Ulrich Kraetzer: Salafisten. Bedrohung für Deutschland?

Salafisten. Bedrohung für Deutschland?

„Die Hilflosigkeit zur Frage, wie man mit dem Salafismus umgehen sollte, ist nicht nur bei Politikern, sondern auch in weiten Teilen der Bevölkerung und in den Medien zu spüren. […] Themen, die mit Einwanderung und Integration, mit Religion und Terrorismus zu tun haben, werden munter in einen Topf geworfen und kräftig miteinander verrührt – und am Ende wird das Etikett »Salafismus« aufgeklebt.“
(Ulrich Kraetzer, Salafisten, S. 239)

Das Zerrbild von bösen bärtigen Männern mit Häkelkäppi, die sich bei der erstbesten Gelegenheit in die Luft sprengen, bedient das Buch nicht, sondern stellt wichtige Akteure wie Pierre Vogel und deren Gefahrenpotenzial differenziert dar.
Es erklärt die Wurzeln, die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede salafistischer Strömungen in Deutschland. Darüber hinaus nennt es Gründe für die Faszination am Salafismus, dem derzeit in Deutschland circa 5.500 Menschen angehören. Ulrich Kraetzer verdeutlicht, dass der Staat im Kampf gegen Gewalt und Terror einen differenzierten Umgang mit salafistischen Wortführern entwickeln muss – und mit einigen von ihnen sogar zusammenarbeiten kann.

Ein Grundlagenbuch, das sich einem komplexen Thema mit unverstelltem Blick nähert und erhellende Einblicke in eine Szene bietet, über die bisher nur oberflächlich und allzu holzschnittartig berichtet wurde.

Salafisten

€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo