Panikattacken und andere Angststörungen loswerden

Wie die Hirnforschung hilft, Angst und Panik für immer zu besiegen

(7)

Bestseller Platz 7
Spiegel Paperback Sachbücher

Paperback
16,99 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 23,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Ein Großteil aller Traumata, Neurosen, Phobien und Angststörungen kann in weniger als 10 Sitzungen vollständig aufgelöst werden.« Klaus Bernhardt
Der Angstexperte Klaus Bernhardt stellt die hierzulande gängigen Therapieformen gegen Angst auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapieformen sind seit Jahrzehnten veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt, um Angst- und Panikpatienten schnell wieder in ein normales Leben zurückzuführen. Einer bemerkenswert hohen Zahl seiner Patienten hat er mit diesen Übungen und Techniken bereits nach wenigen Wochen die Rückkehr in ein angstfreies Leben ermöglicht.


Originalverlag: Think and Change
Paperback , Klappenbroschur, 208 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-424-20177-2
Erschienen am  11. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hilfe zur Selbsthilfe

Von: Mich121

21.12.2019

Laut Angstexperte Klaus Bernhardt sind ein Großteil der Angststörungen, Traumata oder Neurosen in maximal 10 Therapiestunden behoben. Trotz dieser Ausage öffnet er dem Leser die Augen über die überalteten Therapieformen, die immer noch eingesetzt werden. Klaus Bernhardt nutzt deshalb seine eigene, moderne Methode ,wobei er die Verarbeitungsprozesse unseres Hirns gezielter nutzt um genau diese Krankheiten zu heilen. Er konnte bereits einige seiner Patienten in binnen weniger Wochen so sehr helfen, dass sie sogar in ihr altes Leben mit mehr Energie zurückgekehrt sind Auch ohne jemals an einer Angststörung gelitten zu haben, konnte Klaus Bernhardt einen dies sehr Nahe bringen, sodass dies mir auch im Umgang mit anderen geholfen hat, die mit diesen Problem kämpfen. Der Schreibstil ist sehr leicht zu verstehen, das auch Leser die selten Sachbücher lesen, gut mitkommen und auch Freude am Lesen haben. Insgesamt ist das ein sehr informatives und sehr interessantes Buch, deshalb 4 Sterne meinerseits

Lesen Sie weiter

Wenn die Angst dein Leben bestimmt

Von: Mo Schneyder

23.10.2018

Der Angstexperte Klaus Bernhardt stellt seit Jahren die hierzulande gängigen Therapieformen gegen Angst auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapieformen sind seit Jahrzehnten veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt. So ermöglichen die einfachen, leicht verständlichen Übungen und Techniken den meisten Angst- und Panikpatienten schon nach wenigen Wochen die Rückkehr in ein angstfreies Leben. Meine Meinung: Ich habe das Buch aus einem sehr persönlichen Grund gelesen. Eine enge Bezugsperson von mir leidet stark unter Panikattacken und ich als Angehörige leide mit. Klaus Bernhardt beschreibt mit einfachen Worten das Dilemma des Angstpatienten und die physischen Auswirkungen einer Panikattacke ohne in ein Fachchinesisch zu verfallen. Ich konnte seinen Erörterungen sehr gut folgen und auch die Beispiele sind sehr bildlich beschrieben. Mentalübungen kannte ich persönlich bisher nur aus dem NLP, ich finde es aber toll, wie der Autor diese Techniken nutzt, um seinen Patienten ganz ohne Antidepressiva die Angst zu nehmen. Dabei ist die Mitwirkung des Patienten maßgeblich wichtig, um langfristige Erfolge zu erzielen. Man muss neue Glaubenssätze schaffen. Mittels der Übungen werden neue, positive Synapsen geschaffen und alte, negative Gedanken geraten in den Hintergrund. Dieses Phänomen des Gehirns, sich sozusagen umzuprogrammieren, nennt man Neuroplastizität. Mein Fazit: Mir hat das Buch als praktischer Ratgeber sehr gut gefallen. Bernhardt zeigt auf, dass gängige Therapiemethoden längst überholt sind und der Angstpatient wieder Herr seines Selbst werden kann. Ich kann dieses Buch nur allen ans Herz legen, die mehr über Panikattacken und den Umgang mit Panikattacken lernen möchten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Klaus Bernhardt arbeitete viele Jahre als Wissenschafts- und Medizinjournalist, bevor er Heilpraktiker für Psychotherapie wurde. Er leitet in Berlin eine Praxis für Psychotherapie und hat sich auf die Behandlung von Angsterkrankungen spezialisiert. Er ist Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB) und der Initiative Neues Lernen eV. (INL).

Zur AUTORENSEITE