Sterne über dem Meer

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als Victoria Camber das Büro ihrer kranken Mutter in Bristol ausräumt, bringt der Fund eines Briefes sie auf die Spur eines Familiengeheimnisses: Nordengland 1874. Endlich ist Agnes Resolute volljährig und darf das Findelhaus, in dem sie aufgewachsen ist, verlassen. Vor ihrer Abreise erfährt sie, dass ihr als Baby ein Andenken mitgegeben wurde – ein Knopf mit einem Einhorn. Agnes glaubt zu wissen, wem der Knopf gehörte: Genevieve Breckby, der Tochter einer noblen Familie. Doch diese hat England mittlerweile Richtung Australien verlassen. Und so begibt sich Agnes auf der Suche nach ihren Wurzeln auf eine ungewisse Reise ...

»Eine mitreißende Geschichte über eine Familie und ihre Geheimnisse und die erlösende Kraft der Liebe.«

Kate Morton

Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: Stars Across the Ocean
Originalverlag: Hachette Australia
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48907-7
Erschienen am  16. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Melbourne, Australien

Leserstimmen

Ein Familiengeheimnis

Von: Seite 101

12.09.2019

Ich habe gelesen, gelesen und gelesen. Von der ersten Seite an versteht es die Autorin den Leser mit in ein tiefgreifendes Familiengeheimnis zu nehmen, das man unbedingt erfahren will. Beide Handlungsstränge sind geschickt miteinander verwoben, so dass nach und nach klar wird, wie alles zusammenhängt. Die Protagonisten sind vielschichtig und man lebt, liebt und leidet mit ihnen mit. Es war ein rundum gelungener Lesegenuss. Für perfekte Unterhaltung gibt es 5 Eselsöhrchen.

Lesen Sie weiter

Sehr spannender Roman, unbedingt Lesen!!

Von: SophieNdm

15.11.2018

Inhalt: Als Victoria Camber das Büro ihrer kranken Mutter in Bristol ausräumt, bringt der Fund eines Briefes sie auf die Spur eines Familiengeheimnisses und der dramatischen Lebensgeschichte einer ihr unbekannten Frau. Nordengland 1874: Endlich ist Agnes Resolute volljährig und darf das Findelhaus, in dem sie aufgewachsen ist, verlassen. Vor ihrer Abreise erfährt sie, dass ihr als Baby ein Andenken mitgegeben wurde – ein Knopf mit einem Einhorn. Agnes glaubt zu wissen, wem der Knopf gehörte: Genevieve Breakby, der Tochter einer noblen Familie. Doch diese hat England mittlerweile Richtung Australien verlassen. Und so begibt sich Agnes auf Suche nach ihrer Mutter und eine ungewisse Reise Meine Meinung: Das wunderschöne Cover ist mir direkt ins Auge gesprungen. Es hat durch die Klippen etwas raues, mystisches aber durch die rosa Details entsteht auch einen romantischer Touch. Es gibt nicht viele Romane dieser Art mit einem so unvermitteltem Einstieg, wie es hier das Fall ist. Normalerweise gibt es zu Beginn lange Schilderungen der Familienverhältnisse und Beziehungen der Charaktere oder einen langen Rückblick. Hier gibt es einen sofortigen Einstieg in die Story ohne unnötige Ausschweife. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Vergangenheitsperspektive wird von Agnes geschildert. Sie ist eine selbstbewusste, entschlossene und sympathische Frau, die bereit ist Ihre Wurzeln auf eigene Faust zu erkunden. Sie ist sehr direkt und nimmt kein Blatt vor den Mund, außerdem verhält sie sich extrem selbstlos und mutig, vor allem für die damalige Zeit. Besonders Ihre Reise durch Paris und die "erste" Kreuzfahrt fand ich sehr interessant, es gab aber allgemein nur wenig "nicht spannende" Stellen im Buch. Man reist zusammen mit Agnes von London über Paris und Sri Lanka bis nach Australien. Victoria ist die Protagonistin der Gegenwart, von Ihr hört man die meiste Zeit nur wenig. Das fand ich persönlich aber nicht schlimm, da ich die Vergangenheit viel spannender fand. Ihr Part hat für mich keine große Rolle gespielt und war irgendwie etwas unnötig. Das Ende der Geschichte fand ich sehr schön gelöst und passend zum Rest. Es war nicht zu kitschig und nicht zu traurig. Fazit: Sehr spannender Roman mit viel Gefühl. Es gibt viel Abwechslung und unvorhersehbare Wendungen. Sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kimberley Freeman wurde in London geboren, kam aber als Kind nach Australien, wo sie auch heute noch lebt. Die mehrfach preisgekrönte Autorin von Jugendbüchern, historischen Romanen und großen Frauensagas hat an der Universität von Queensland promoviert, wo sie Literatur unterrichtet.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Eine dramatische Geschichte über zwei Frauen mit einem unbezwingbaren Willen, der sie alle Schicksalsschläge überstehen lässt.«

Queensland Times

»Ein großartiger Roman für alle Fans von historischen Familiensagas.«

The Book Muse

»Ein eindrucksvoller Gesellschaftsroman über zwei starke Frauen und ihre Familiengeheimnisse.«

Who Weekly