VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

HELIX - Sie werden uns ersetzen Roman

Kundenrezensionen (119)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7645-0564-6

Erschienen: 31.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 50
Spiegel Hardcover Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Haben Sie die Gene zum Überleben?

Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …

Zur Website von HELIX mit Interviews, Infos zur Geschichte der Gentechnik sowie Videos www.helix-das-buch.de

Autorenwebsite Marc Elsberg www.marcelsberg.com

STUTTGARTER WIRTSCHAFTSKRIMIPREIS 2017 für den besten deutsprachigen Wirtschaftskriminalroman geht an Marc Elsberg für HELIX Zu den Preisträgern

Marc Elsberg auf Facebook

Der Autor auf twitter.com

Zur Lesechallenge bei LovelyBooks

Portrait des Autors im ZDF-Morgenmagazin Zum Video

»Große Fragen, großes Kino.«

ZEIT Wissen (13.12.2016)

Marc Elsberg (Autor)

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT und ZERO etablierte er sich auch als Meister des Science-Thrillers. Beide Thriller wurden von »bild der wissenschaft« als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten ihn zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft.

»Große Fragen, großes Kino.«

ZEIT Wissen (13.12.2016)

»Ein großes Geschenk für Menschen, die wirklich etwas erfahren wollen über den Stand der Wissenschaft.«

rbb „Literaturagenten“ (11.12.2016)

»‘Helix‘ ist ein ganz außergewöhnlicher Roman und er zeigt, alles was wir uns ausdenken, kann auch Wirklichkeit werden.«

hr1 Buchtipp (26.10.2016)

»Er vermittelt die komplexen Inhalte so, dass es der Leser kaum merkt. […] Unbedingt lesenswert.«

WDR 5 „Leonardo“ (09.12.2016)

»Es ist ihm auch hier gelungen, einen guten Wissenschaftsthriller zu schreiben. Das ist ja das besondere Erlebnis, dass man einen Roman liest und dabei doch eine ganze Menge lernen kann. […] Er macht deutlich, vor welch enormen Problemen wir bald stehen könnten.«

Eckhard Stuff/ rbb Kulturradio (21.02.2017)

mehr anzeigen

29.05.2017 | 20:15 Uhr | Fernsehen & Radio

Marc Elsberg zu Gast in der Sendung zum Thema „Die Mobilität der Zukunft – Stichwort E-Autos“ - ORF III

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 648 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0564-6

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 31.10.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

fesselndes Thema, banale Umsetzung

Von: der Michi Datum: 23.05.2017

www.seilerseite.de

Man kommt an Elsbergs Büchern einfach nicht vorbei. Das liegt unter anderem an den logografisch aufbereiteten Buchcovern und Titeln, die mit ihrer prägnanten Kürze an Dan Browns Bestseller erinnern. Die Themen sind auf den ersten Blick hochaktuell: Stromausfälle, Hackerattacken und jetzt die Gentechnik. Alles Stoff über den man mehr wissen möchte und über den der Durchschnittsleser ohne Berufserfahrung in diesen Bereichen sowieso nur dürftig informiert sein dürfte. Im Falle von "Helix" geht es ganz ordentlich los: Der Angriff auf den US-Außenminister und die Ermittlungen rund um seinen Tod bringen von Anfang an ordentlich Schwung in die Geschichte. Ein weiterer Handlungsstrang um ein Paar mit Kinderwunsch erörtert die ethischen Fragen und Hoffnungen, die Wissenschaftler und potentielle Nutzer bezüglich der Gentechnik haben könnten.

Solide erklärte Fachbegriffe brechen das DNA-Kauderwelsch auf ein erträgliches Niveau herunter, sodass auch Nicht-Naturwissenschaftler mitkommen. Wie sich die Schöpfung schließlich gegen den Schöpfer wendet - das kennt man seit Frankenstein zur Genüge. Die gentechnisch veränderten Menschen entwickeln körperliche und geistige Superkräfte, tun aber Böses, das eigentlich Gutes sein soll. Elsberg platziert dennoch einige sinnvolle Fragestellungen und Probleme, die sich allerdings dem Lesefluss unterordnen müssen. Entsprechend gehen diese positiven Aspekte schon bald mit Pauken und Trompeten unter und die Handlung mündet in Verfolgungsjagden und Thrillerschemata, die man schon zu oft in Büchern gelesen und in Filmen gesehen hat.

Noch dazu befinden sich die meisten Schauplätze, mit Ausnahme der Episode in München und kurzen Szenen in Afrika, in Nord- oder Südamerika. Das schafft zwar Distanz zum Geschehen, lässt den Roman aber zusätzlich wie ein umgeschriebenes Drehbuch eines Hollywood-Actionkrachers wirken, der selbst dem produzierenden Studio zu banal war. Nicht falsch verstehen: Gute Ansätze sind vorhanden und spannend ist "Helix" dank kurzer Kapitel und reichlich atemloser Verfolgung allemal. Konkurrenzlos wird das Buch damit aber noch lange nicht. Die Figuren bleiben weitgehend blass und profillos, offene Fragen, wie Jessicas schlechtes Gewissen bezüglich ihrer eigenen vernachlässigten Familie, treten in den Hintergrund, ohne wieder erörtert zu werden.

Der Autor eifert zwar erkennbar großen Thrillerautoren wie Michael Chrichton und Ken Follett nach, ein eigener Stil, Gefühl für die Sprache und interessante Neubetrachtungen der Thematik bleiben aber auf der Strecke. Da hilft es auch nicht, den USA etwas voreilig eine Präsidentin zu verpassen. "Helix" ist durchaus nett zu lesen, fällt aber neben anderen ähnlichen Romanen nicht auf.

Interessante Thematok

Von: Pii Datum: 20.05.2017

inlovewithpi.blogspot.de

Dieses Buch wollte ich unbedingt lesen, nur wegen der Thematik. Grob gesagt geht es um Genmanipulation und dass dadurch "moderne Kinder" geboren werden können. Der Schreibstil war wunderbar und sehr flüssig zu lesen. Ich mochte den Lesefluss wirklich sehr gerne. Teilweise fand ich, dass es einige Längen gab. Dennoch merkt man, dass sehr viel und gründlich recherchiert wurde um dieses Buch zu schreiben. Dadurch habe ich natürlich nicht alles verstanden, fand es aber trotzdem wirklich toll.

Die Protagonisten dieses Buches waren sehr unterschiedlich, da es doch recht viele waren.
Helen und Greg waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich konnte mich in beide sehr gut hineinversetzen. Aber auch die anderen Protagonisten haben zur Geschichte bei getragen und durften definitiv nicht fehlen.
Dadurch, dass es aber so viele Protagonisten gab, war es für mich sehr schwer in die Geschichte zu kommen. Denn es spielte immer an einem anderen Ort, mit anderen Menschen, auch wenn sie sich alle mit dem gleichen Thema beschäftigt haben.

Das Cover sieht unheimlich toll aus und da wurde sich echt etwas ausgedacht.

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 03.01.2017

Buchhandlung: Thalia.at

Erzählstränge fließen zusammen und bilden ein sehr beängstigendes Finale!! Wie immer sehr packend! Dieser Thriller regt auf alle Fälle zu Diskussionen an!! Hat mir sehr gut gefallen!

Von: aus Westerburg Datum: 01.12.2016

Buchhandlung: Logo Bücher + Mehr

Hochspannend, fesselnd geschrieben. Lässt den Leser nachdenklich und verschreckt zurück.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors

  • Empfehlungen zum Buch