VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

In unendlicher Ferne Roman

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18553-4

NEU
Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

In dem abgelegenen, wildromantischen Küstennest Merrin in Cornwall genießt Robyn Swinton die letzten Sommertage und stürzt sich mit ihrem Surfbrett in die Fluten. Doch es geschieht ein Unglück. In allerletzter Sekunde wird sie gerettet. Dieser Moment verändert ihr Leben für immer, und nicht nur ihres, auch das von Jago Winters, der sie gerade noch aus den Wellen ziehen konnte. In den folgenden sieben Jahren führen Robyns und Jagos Wege sie in unterschiedliche Richtungen, in pulsierende Großstädte und verträumte Küstenorte, kreuzen sich aber dennoch immer wieder. Wird das Band, das beide seit dem Tag am Meer verbindet, stark genug sein, um sie zusammenzuführen? Oder hat das Leben sie bereits zu weit voneinander entfernt?

Emylia Hall (Autorin)

Emylia Hall, geboren 1978, weiß, wovon sie schreibt: Als Tochter eines englischen Künstlers und einer aus Ungarn stammenden Kostümbildnerin wuchs sie im ländlichen Devon im Südwesten Englands auf, verbrachte aber jeden Sommer in Ungarn. Nach ihrem Studium in York und Lausanne arbeitete Emylia für eine Werbeagentur in London, bevor es sie in die französischen Alpen verschlug. Dort entschloss sie sich, ihren lang gehegten Traum vom eigenen Roman Wirklichkeit werden zu lassen. Ihr Debütroman "Mein Sommer am See" war auf Anhieb ein großer Erfolg, wurde in zahlreiche Länder verkauft und in Großbritannien als das Sommerbuch 2012 gefeiert.

Emylia Hall lebt heute mit ihrem Mann in Bristol.

Aus dem Englischen von Astrid Mania
Originaltitel: The Sea Between Us
Originalverlag: Headline Review

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18553-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

NEU
Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Geschichte von einer tiefen Freundschaft

Von: Detlef Knut Datum: 22.03.2017

dk-literatur.blogspot.de/

Die Hauptfiguren dieses Romans, Robyn Swinton und Jago Winters befinden sich zu Beginn (im Prolog) jeweils an einem Ort, an dem sie eigentlich nie sein wollten. Noch dazu jeder an einem anderen Ort, mehrere 1000 km voneinander entfernt. Während Robyn in Cornwall auf das Meer schaut, kümmert sich Jago im heißen Texas um die Pferde auf einer Ranch. Dabei ist Robyn ein Großstadtkind, die nur ihrer Eltern wegen, die in den Ruhestand gegangen sind, nach Cornwall mitgegangen ist. Jago hingegen ist in Cornwall geboren, liebt das Land, lebt mit seinem Vater zusammen und liebt die Arbeit mit Holz. Als Möbeltischler bestreitet er ganz gut seinen Lebensunterhalt.

Während der Leser im Prolog von zwei unterschiedlichen Menschen erfährt, beginnt deren Geschichte anschließend sieben Jahre zuvor. Nach und nach nähert sich der Lesende dem Ende des Spannungsbogens (Was machen sie hier an diesen Orten?), der im Prolog aufgebaut wurde. In einem ständigen Auf und Ab der Gefühle wird der Lebensweg beider in den letzten sieben Jahren geschildert.

Hall erzählt eine Geschichte von einer tiefen Freundschaft und lässt die Leser spüren, dass da offenbar noch mehr als Freundschaft ist. Doch es wird eine Geschichte von verpassten Gelegenheiten. Faszinierend hat die Autorin die Landschaft von Cornwall in das Geschehen eingebunden. Penzance, Porthcurno, St. Ives sind immer wieder genannte Orte, die Malerei, die in diesem Landstrich eine besondere Rolle spielt, nimmt auch im Roman einen festen Platz ein. Dennoch ist der Roman nicht ein simpler Regionalroman. Der Sog geht von der Geschichte aus. Doch dabei eine Region kennen zu lernen, die man noch nicht kannte, kann ein wunderschöner Nebeneffekt sein. Ebenso für denjenigen, der diese Landstriche selbst schon bereist hat. Dem einen oder anderen mag der Roman zu einer Reise nach Cornwall animieren.

