Schuld

Stories

(7)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Ehemann quält jahrelang seine junge Frau. Ein Internatsschüler wird fast zu Tode gefoltert. Ein Ehepaar verliert die Kontrolle über ihre sexuellen Spiele. Ein Mann wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt. Leise, aber bestimmt stellt Ferdinand von Schirach die Frage nach der Schuld des Menschen.


Taschenbuch, Klappenbroschur, 208 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-71497-1
Erschienen am  13. Februar 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Verteidigung ist Kampf, Kampf um die Rechte der Beschuldigten.

Von: JD's Book of Life

09.11.2018

Ein Ehemann quält jahrelang seine junge Frau. Ein Internatsschüler wird fast zu Tode gefoltert. Ein Ehepaar verliert die Kontrolle über ihre sexuellen Spiele. Ein Mann wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt. Leise, aber bestimmt stellt Ferdinand von Schirach die Frage nach der Schuld des Menschen. Normalerweise mag ich es gar nicht gerne, die Klappentexte vom Buch einfach zu übernehmen. Aber hier konnte ich es schlicht nicht besser zusammenfassen als auf dem Klappentext. Das ist mein zweites Buch von Ferdinand von Schirach. Das erste Buch, die Würde des Menschen ist antastbar, fand ich schon sehr sehr gut. >Die Rezension findest du hier< Aber Schuld hat das einfach noch übertroffen. Von Schirach erzählt 15 Kurzgeschichten von Fällen aus seinem Leben als Strafverteidiger. Und er erzählt sie ohne seine eigenen Emotionen mit einzubringen. Er schreibt einem nicht vor, was man über wen denken sollte. Er erzählt einfach. Und genau dort ist platz für eigene Gedanken. Gleich zu Beginn wird eine Geschichte erzählt, bei der mir direkt übel wurde, weil ich die Täter so widerlich fand. Nicht nur die Tat als solche, die für sich genommen schon schlimm genug war, war das was das ganze Szenario so schlimm machte. Nein, auch die Respektlosigkeit, mit der man dem Opfer zum Schluss der Tat auch noch begegnete, ließen mich einfach wütend werden. Und dementsprechend waren auch meine Gefühle für die Täter. Gerade wenn man das Opfer für unschuldig hält, fällt es schwer, einen Täter als normalen Menschen mit Rechten zu sehen. Aber was passiert, wenn das Opfer selbst kein unbeschriebenes Blatt ist? Was, wenn das Opfer vorbestraft ist wegen sexueller Nötigung und Verkehr mit Minderjährigen? Und wenn der Täter eigentlich gar kein so schlechter Mensch zu sein scheint. Die Tat ist immer noch schlimm und verachtenswert aber die Gefühle für Täter und Opfer sind ein bisschen verschoben. Moral und Recht stimmen nicht immer überein. Und genau das ist das Geniale an den Büchern von Ferdinand von Schirach. Er hat es wieder geschafft, dass ich mich selbst hinterfrage. Ich dache eigentlich auch in diesem Buch wieder, ich bin mir ganz sicher, wie ich etwas bewerte. Mord ist Mord, dafür gibt es keine Entschuldigung. Er ist immer heimtückisch und bösartig. Aber stimmt das wirklich? Ist es so einfach? Ich mache das wirklich selten, aber für dieses Buch möchte ich eine klare Leseempfehlung aussprechen. Ich fand es unfassbar gut und ich hatte es innerhalb von zwei Tagen gelesen. Nicht nur das es wirklich spannend ist, nein, es lässt einen auch über sich selbst und über andere Menschen nachdenken. Für mich sind seine Bücher bis jetzt eine absolute Bereicherung.

Lesen Sie weiter

Sehr interessant, regt zum Nachdenken an

Von: Dinilovesbooks

31.08.2018

Innerhalb meines Jurastudiums arbeitet man mit dem Gesetz. Man wendet es hauptsächlich an und hinterfragt die Dinge nur selten. Da ich mich aber auch für die Hintergründe interessiere und Strafrecht und Kriminologie mein Studien-Schwerpunkt waren, ist Ferdinand von Schirach für mich natürlich ein absolutes Muss. Wie der Titel schon sagt, handelt das Buch von der menschlichen Schuld. Schirach schildert in 15 Geschichten Fälle, die er übernommen hatte. Dabei stehen immer die Menschen selbst und nicht irgendwelche Paragrafen im Vordergrund. Man erfährt deren Geschichte und Beweggründe, was ich sehr interessant fand. Nichts desto trotz erfährt man auch immer wieder rechtliche Hintergründe, die allesamt auch für Laien gut verständlich aber trotzdem juristisch fundiert sind. Vom Schreibstil her ist das Buch recht nüchtern, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Aber ein blumig ausschmückender Stil würde meiner Meinung nach auch gar nicht zur Thematik passen. Allgemein ist der Schreibstil aber super gut und flüssig zu lesen. Trotz der Nüchternheit fesselt einen der Schreibstil total. Bei den längeren Geschichten wurde meist zuerst der Sachverhalt und die Gedanken der Täter, Opfer und anderen Beteiligten geschildert. Im Anschluss folgten dann die Gedanken von Schirach selbst. Das hat mir wirklich gut gefallen, da es so trotz des nüchteren Stils sehr persönlich wirkte. Insgesamt ist das Buch wirklich interessant und regt gleichzeitig auch zum Denken an. Thematisch sind manche Fälle doch recht grausam und skrupellos, daher ist das Buch vielleicht nicht unbedingt für zart besaitete Personen geeignet. Abgesehen davon kann ich das Buch aber jedem, den die Thematik interessiert, uneingeschränkt empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen bisher in vierzig Ländern. »Terror«, sein jüngstes Werk, zählt zu den erfolgreichsten Theaterstücken unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Events

28. Feb. 2019

Buchpremiere

20:00 Uhr | Berlin | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

24. März 2019

Lesung und Vortrag

16:00 Uhr | Stuttgart | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

26. März 2019

Lesung und Gespräch

18:00 Uhr | Köln | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

02. Apr. 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Mannheim | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

03. Apr. 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Aachen | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

08. Apr. 2019

Lesung und Vortrag

Würzburg | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

10. Apr. 2019

Lesung und Vortrag

München | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

10. Mai 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Dresden | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

11. Mai 2019

Lesung und Vortrag

20:00 Uhr | Bielefeld | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

12. Mai 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Osnabrück | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

16. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Koblenz | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

17. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Frankfurt am Main | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

18. Mai 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Braunschweig | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

23. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Greifswald | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

24. Mai 2019

Lesung und Vortrag

19:45 Uhr | Göttingen | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

28. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Düsseldorf | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

30. Mai 2019

Lesung und Vortrag

Kassel | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

02. Juni 2019

Lesung und Vortrag

19:30 Uhr | Oldenburg | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

13. Juni 2019

Lesung und Vortrag

Freiburg | Lesungen & Events
Ferdinand von Schirach
Kaffee und Zigaretten

Weitere Bücher des Autors