Ungebremst leben

Wie ich mit 77 Jahren die Freiheit suchte und einfach losfuhr

TaschenbuchDEMNÄCHST
11,99 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

„Alter schützt vor Leben nicht", lautet Heidi Hetzers Motto, als sie 2014 mit einem Oldtimer auf eigene Faust zu einer Reise um die Welt aufbricht. Schon als Jugendliche schwamm sie gegen den Strom, als sie sich mit der klassischen Frauenrolle in den Fünfzigerjahren nicht zufriedengab, eine Kfz-Lehre absolvierte und regelmäßig Rallyes fuhr. Über achtzig spannende Jahre dauert Heidi Hetzers Lebensreise. In diesem packenden Bericht nimmt sie uns mit auf eine abenteuerliche Expedition durch sechsundvierzig Länder und 84.000 Kilometer, auf eine Tour de Force voller Pannen und Hindernisse, Höhen und Tiefen, aber auch voller faszinierender Erlebnisse und Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen. Inspirierend, kraftvoll, Mut machend!


Originalverlag: Ludwig
Taschenbuch, Klappenbroschur, ca. 368 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
32 S. Farbbildteil
ISBN: 978-3-453-60553-4
Erscheint am 09. Juni 2020

Leserstimmen

gibt Mut, sich Lebenstraum zu erfüllen

Von: Dr. Michael Lausberg aus Doveren

29.10.2019

Die über 70 Jahre alte Unternehmerin und Rallyefahrerin Heidi Hetzer unternahm mit einem Hudson Great Eight aus dem Jahre 1930 eine Weltreise. Der Start erfolgte am 27. Juli 2014 in Berlin, die Fahrt dauerte 960 Tage und führte durch den gesamten Erdball. Die Fahrt führte über Osteuropa nach Teheran, anschließend über China Richtung Australien. Am 4. April 2015 kam sie in Neuseeland an. Nach der Überführung auf den amerikanischen Kontinent fuhr sie durch Kanada und erreichte Ende August 2015 bei Emerson die Grenze zu den Vereinigten Staaten. Sie fuhr weiter durch die USA und Südamerika und erreichte nach der Atlantiküberführung im August 2016 Südafrika, von wo aus sie Afrika durchquerte und etwa 2 ½ Jahre nach dem Start wieder in Europa ankam. Ihre Erfahrungen auf dieser gigantischen Tour wurden vom Autor Marc Bielefeld protokolliert und in Buchform gebracht. Zwischendurch hat sie es durchgehalten, keinen Abstecher in ihre Heimatstadt Berlin zu machen. Sie beschreibt voller Energie, Kraft und Begeisterung von ihren unzähligen Erlebnissen auf ihrer ungewöhnlichen Reise. Ihr uraltes Auto hatte viele Macken und Pannen, blieb immer wieder mal stehen, aber hielt nach Reparaturen durch, genauso wie sie. Die Reiseberichte sind etwas knapp gehalten, dafür steht die Beziehung zu ihrem Hudson Great Eight mehr im Mittelpunkt. Die Sehnsucht nach der Familie, den Freunden und natürlich ihrer Heimatstadt schimmern immer wieder durch die Erlebnisberichte. Hier wird eine Frau porträtiert, die in hohem Alter den Mut und die Hartnäckigkeit besitzt, ihre Ziele zu erreichen und sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Ihre starke Persönlichkeit und ihr Interesse an fremden Menschen und Kulturen halfen ihr, auch bittere Augenblicke zu überstehen. Sie gibt mit ihrem Reisebericht älteren, aber auch jüngeren Menschen Mut, sich ihren Lebenstraum zu erfüllen.

Lesen Sie weiter

Empfehlung

Von: Hagen Jensen aus Husum

21.02.2019

An alle TV-Freaks, Smartphone-Junkies und Sesselpupser! Empfehlung von Heidi Hetzer, endlich den Hintern hoch zu bekommen und euch die Welt anzusehen. Während Ihr das vorliegende Buch lest, ist Heidi schon lange wieder in Afrika unterwegs. Ägypten, Sudan, Äthiopien, Kenia, Tansania und seit dem 20.02.2019 bereits in Malawi. Wollt Ihr wirklich warten, bis Ihr 80 seid? Aber wie schon gesagt,- es ist nur eine Empfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Heidi Hetzer, geboren 1937 in Berlin, machte eine Ausbildung zur Kfz-Mechanikerin und stieg als 16-Jährige in den Motorsport ein. Mit 31 Jahren übernahm sie das Unternehmen ihres Vaters und baute es zu einem der größten Autohäuser in Berlin auf. Nach der ersten Etappe ihrer großen Afrikareise starb sie Ostern 2019 überraschend im Alter von 81 Jahren.

Marc Bielefeld, geboren 1956 in Genf, lebt als freier Autor in Hamburg und schreibt u. a. für verschiedene Zeitungen und Magazine wie »mare«, »National Geographic« und »Yacht«. Im Ludwig Verlag erschienen seine Bücher »Wer Meer hat, braucht weniger« und »Den Wind im Gepäck«.

Zur AUTORENSEITE