinsamen Schulzeit nach Tokyo geht, tut dies der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Sommertag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf die Ferien nach Nagoya zurückkehrt – und herausfindet, dass seine Freunde ihn plötzlich und unerklärlicherweise schneiden. Er erhält einen Anruf: Tsukuru solle sich in Zukunft von ihnen fernhalten, er wisse schon, warum. Verzweifelt kehrt Tsukuru nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-Jährige seiner neuen Freundin Sara uns stellt sich, von ihr ermutigt, den Dämonen seiner Vergangenheit.


Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe
Originaltitel: Shikisai wo motanai Tazaki Tsukuru to, kare no junrei no toshi
Originalverlag: Bungeishunju
Taschenbuch, Flexibler Einband, 416 Seiten, 9,0 x 14,3 cm
mit Lesebändchen
ISBN: 978-3-442-71515-2
Erschienen am  14. August 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Haruki Murakami "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki"

Von: Was Silke liest

14.03.2019

„Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ erzählt die Geschichte von Tsukuru Tazaki, der eines Tages ohne ersichtlichen Grund von seinen vier besten Freunden geschnitten und aus dem innigen Freundeskreis ausgeschlossen wird. Für Tsukuru bricht eine Welt zusammen und er hat jahrelang an dieser Zurückweisung zu knabbern. Wie konnte es dazu kommen? Wird er jemals die Wahrheit über die Entscheidung seiner Freunde herausfinden? Und wie wirkt sich dieser Vorfall auf die Entwicklung eines jungen Menschen aus? Eine Reise in die Vergangenheit beginnt … Ein großartiger Roman über Freundschaft, Liebe, Verrat und Verzweiflung. Gebannt verfolgt man eine wunderschön erzählte Selbstfindungsgeschichte, die zum Nachdenken anregt und einen fasziniert weiterlesen lässt. Gemeinsam mit Tsukuru Tazaki ist man dem Geheimnis über den Bruch der Freundschaft auf der Spur, fiebert mit ihm und will endlich eine Antwort für die Geschehnisse finden. Murakamis Schreibstil ist einfach schön, spannend, unterhaltsam und bewegend. Mein erster Roman von Haruki Murakami und ich bin restlos begeistert! Seine Lektüre kann wahrlich süchtig machen, ich brauche dringend mehr …

Lesen Sie weiter

Todtraurig. Aber auch hoffnungsvoll.

Von: Katharina

10.11.2017

»Ich liebe Murakami. Jedes Jahr lese ich mindestens eines seiner Bücher. 2016 war es „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“: Murakami baut auch hier wieder eine sphärische Welt auf. Dieses Buch schien mir näher an der realen Welt als manch anderes seiner Werke. Das liegt daran, dass Tsukuru Tazaki ein reales Problem hat: Vor Jahren distanzierten sich plötzlich seine vier besten Freunde von ihm und er weiß nicht wieso. Durch dieses Erlebnis hat er immer noch Probleme, Bindungen aufzubauen. Als er Sara kennenlernt, will er dies ändern und stellt sich seiner Vergangenheit. Der Schmerz, den Tsukuru verspürt, die Trauer, das Leiden, hat mich sehr berührt. Todtraurig. Aber auch hoffnungsvoll. Zum Abschluss eines meiner Lieblingszitate: „Alle Geräusche verbanden sich zu einem schrillen Pfeifen in seinem Ohr. Es war ein besonderer Laut, der nur in unendlich tiefer Stille zu vernehmen war. Er kam nicht von außen, sondern entstand tief in seinem Inneren. Jeder Mensch trägt solch einen eigentümlichen Laut in sich. Doch nur selten hat man Gelegenheit, ihn zu vernehmen.“ (S. 211)«

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Haruki Murakami, geboren 1949 in Kyoto, ist der international gefeierte und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Roman "Gefährliche Geliebte" entzweite das Literarische Quartett, mit "Mister Aufziehvogel" schrieb er das Kultbuch seiner Generation. Ferner hat er die Werke von Raymond Chandler, John Irving, Truman Capote und Raymond Carver ins Japanische übersetzt.

Zur AUTORENSEITE

Videos