VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Blutlied Die Rachel-Morgan-Serie 5
Roman

Rachel Morgan (5)

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-09171-2

Erschienen: 29.06.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Spannend und sexy – die Erfolgsserie geht weiter!

Ihr Name: Rachel Morgan. Ihr Job: Kopfgeldjägerin. Ihre Aufgabe: auf den Straßen von Cincinnati Vampire, Hexen und andere finstere Kreaturen zu jagen. Ihr Problem: Sie selbst hat eine düstere Vergangenheit …

Mit ihrer Rachel-Morgan-Serie schreibt Kim Harrison Mystery-Thriller der neuen Generation!

"Atemberaubend spannend! Kim Harrison ist eine wahrhaft magische Autorin."

Diana Gabaldon

Kim Harrison (Autorin)

Kim Harrison, geboren im Mittleren Westen der USA, wurde schon des Öfteren als Hexe bezeichnet, ist aber - soweit sie sich erinnern kann - noch nie einem Vampir begegnet. Sie hegt eine Vorliebe für Friedhöfe, Midnight Jazz und schwarze Kleidung und ist bei Neumond nicht auffindbar. Mit ihren RACHEL-MORGAN-Romanen hat sie einen internationalen Bestseller gelandet.

www.kimharrison.net

"Atemberaubend spannend! Kim Harrison ist eine wahrhaft magische Autorin."

Diana Gabaldon

"Das ist wie Anne Rice auf Speed - auf dem Feld des Vampirromans ist Kim Harrison nicht zu schlagen!"

USA Today

"Kim Harrison sollten Sie auf keinen Fall verpassen!"

Jim Butcher

Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Originaltitel: For a few Demons more

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-09171-2

€ 10,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 29.06.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannend und emotional!

Von: Pergamentfalter Datum: 24.03.2016

www.pergamentfalter.blogspot.de/

"Blutlied" schließt nahtlos an die Ereignisse aus "Blutpakt" an. Im letzten Band hatte bereits eine stumme Drohung über allen gestanden, die Rachel jetzt einholt: Sie hatte den Fokus an sich genommen, ein magisches Artefakt, das einst von Dämonen geschaffen wurde, und das in den falschen Händen einen Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen auslösen könnte. Eigentlich hatte Rachel es so aussehen lassen, als sei das Artefakt mit ihrem Exfreund Nick von der Mackinaw Brücke in Michigan gestürzt und verschollen, doch nun tötet ein Mörder auf der Suche nach dem Fokus mehrere Werwölfe und Rachels Rudel-Alpha David gerät in den Fokus der Ermittlungen...
Kim Harrison ließ mir als Leser kaum Zeit, wieder in die Handlung zu kommen, schon ging die Action, die mir noch aus dem vorherigen Band in den Ohren nachklang, weiter. Schnelle Wendungen waren mir noch bekannt und dass Kim Harrison die Rachel-Morgan-Reihe nicht nur auf einer Haupthandlung mit einer Nebenhandlung aufbaut, dürfte mittlerweile auch kein Geheimnis mehr sein. So ist es kaum verwunderlich, dass es nicht nur bei einem Werwolf-Mörder bleibt. Wer Rachel in den letzten Bänden bereits begleitet hat, weiß, dass das zu einfach wäre. Stattdessen mischt sich ein äußert verwirrter Dämon ein, der die Weihe von Rachels Kirche problemlos brechen kann, und Cinncinnatis Meistervampir Piscary, den Rachel ins Gefängnis gebracht hatte, und Algaliarept bleiben selbstverständlich nicht länger verschwunden. Und auch Trent Kalamack hat - wie sollte es anders sein? - seine Finger wieder mit im Spiel.
Wem jetzt von den unterschiedlichen Figuren der Kopf zu schwirren beginnt, der sei gewarnt - das Netz, das hier gestrickt wird, muss erst einmal durchschaut werden. Dabei versteht es Kim Harrison wieder super, Verbindungen herzustellen und Undurchsichtiges langsam aufzuklären. Rachels Suche nach Antworten ist spannend gestaltet, mal wieder voller Wendungen, und meines Erachtens eines der bisher spannendsten Bücher unter den 5 Bänden, die ich jetzt gelesen habe.
Mit Blick auf die Figuren ist dieser Band eindeutig ein Wendepunkt. Rachel erkennt zunehmend, was sie wirklich will und auch, was sie zu tun bereit ist, um das zu erreichen. Ihre strikte Schwarz/Weiß-Sicht, die schon im Vorgängerband gelitten hat, gerät zunehmend ins Wanken. Was, wenn es doch ein klares "Grau" gibt?
Verbindungen zwischen Figuren verändern sich und manche zerbrechen vollständig. Ende dieses Bandes heißt es "Abschied nehmen" von zwei Figuren - der eine Tod wird Cinncinnati nachhaltig verändern, der andere Rachel in ein schwarzes Loch voll Trauer stoßen. Fakt ist: Einiges ist letztendlich nicht mehr so, wie es vor ein paar hundert Seiten war...
Die kleine Kurzgeschichte, die als Bonusmaterial im Anhang ist, kann da nur schwach trösten, auch wenn es nochmal ein leises "Tschüss" von einem lieb gewonnen Charakter ist. "Die Brücken von Eden Park" sind eine wunderschöne Geschichte mit Spannung und Romantik, die einen kleinen Ausschnitt aus Rachels Leben zeigt, der leider viel zu kurz ist.

Fazit
Spannung und dieses Mal ganz viel Emotion - das sind die charakteristischen Stützpfeiler dieses Bandes. Schon in den Vorgängerbänden hat sich immer mal wieder etwas verändert, aber dieser Band ändert so viel, dass es mir als Leser an der einen oder anderen Stelle richtig wehtut. Ich freue mich definitiv schon auf den nächsten Band, um zu sehen, wie Rachel und ihre Freunde mit all dem zurechtkommen werden.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin