VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

So klappt's mit dem Burn-out Der ultimative Anti-Ratgeber für gestresste Menschen

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19688-2

Erschienen: 25.07.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Das beste Buch zur Burn-out-Prophylaxe

»Die Menschen wollen lieber unterhalten als unterrichtet werden.« Theodor Fontane

Burn-out ist das Stichwort des Jahrhunderts. Doch haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was mit den »Leistungsverweigerern«, den »Waschlappen« unter uns passiert, mit denen, die als »Low-Performer« tituliert werden und um ihre Karriere fürchten müssen? Für all die bedauernswerten Menschen, die ihren Burn-out nicht allein hinbekommen, gibt es hier ein 30-Tage-Programm, das Schritt für Schritt weiterhilft. Lernen Sie in diesem Buch, wie Sie Ihren Stresslevel auf ein gesellschaftlich akzeptables Maß heben können, welche Artikel in ein Büro-Survival-Paket gehören, wenn es abends spät wird, und wie Sie mit weniger Schlaf auskommen.

Ganz im Ernst: Dieser Anti-Ratgeber ist geschrieben für all jene, die wirklich von einem Burn-out bedroht sind. Es gibt sie, die erfrischende, freche und neue Art, der Stressfalle zu entkommen; entwickelt von einem der renommiertesten Spezialisten Deutschlands zur Burn-out-Prophylaxe und zum Konflikt- und Selbstmanagement.


Mit witzigen Selbsttests, Übungen und Checklisten
• Wie gut kann ich Burn-out?
• Wie perfektionistisch bin ich?
• Wie pessimistisch bin ich?
• Wie groß ist mein Veränderungsbedarf?
• Mein Vorrat an Essbarem! (Checkliste)
• Meine Lebensziele. Ich denke groß!

  • - Geschrieben von einem Kommunikationsexperten mit dem Spezialgebiet: Stressreduzierung

  • - Der ultimative Anti-Ratgeber – witzig, ironisch, entlarvend

"Das Buch [...] gibt auf witzige Weise wieder, wie Normalos aus der grauen Masse der Dauergestressten herausragen können."

gründerszene.de (17.08.2016)

Martin-Niels Däfler (Autor)

Professor Dr. Martin-Niels Däfler, geboren 1969 in Mainz, BWL-Studium in Würzburg und Adelaide (Australien). Danach war er in der Boston Consulting Group und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband in beratender Funktion tätig. Seit 2010 hauptamtlicher Professor im Fachbereich Kommunikation an der FOM Hochschule in Frankfurt/M. Rege Vortragstätigkeit, Firmen- und Managercoaching, Workshops. 16 Buchveröffentlichungen und über 140 Fachartikel zu den Themen Karriere, Stress und Gelassenheit. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Kernfrage, wie man im Beruf glücklich wird. Däfler lebt mit seiner Partnerin und zwei Kindern in Aschaffenburg. Sein Lebensmotto: Das Glück kommt zu denjenigen, die lachen.

www.daefler.de

"Das Buch [...] gibt auf witzige Weise wieder, wie Normalos aus der grauen Masse der Dauergestressten herausragen können."

gründerszene.de (17.08.2016)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19688-2

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 25.07.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Lustig, sarkastisch, zynisch ...

Von: M. Datum: 10.03.2017

modetrend.myblog.de/

So klappt’s mit dem Burn-out
Ein ultimativer Anti-Ratgeber
Martin-Niels Däfler

Es ist natürlich immer so eine Sache: Was will man mit einem "Anti-"Ratgeber erreichen? Zum einen will er eben genau keine "Lebens-Tipps" geben, zum anderen legt er aber natürlich den Finger in die Wunde. Das tut dann schon auch weh. Anderseits ist es eine Gesellschafts-Reflektion ... eben von der anderen Warte aus betrachtet, anders herum aufgerollt ...

Aus meiner Sicht hält uns Herr Däfler hier den Spiegel vor. Und was wir da sehen, ist nicht immer schön. Aber verzweifeln, jammern und klagen bringt eben nix. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ernst sein kann jeder ... Man muss aber auch den Mut haben, über ein an sich ernsten Thema lachen zu können, das Ganze irgendwie satirisch zu betrachten. Ansonsten verfällt man schnell in den Gedanken: Über so ein schwieriges Thema darf man sich nicht lustig machen. Darf man schon. Oder, anders herum: Das Ganze irgendwie flapsig betrachten, mit einer gewissen Leichtigkeit, vor allem mit dem Mut, herzhaft über gesellschaftliche Defizite zu lachen.

Zu lachen gibt's in dem Buch sehr viel. Herr Däfler zeigt auf komplett überspitzte Weise und natürlich absolut überzeugen, wie es zum Burn-out kommen kann. Wenn wir ackern wie die Blöden, uns kein Privatleben, keine freie Minute, keinen Spaß, keine Freizeit mehr erlauben, wenn wir nur noch unsere E-Mails und Whats-App's checken, wenn wir glauben, dass es ohne uns nicht geht, wenn wir nur noch die Karriereleiter hochklettern wollen und niemals inne halten, wenn es uns nur um „Mein Haus, mein Auto, mein Pferd“ geht ... dann müssen wir uns nicht wundern, wenn wir irgendwann zusammenklappen.

In so fern sagt das Buch für mich auch: Slow down! Einen Gang zurückschalten, mal stehen bleiben, mal inne halten, mal schauen, was wirklich glücklich und zufrieden macht, die eigenen Bedürfnisse kennen lernen und sich einfach mal dem gesellschaftlichen Druck entziehen. Geht auch. Geht sogar sehr gut. Und wenn wir für das leben, was wir wollen und was uns gut tut und uns nicht für einen gesellschaftlichen Nimbus abrackern, dann klappt's auch mit dem "Nicht-Burn-out" bekommen.

Und es geht auch immer wieder darum, dass wir ganz, ganz viel selbst in der Hand haben. Niemand ist für uns verantwortlich. Niemand sagt uns, was wir tun sollen. Entschleunigen - das müssen wir schon selbst tun. Aus dem Hamsterrad herausklettern, das ist unsere eigene Aufgabe. Da kommt keine Hand, die uns da raus nimmt. Nicht-gestresst sein - das ist unser eigen Ding.

Die Lektüre zeigt praktisch auf ultra krasse Weise, wie wir gezielt in ein Burn-out steuern können und dass wir das quasi selbst machen. Dieser "Anti-Ratgeber" ist ein Spiegel, der auf humorvolle Weise zeigt und sehr überspitzt darstellt, wie wir am Ende sehr sicher im Burn-out landen. Und das wollen wir nicht wirklich. Es darf hier auch gelacht und verschmitzt gelächelt werden, manchmal muss man sich sogar lauthals johlend auf die Schenkel klopfen. Denn in der einen oder anderen Situationen erkennen wir uns selbst wieder oder aber einen Kollegen, einen Nachbarn, einen Freund etc.

Damit wir gesund in einer oft krankenden Gesellschaft unseren Weg nicht aus den Augen verlieren, müssen wir uns ein Lichtlein anzünden. Und wenn mal wieder alles gaga ist: Buch aufschlagen - los lachen! Sicherlich nicht für jeden was, weil sehr zynisch. Ich weiß auch nicht genau, wie man auf so was kommt. Aber ich weiß, dass mich das Buch an vielen Stellen sehr amüsiert hat. Was nicht zuletzt am ausgefallenen Schreibstil von Herrn Däfler liegen mag, er findet sehr treffende Wortkreationen. Eines darf man beim Lesen nicht sein: Empfindlich! Man muss schon die Bereitschaft mitbringen, ein so aktuelles Thema von seiner lustigen, von seiner "Anti-"Seite betrachten zu wollen. Allemal besser als Schwermut ...

c) M. / 10.3.2017
______________

An der Seite eines erfahrenen Burn-out-Coaches

Von: Patno Datum: 21.11.2016

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Das Cover weckte meine Neugier und auch der Buchtitel klang interessant.
Ein ultimativer Anti-Ratgeber für gestresste Menschen? Habe ich das richtig gelesen? Da will mir ein Autor namens Martin-Niels Däfler erklären, wie es mit dem Burn-out klappt?
Die Vermutung lag nahe, dass hier ein sehr ernstes Thema einmal anders, auf humorvolle, aber auch zum Nachdenken anregende Art und Weise beschrieben wird. Das wollte ich lesen.
Alsdann bekam ich auf 220 Seiten ein professionelles Choaching, wie ich es erfolgreich zu einem ärztlich attestierten Burn-out schaffen kann, inclusive Antragsformular für eine Klinikeinweisung.
Nachdem in entWUPSt (kein/e Wochenenden, Urlaub, Pausen und Schlaf mehr)wurde, lernte ich Yes, i can zu sagen und sicher aufzutreten, bei völliger Ahnungslosigkeit, mutierte zum FOMO, verinnerlichte das Burn-out-Verhaltens-ABC und die Besten Burn-out-Beschleuniger.
Nach der Auswertung aller Testergebnisse bringe ich wichtige Vorraussetzungen mit, um in die Stress-Klinik, vorzugsweise am Tegernsee, eingeliefert zu werden.

Martin-Niels Däfler hat mich mit seinem ironisch-witzigen Schreibstil bestens unterhalten. An einigen Stellen habe ich wirklich herzhaft gelacht. Natürlich überspitzt er und bedient sich typischer Alltagsklischees. Aber er öffnet dem Leser auch die Augen, erklärt Fachbegriffe und typische Verhaltensmuster unserer Zeit. So erkennt der aufmerksame Leser schnell die eigentliche Botschaft des Buches. Keineswegs soll hier das Leiden der wirklich erkrankten Menschen heruntergespielt werden. Vielmehr geht es darum zu erkennen, dass Stress auch oft hausgemacht ist und dass man sich als gesunder Mensch auch irgendwie aus dieser Situation befreien kann. Wir leben in einer Gesellschaft, die nach dem Leistungsprinzip schneller, weiter, höher strebt und wenn man sich beruflich, wie privat in diesen Strudel ziehen lässt, läuft man Gefahr direkt in den Burn-out zu steuern.
Das Buch ist in kurze Kapitel bzw.Lektionen gegliedert, die gelegentlich mit kleinen Tests abschließen.
Mir persönlich hat die humorvolle Auseinandersetzung mit dieser Thematik sehr gut gefallen. Der Autor hat eben kein trockenes Sachbuch erschaffen, sondern kokettiert mit seiner Leserschaft.
Wer also mit einem sechswöchigen Aufenthalt in einer 4 Sterne Klinik liebäugelt, sollte sich den Ratgeber unbedingt besorgen! Von mir gibt es 5 Schmunzelsterne für "So klappt es mit dem Burn-out!

Voransicht