Glister

Roman

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In einer trostlosen englischen Kleinstadt verschwinden immer wieder Jungen spurlos. Die Polizei behauptet, dass es sich bei den Kindern nur um verantwortungslose Ausreißer handelt. Nur der Polizist Morrison hat etwas Schreckliches gesehen – doch er schweigt. Aber der 15-jährige Leonhard will unbedingt herausfinden, was mit seinen Freunden passiert ist, und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit ...

»Burnside ist mit ›Glister‹ ein ungewöhnliches Buch gelungen. Ein verstörend guter Roman.«

Lesart

Aus dem Englischen von Bernhard Robben
Originaltitel: Glister
Originalverlag: Jonathan Cape, London 2008
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10261-8
Erschienen am  13. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

John Burnside, geboren 1955 in Schottland, gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren Großbritanniens. Für sein Werk aus Lyrik und Prosa erhielt er zahlreiche Preise, unter anderem den Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags, den Petrarca-Preis und den Spycher-Literaturpreis.

Zur AUTORENSEITE

Bernhard Robben, geb. 1955, lebt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen, u. a. Salman Rushdie, Peter Carey, Ian McEwan, Patricia Highsmith und Philip Roth. 2003 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt.

zum Übersetzer

Zitate

»Einer der wahrhaft verwegensten und spannendsten Autoren unserer Zeit.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ein durchweg starkes Buch.«

Bayern 2 zu "Die Spur des Teufels"

»Mit dieser deutschen Erstausgabe von John Burnside gewinnen deutschsprachige Leser endlich die Gelegenheit, einen der wahrhaft verwegensten und spannendsten Autoren unserer Zeit kennenzulernen.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung zu "Die Spur des Teufels"

»Ein magisch geheimnisvolles Buch, das in abgründigen Bildern eine Parabel unserer Zeit erzählt.«

Hamburger Abendblatt

Weitere Bücher des Autors