VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Totentanz Gedichte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,00 [D] inkl. MwSt.
€ 7,20 [A] | CHF 9,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-630-62109-8

Erschienen: 05.03.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Norbert Hummelts neue Gedichte erforschen die Schwellenzonen des Lebens, Kindheit und Tod und die ungesicherten Grenzen zwischen Schlaf und Wachen. Der Dichter wendet alte Motive der Kunst und Literatur neu ins Existentielle. Licht und Dunkel berühren und durchdringen einander, das Leben vor der Geburt und nach dem Tod kommt in den Blick, und untergründig wird die Frage nach Gott gestellt. Dabei sind Hummelts Gedichte von Erfahrung geleitet: Tod und Geburt geliebter Menschen, Ende und Anfang und ihre rätselhaften Verflechtungen sind die treibenden Motive.

"Norbert Hummelt hat sehr bewegende Gedichte geschrieben."

Neue Zürcher Zeitung

Norbert Hummelt (Autor)

Norbert Hummelt wurde 1962 in Neuss geboren und lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Für seine Gedichte wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Preis, dem Mondseer Lyrikpreis und dem Niederrheinischen Literaturpreis. Er übertrug T.S. Eliots Gedichtzyklen „Das öde Land“ und „Vier Quartette“ neu in Deutsche und ist Herausgeber der Gedichte von W.B. Yeats. Bei Luchterhand erschienen seine Gedichtbände „Zeichen im Schnee“ (2001), „Stille Quellen“ (2004), „Totentanz“ (2007) und „Pans Stunde“ (2011) sowie der Essay „Wie Gedichte entstehen“ (mit Klaus Siblewski, 2009).

"Norbert Hummelt hat sehr bewegende Gedichte geschrieben."

Neue Zürcher Zeitung

"Norbert Hummelt schreibt nicht von dem, was er sieht, sondern von dem, was ihn berührt. Das reicht in tiefe Schichten."

Deutschlandfunk

"Konsequente Kleinschreibung und Binnenreime, die einen sogartigen Rhythmus evozieren, gehören zu seinen Markenzeichen, auch eine spezifische Schlichtheit, die den Gedichten ihre poetische Kraft verleiht."

Aargauer Zeitung

"Norbert Hummelts Gedichtbuch ist eine selbstbewusste christliche Herausforderung der ernüchterten Moderne - eine Herausforderung, die wir annehmen sollten."

Neue Zürcher Zeitung

15.12.2016 | 20:00 Uhr | Berlin

Lesung und Gespräch
gemeinsam mit Orsolya Kalász, Kerstin Preiwuß und Hans Thill
Moderation: Nadja Küchenmeister und Matthias Kniep
Eintritt: 5 € / erm. 3 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus Berlin
Fasanenstraße 23
10719 Berlin

Tel. 030/8872860

25.01.2017 | 19:00 Uhr | Graz

Lesung und Gespräch
im Rahmen von "2 Tage Lyrik"
Moderation: Michael Hammerschmid

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus Graz
Elisabethstraße 30
8010 Graz

06.02.2017 | 19:00 Uhr | Berlin

Lesung und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

28.04.2017 | Wien

Lesung und Gespräch
Moderation: Michael Hammerschmid

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

01.06.2017 | 19:00 Uhr | Miltenberg

Lesung
Eintritt: 7,50 € / erm. 5 €

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei im Adelshof
Hauptstraße 194
63897 Miltenberg

Weitere Informationen:
VHS Miltenberg
63897 Miltenberg

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 112 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-630-62109-8

€ 7,00 [D] | € 7,20 [A] | CHF 9,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen: 05.03.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors