Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Roman

Hardcover
19,99 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nur wer sich verliert, kann sich auch finden ...

Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes Leben verändern wird …

»Phänomenal«

dpa (23. Mai 2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Italienischen von Elvira Bittner
Originaltitel: Lo strano viaggio di un oggetto smarrito
Originalverlag: Garzanti, Milano 2016
Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0600-1
Erschienen am  13. März 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Vom Suchen und Finden

Von: analog 2.0

03.04.2018

Komplett überzeugen konnte mich „Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ leider nicht. Das Ende war mir zu offen gehalten und irgendwie neutral und obwohl ich den Grundton dieses Romans sehr mag werde ich wohl nie ganz warm mit diesem Buch werden. Alles in allem habe ich mit „Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands“ eine emotionale und romantische Geschichte in den Händen gehalten. Dem Autor ist es mit seinem Schreibstil gelungen Spannung und Gefühle rüber zu bringen. Er schreibt sehr detailreich und ausladend. Die Geschichte ist sehr rasant, an der ein oder anderen Stelle vielleicht ein klein wenig überladen. Das Protagonistin Elena kaum zu bremsen ist, tut mit Sicherheit ihr übriges. Ich konnte einfach mit keinem der beiden Protagonisten warm werden obwohl ich gerade die Entwicklung von Michele sehr eindrucksvoll fand. Ausnahmslos gefallen haben mir die vielen kleinen versteckten Botschaften. Aufmerksame Leser dieses Romans werden sie nicht verborgen blieben und vielleicht das ein oder andere mit auf den Weg nehmen.

Lesen Sie weiter

bewegende Reise zu einem anderen Leben

Von: Italien_lesen

22.12.2017

Ich kann verstehen, warum dieses Buch in Italien zu einem absoluten Bestseller geworden ist. Es ist die einfache Naivität, die das Herz berührt. Alle paar Seiten musste ich eine Pause machen um nicht die Tränen zu weinen, die der kleine Michele nicht mehr hat. Diese Momente werden ganz automatisch damit gefüllt, dass man über das eigene Erwachsenwerden, die eigenen Verletzungen und Ängste nachdenkt. „Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes“ ist wie das Leben selbst: voller ambivalenter Gefühle, die zu Handlungen fühlen, die nur im Moment selbst wichtig sind, denn zurück bleiben nur die Emotionen, die intensiver und ausufernder werden. Schade ist nur, dass die Orte, in denen Michele auf die Suche nach Antworten geht, erfunden sind, denn man möchte sofort losfahren und sehen, wie er das Meer sieht. Auf der anderen Seite könnte die Geschichte überall wahr sein, in der Toskana, in Puglia oder auch auf Sizilien. Jeder Bahnhof kann der Anfang einer Reise sein, die zu einem selbst führt. Absolute Leseempfehlung *****

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Salvatore Basile wurde in Neapel geboren und lebt heute in Rom, wo er als Drehbuchautor und Regisseur arbeitet. Seit über zehn Jahren lehrt er kreatives Schreiben an der »Alta Scuola in Media Communicazione e Spettacolo dell’Università Cattolica« in Mailand. »Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands« ist sein erster Roman.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Ein anrührendes Debüt über Schicksal, Mut und das, was wirklich zählt im Leben.«

Für Sie (13. März 2017)

»Wer 'Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands' des Italieners Salvatore Basile liest, möchte direkt in den Zug steigen und die Welt entdecken.«

freundin (22. März 2017)

»Die warmherzige Geschichte besticht mit wunderbaren Charakteren, die dem Leser trotz – oder gerade wegen – ihrer Verschrobenheit ans Herz wachsen.«

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (05. August 2017)

»'Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands' ist ein außerordentlich poetisches, bewegendes Buch.«

Passauer Neue Presse (05. März 2018)

»Wunderbar poetisch und sanft erzählt. Ein Herzenswärmer!«

NDR 1 Literaturcafe (10. Dezember 2018)

Das könnte Ihnen auch gefallen