VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Blutpakt Die Rachel-Morgan-Serie 4
Roman

Rachel Morgan (4)

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,00 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-453-53290-8

Erschienen: 01.12.2008
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ihr Name: Rachel Morgan. Ihr Job: Kopfgeldjägerin. Ihre Aufgabe: Auf den Straßen von Cincinnati Vampire, Hexen und andere finstere Kreaturen zur Strecke zu bringen. Ihr Problem: Sie selbst hat eine düstere Vergangenheit …

Mit ihrer „Rachel-Morgan“-Serie schreibt Kim Harrison Mystery-Thriller der neuen Generation.

Kim Harrison (Autorin)

Kim Harrison, geboren im Mittleren Westen der USA, wurde schon des Öfteren als Hexe bezeichnet, ist aber - soweit sie sich erinnern kann - noch nie einem Vampir begegnet. Sie hegt eine Vorliebe für Friedhöfe, Midnight Jazz und schwarze Kleidung und ist bei Neumond nicht auffindbar. Mit ihren RACHEL-MORGAN-Romanen hat sie einen internationalen Bestseller gelandet.

www.kimharrison.net

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Originaltitel: A Fistful of Charms

Paperback, Broschur, 736 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-53290-8

€ 13,00 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 01.12.2008

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Fesselnd bis zur letzten Seite

Von: Pergamentfalter Datum: 24.03.2016

www.pergamentfalter.blogspot.de/

Hollows on Tour!
Spielten die ersten drei Bände durchgängig in Cinncinnati, geht es nun im neuesten Fall für Rachel und ihre Freunde hinauf nach Mackinaw, Michigan. Mit dabei ist endlich auch wieder Jenks, der im letzten Band noch ziemlich wütend auf Rachel und Ivy war, weil sie im nicht gesagt hatten, was für ein Wesen Trent Kalamack ist, und eigentlich aus der gemeinsamen Firma hatte aussteigen wollen. Doch um seinen Sohn Jax zu retten, schließen er und Rachel endlich Frieden.
Auf ihrer Reise nach Michigan treten Rachels alte Probleme mit dem Meistervampir Piscary, dem Dämon Algaliarept und dem Drogenbaron Trent Kalamack überwiegend in den Hintergrund. Dennoch kommt sie nicht zur Ruhe: Während die Vampire sie weitestgehend in Frieden lassen - Ausnahmen inbegriffen - macht sie in diesem Band unliebsame Begegnungen mit mehreren Werwolfrudeln, die ihr das Leben zur Hölle machen wollen. Begonnen bei Rangstreitigkeiten, da eine Werwölfin Rachel ihren Platz als Alphawölfin in ihrem Rudel streitig machen will, bis hin zu drei - oder einem? - Rudeln, die nichts scheuen, um ein uraltes Artefakt in die Hände zu bekommen, das Nick gestohlen hat. Ein Artefakt, das das Kräftegleichgewicht zwischen Vampiren und Werwölfen grundlegend verändern und einen Krieg vom Zaun brechen könnte, den es so noch nicht gegeben hat.
Abwechslungsreiches Goodie: Es geht mal nicht um Cinncinnati und die Hollows, sondern um eine vollkommen neue Gegend, die an alle Beteiligten besondere Anforderungen stellt: Für Pixies ist Michigan um diese Jahreszeit meistens viel zu kalt, weswegen Jenks mittels eines Dämonenzaubers menschliche Größe annehmen muss und zu einem stattlichen 1,90m-Kerl wird, der ob seines Aussehens ständig die Blicke auf sich zieht. Und Rachel macht einerseits ihre Rolle als Alphawölfin zu schaffen und andererseits hat sie immer mal wieder Probleme mit ihrer neu entdecken Kraftlinienmagie.
All diese Schwierigkeiten, die neuen Charaktere aus Mackinaw und die alten Bekannten machen diese Geschichte wieder zu einem lebendigen Leseerlebnis, das ordentlich Zündstoff für eine spannende Story birgt. Im Laufe dieser Geschichte machen besonders die Hauptcharaktere - Rachel, Ivy und Jenks - deutliche Wandlungen in ihrer Persönlichkeit durch, die sie zu noch tiefgründigeren Figuren werden lassen. So spielt mal nicht nur die Fantasy-Geschichte, sondern das echte Leben. Gerade das macht die Rachel-Morgan-Serie insgesamt für mich zu einem tollen Erlebnis.
Einziges Manko ist auch in diesem Band wieder die Rechtschreibung. Es ist nicht ganz so schlimm wie im dritten Band, allerdings ist Rachel auch dieses Mal ganz oft mehr "Rache" als Hexe, was mit der Zeit wirklich, wirklich nervig ist.

Fazit
Fesselnd bis zur letzten Seite.
Das Buch sprüht förmlich vor Lebendigkeit und bringt einem damit die Charaktere und mit ihnen die Handlung so nah, dass man sich eigentlich nur umdrehen und hinter sich Ivy, Jenks und Rachel stehen sehen will.
Ich will mehr davon!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin