VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Game of Passion Roman

Die Love-Vegas-Saga (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20907-0

NEU
Erschienen:  22.01.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...

Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …

Offizielle deutsche Website von Geneva Lee www.geneva-lee.de

Geneva Lee auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

www.genevalee.com

»So spannend der erste Roman endete, so spannend geht es mit dem zweiten weiter.«

Schwarzlicht.tv Online (08.03.2018)

Die Royals-Saga

Die Love-Vegas-Saga

Girls in Love

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Geneva Lee (Autorin)

Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.

»So spannend der erste Roman endete, so spannend geht es mit dem zweiten weiter.«

Schwarzlicht.tv Online (08.03.2018)

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Seydel
Originaltitel: Sin never Sleeps (Gilt 2)
Originalverlag: Ivy Estate, Kansas City 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20907-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  22.01.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

es geht turbulent weiter!

Von: Caro Bücherträume Datum: 04.04.2018

buechertraume.blogspot.de/

Erster Satz:
"Es ist so leicht zu lügen und so schwer zu verzeihen."

Meine Rezension:
Nachdem mich der erste Band für sich gewinnen konnte, war klar, dass ich zum zweiten Band greifen musst.
Nach dem ereignisreichen Ende von "Game of Hearts" erholt sich Emma bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in Palm Springs. Doch sie kann dem ganzen Geschehen nicht entkommen, nicht nur weil ihr Freund Jamerson im Mittelpunkt der Ermittlungen steht, sondern auch weil sie selbst in den Fokus der Polizei gerät.
Doch scheinbar kann es dem jungen Liebesglück keinen Schaden zufügen. Emma und Jamerson mag ich als Paar sehr gerne, sie ergänzen sich beide gut und stellen sich gemeinsam jeder Herausforderung. Sie geben sich gegenseitig Halt, egal wie aussichtslos die Situation auch sein mag.

Durch die gesamte Geschichte zieht sich der ungeklärte Mordfall, man hat immer wieder Vermutungen beim Lesen, jedoch ändert sich alles gerne wieder. Die Charaktere der Geschichte zeigen in diesem Buch zum Teil eine andere Seite. So lernen wir Jamerson auch von seiner verletzlichen Seite kennen, er sieht sich einer wichtigen Stellung gegenüber, muss souverän auftreten und rational angehen. Emma dagegen handelt des Öfteren überstürzt und muss von Jamerson gebremst werden. Einige Dinge geht sie meiner Meinung auch zu naiv an, aber ihren Sarkasmus mochte ich sehr.
Auch ihre beste Freundin Josie lernt man besser kennen, jedoch sorgt dies dafür, dass ich sie schlechter einschätzen kann. Sie wirkt mir nicht vollends vertrauenswürdig. Ich bin gespannt, wie ich mit meiner Vermutung liege.

Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht von Emma, sodass man sich gut in ihre Lage versetzen kann. Der Schreibstil ist gewohnt locker und schnell zu lesen, sodass die Seiten schnell dahinfliegen. Natürlich endet das Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt weiterlesen möchte! Jedoch habe ich festgestellt, dass mir das Buch nicht mehr so präsent im Kopf geblieben ist wie ich es eigentlich erwartet hätte.

Fazit:
Mit dem zweiten Band der Reihe konnte mich die Autorin wieder für sich gewinnen, die Geschichte bleibt mit einigen interessanten Twists stehts spannend und die Charaktere haben ihren eigenen Charm.

Fazit: Viel zu übertriebene Story, so dass es gänzlich unrealistisch ist.

Von: YvisWelt.de Datum: 01.04.2018

yviswelt.de/

Meine Meinung:
Leider war das für mich nichts. Wahrscheinlich bin ich dann doch die falsche Zielgruppe. Den ersten Teil fand ich ja wirklich gut für ein Young Adult Roman. Doch dieser Teil war mir einfach zu sehr an den Haaren herbei gezogen.
Der Schreibstil war sehr gut, einfach und flüssig zu lesen.

Mein Hauptproblem ist hier tatsächlich die Story. Zwischen den beiden Protagonisten spüre ich irgendwie nicht die Liebe, sonder nur diese „Geilheit“. Wo sich dann dabei sinnlos geziert wird. Wenn man so „frisch“ verliebt ist, möchte mann doch eigentlich viel Zeit miteinander verbringen. Hier macht jedoch jeder immer sein Ding für sich. Für mich, irgendwie aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Sie „kämpfen“ für die gleiche Sachen gehen aber den Weg nicht gemeinsam.

Der Rest was alles in diesen kurzen Buch passiert, ist mir auf die Kürze einfach zu viel. Vor allem auch so an den Haaren herbei gezogen und so mega vorhersehbar. Ohne zu spoilern möchte ich trotzdem mal ein paar Stichpunkte nennen, die diejenigen verstehen werden, die das Buch gelesen haben. Da hätten wir Emma und Ihren Stiefvater, Becca und Emmas Stiefvater, Beccas Vatergeschichte, Josies Mutter und Freund, Jamies bester Freund, Monroe und Jonas Geschichte. Also in diesen Buch gibt es wirklich niemanden, der in irgend einer Weise „normal“ ist und nichts tragisches oder seltsames erlebt.

Aus meiner Sicht muss ein Buch wenigstens so sein, dass man ein bisschen denkt, dass es realistisch sein kann. Aber hier passiert so viel und jedes erdenkliche Drama musste mit untergebracht werden, für mich wurde das ganze dadurch einfach nur lächerlich.

Fazit: Viel zu übertriebene Story, so dass es gänzlich unrealistisch ist.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin