Tage in Cape May

Roman

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

September 1957: Henry und Effie fahren für die Flitterwochen nach Cape May, ein Ferienort an der Ostküste. Doch das Städtchen ist verlassen, die Saison ist zu Ende. Die beiden jungen Leute aus Georgia fühlen sich fremd, isoliert und in ihrer Schüchternheit gefangen. Gerade als sie beschließen, den Urlaub zu verkürzen, treffen sie zufällig auf Clara, eine Ferienbekanntschaft Effies aus Kindertagen, die eine glamouröse Gruppe von New Yorkern um sich versammelt. Darunter Max, ein reicher Playboy und ihr Liebhaber, und dessen unnahbare und rätselhafte Schwester Alma.

Der verlassene Ort wird zu ihrem Spielplatz, und während sie in leer stehende Ferienhäuser einsteigen, Segeln gehen, nackt unter dem Sternenhimmel herumwandern, sich lieben und sich betrinken, geraten Henry und Effie in eine Situation, die den Rest ihres Lebens prägen wird.

Ein hypnotisierender Roman, der im Spiegel von Sexualität und gesellschaftlicher Realität der Fünfzigerjahre aktuelle und zeitlose Fragen zu Ehe, Liebe und Loyalität behandelt.

»Eine exzellente Sommerlektüre«

NDR Kultur (06. Juni 2019)

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben
Originaltitel: Cape May
Originalverlag: Celadon
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23127-9
Erschienen am  13. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Junge Liebe in der Krise

Von: Franzi16

08.06.2020

Effie und Henry sind 1957 noch sehr jung und sexuell unerfahren, als sie heiraten. In den Flitterwochen in einem beschaulichem Ort am Meer, in dem Effie bereits ihre Ferien als Kind verbrachte, entdecken sie sich als Frau und Mann. Es ist Nachsaison. Viele Geschäfte und Restaurants sind bereits geschlossen. Da treffen Effie und Henry auf Clara (Effie kennt sie aus Kindertagen), Max und Alma. Im Gegensatz zu Effie und Henry führen Clara und ihre Freunde ein großzügiges Leben. Die Freude über das Wiedersehen ist riesig. Das muss natürlich gefeiert werden. Es fließt viel Alkohol, Hemmungen fallen... . Der Verlauf der Geschichte ist vorhersehbar, der Schreibstil gewöhnungsbedürftig. Daher nur 3 Sterne

Lesen Sie weiter

Mitreißend

Von: gedankenbuecherei

12.03.2020

MEINE MEINUNG: Liebesroman könnte meiner Meinung nach nicht unpassender für die Beschreibung dieses Romans sein. Viel mehr ist es doch ein Buch über Selbstfindung und Selbstentdeckung, eine Geschichte über das, was die Protagonisten Effie und Henry für die Liebe halten. Das frisch verheiratete Ehepaar reist in die Flitterwochen nach Cape May und allein an der Tatsache, dass Effie nach nur einer Woche in dem ruhevollen Örtchen am Strand bereits langweilig wird und sie lieber wieder die Heimreise antreten würde lässt erahnen, dass sie doch noch sehr jung ist und sich nach Erfahrungen und Erlebnissen sehnt, die ihr noch bevorstehen. Henry scheint schwer verliebt und versichert seiner frischgebackenen Ehefrau immer wieder aufs Neue, wie sehr er sie liebt, dennoch erkennt man auch bei ihm schnell die junge Naivität. Beide sind sie schließlich erst 18 und 20 Jahre alt und fühlen sich nun nach der Heirat vollständig erwachsen. Besonders Henry ist darauf bedacht, ein guter Ehemann zu sein, der seiner Familie Ehre und Stolz bringen würde. Der Leser wird eingeführt in eine prüde wirkende Ehe und der Erwartungshaltung gegenüber dem Leben in den 50er Jahre. Kurz vor ihrer vorzeitigen Abreise treffen die beiden auf eine alte Bekannte Effies aus Kindertagen. Clara genießt ihr dekadentes Leben in vollen Zügen und verbringt ihre Zeit in Cape May mit ihrem Liebhaber Max und dessen distanzierter, beinahe schon desinteressierten Schwester Alma. Drei Charaktere aus dem luxuriösen New York, die es gewohnt sind, zu tun was sie wollen, stets begleitet vom Genuss des Alkohols. Henry und Effie bekommen Einblicke in eine Welt, die ihnen zunächst völlig fremd und schockierend erscheint. Ganz anders hatte sich Henry das idyllische Leben mit seiner Frau ausgemalt. Aber besonders er ist es letztendlich, der Gefallen an dem Leben findet, das die drei New Yorker ihm vorleben und zu dem er immer mehr dazugehören will. Henry und Effie erscheinen in Chip Cheeks Roman als sehr naive Charaktere, die sich schnell zu Dingen verleiten lassen, die normalerweise nicht zu ihrem Alltag gehören würden. Sie werden mutig, entdecken sich selbst und lernen viel über die Liebe und vor allem über die Macht der Verführung. Dabei scheinen sie die Veränderungen nicht einmal richtig zur Kenntnis zu nehmen. Fasziniert von dem Lebensstil der drei, werden Effie und Henry in einen Strudel gesogen, der große Auswirkungen auf ihr restliches Leben und ihre Beziehung nehmen wird. Wir begleiten die Protagonisten auf ihrer grundlegenden Entwicklung, die nicht einmal zwei Wochen braucht. Sie werden wagemutig und offener. Chip Cheek regt zum Nachdenken an, über Entscheidungen die binnen Sekunden getroffen werden und dennoch Auswirkungen auf den Rest des Lebens haben. Einen großen Teil des Romans machen geschilderte Liebesszenen aus sowie erotische Beschreibungen, die immer wieder auf Henrys Gedanken hinweisen. Diese bleiben jedoch so dezent, dass der Leser das Gefühl bekommt, in Henry selbst zu stecken, der sich diese Gedanken nicht eingestehen will. Chip Cheek beschreibt in einer Sprache, die die Leser zurückversetzt, in eine Zeit, die längst vergangen ist und in lebhaften Bildern, die das Geschehen genau vor Augen führen. Auch wenn diese Geschichte eher Alltagssituationen beschreibt, konnte sie mich vollends in ihren Bann ziehen. Hier geht es weniger um die Handlungen an sich, sondern um das, was diese auslösen, die Gefühle, die Verwirrung und letztendlich die Konsequenzen. FAZIT: Chip Cheeks Roman fasziniert durch Klarheit. Zwei junge Erwachsene, die Entscheidungen für ihr Leben treffen und sich dessen nicht einmal bewusst sind, stehen in dieser Geschichte im Vordergrund. Das Buch konnte mich absolut überzeugen, so gewaltig waren die Handlungen, Entscheidungen und ihre Konsequenzen geschildert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Chip Cheek, geboren 1976, hat bereits in Literaturzeitschriften Kurzgeschichten veröffentlicht, u.a. in The Southern Review, Harvard Review und Washington Square, und erhielt renommierte Schriftstellerstipendien. Tage in Cape May ist sein erster Roman. Chip Cheek lebt in der Nähe von Los Angeles.

Zur AUTORENSEITE

Bernhard Robben, geboren 1955, ist seit 1992 als Übersetzer tätig. Er übertrug und überträgt u.a. die Werke von Ian McEwan, John Burnside, John Williams und Salman Rushdie ins Deutsche. 2003 wurde er mit dem Straelener Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt. Er lebt in Brunne, Brandenburg.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»ein sinnlicher Roman über Untreue«

PLAYBOY (16. Juli 2019)

»Ein Roman über Liebe, Sexualität und Loyalität im Spiegel des Kulturwandels der späten 50er Jahre und ein großes Lesevergnügen.“«

SWR 2 (13. Mai 2019)

»Ein spannendes und kurzweiliges Buch, ein erotischer Gesellschaftsroman! Ein Roman, der sicherlich im kommenden Sommer auf manchem Strandhandtuch zu finden sein wird.«

WDR 5 "Bücher" (25. Mai 2019)