Detailreiche und bildhafte Beschreibungen von Landschaft und Gefühlen machen den Roman zu einem Erlebnis. Amüsant und interessant die Nebenhandlung um Eltern im Ruhestand und der Aufstieg einer Musikband sind weitere schöne Zutaten.

Dieser Roman macht riesigen Spaß!

Emylia Hall
In unendlicher Ferne
Aus dem Englischen von Astrid Mania
btb Verlag, München
ISBN 9783442714667

© Detlef Knut, Düsseldorf 2017

The Sea between us - schade, wenn der Originaltitel treffender ist...

Von: Kathrin N. Datum: 02.03.2017

www.kathrins-home.de

Robyns Eltern beschließen nach der Pensionierung des Vaters an den Küstenort Merrin, in ein einsam gelegenes Haus direkt an den Klippen, zu ziehen. Es gibt nur einen einzigen Nachbarhof, auf dem Denny und sein Sohn Jago wohnen. Robyn findet schnell Gefallen an einer kleinen, versteckten Bucht, in welcher sie ihre Leidenschaft für das Surfen entdeckt... und Jago das erste Mal begegnet. Eine schicksalsschwere Begegnung, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte – das Leben Robyns und auch Jagos – durchziehen wird.

Wir begleiten Robyn bei ihren Surfversuchen, dem ersten Annähern an den Nachbarsjungen, bei familiären Zwistigkeiten und Versöhnungen, bei ihrem Aufbruch nach London, wie sie die Steine, welche ihr das Leben vermeindlich in den Weg legt, mit Mut & Liebe meistert... und wir erleben Jago, der scheinbar tiefverbunden mit der Küste Cornwalls nach dem Tod seiner Mutter den Schritt „nach draußen in die unendliche Ferne“ wagt. Die beiden verlieren sich aus den Augen, alleine die Eltern bzw. Denny sind immer wieder ein Bindeglied, welches wie ein brüchiger Steg im Leben der beiden wirkt.

Eigentlich möchte ich gar nicht mehr von der Geschichte erzählen, denn diese Wirrungen und Wendungen, welche beide in ihrem Leben erfahren, macht die Geschichte lesenswert und spannend. Auch wenn ich anfänglich wirkliche Probleme mit der auf mich konstruiert wirkenden Sprache der Autorin hatte – welches vielleicht aber auch nur an der Übersetzung liegt – hat mich der Inhalt immer mehr in seinen Bann gezogen. Bilder haben sich aufgebaut, meine Fantasie wurde angeregt – ich konnte teilweise die kleine Bucht vor meinem inneren Auge sehen (wer schon mal eine solche gesehen hat, fühlt sich durch das Buch schnell daran erinnert) oder auch mitfühlen, wie z.B. die Mutter immer mehr in der Alzheimer Krankheit versinkt und der Vater schier daran verzweifelt... der Roman greift Alltägliches auf, welches auch in unserem Leben passieren könnte und schafft wunderbare Bilder, die mich einfach zum Weiterlesen motiviert haben.

Romantisch ist das Buch nicht... also nicht das, was man sich vielleicht als typischen vor Liebe triefenden „Cornwall“-Roman vorstellt. Aber es wird unglaublich romantisch, wenn man das Video von „I`m always with you“ schaut und das Lied dazu hört, dessen Lyrik von Robyns Vater geschrieben wurde und in dem Buch auftaucht... Dann wird das ganze rund und der englische Titel „The Sea between us“ macht gleich sehr viel mehr Sinn.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin