Mehr Zukunft wagen!

Wie wir alle vom Fortschritt profitieren

HardcoverNEU
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Lars Jaeger hat eine ermutigende Botschaft: Wir können den rapiden wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt der Gegenwart positiv gestalten. Wir brauchen keine Angst zu haben vor Digitalisierung, Nano- und Quantentechnologie oder dem Bioengineering. Im Gegenteil: Dieses Neue bedeutet nicht das Ende der Welt, sondern die Zukunft der Menschheit! Allerdings wird der welthistorische Umbruch, vor dem wir stehen, nicht nur unser Menschenbild und unser Sinn- und Daseinsverständnis massiv verändern, sondern auch den Menschen selbst. Es gilt also, die Veränderungen zu kennen und sie zu gestalten. Wie das gelingen kann, davon erzählt dieses Buch.

  • Warum wir vor Wissenschaft und Technik keine Angst haben müssen

  • Orientierung in den ethischen und moralischen Fragen im Umgang mit den neuen technischen Möglichkeiten

  • Für eine neue philosophische Spiritualität von Zukunft

  • Für Menschen, die sich für Wissenschaft, Technik und Zukunftsfragen interessieren, Leser/innen von zum Beispiel Harari


Hardcover mit Schutzumschlag, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-579-01480-7
Erschienen am  23. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Interveiw mit Lars Jäger: Mehr Zukunft wagen. Wie wir alle vom Fotschritt profitieren

Leserstimmen

Mehr Zukunft wagen - wer macht mit?

Von: Silvia Nyaga

13.12.2019

Wer sich insbesondere mit der aktuellen Jugendliteratur beschäftigt, wird feststellen, dass Dystopien gerade en vogue sind. Der eine oder andere sehnt sich bei dieser Lektüre nach den guten, alten Utopien. Aber wo stehen wir denn wirklich? Und was kommt auf uns zu? Diese Fragen versucht Lars Jaeger aufzugreifen und so zu beantworten, dass wir positiv gestimmt in die Zukunft gehen. Sein Buch 'Mehr Zukunft wagen' ist zweigeteilt: Im ersten Teil geht er auf die aktuellen 'Krisen' (er nennt viele – soziale Krise, Energiekrise, Flüchtlingskrise – bezieht sich aber zumeist auf die anstehende Klimakatastrophe und den sich verschärfenden economic and social gap) ein und zeigt auf, dass diese zum einen mittels 5 Schlüsseltechnologien lösbar, zum anderen weder echte Krisen, noch wirklich unser Hauptproblem sind. Ein Wechselbad der Gefühle: Ja, wir Menschen sind so kreativ, wir können alle unseren ach so schrecklichen Probleme lösen, aber leider, wir Menschen sind so blind, wir beginnen gerade erst, unser Hauptproblem zu erkennen: Die 'Human-Krise'. Im zweiten Teil will uns Jaeger dann aufzeigen, dass utopisches Denken möglich und nötig ist. Er nennt 9 weitere Schlüsseltechnologien, die uns helfen können, auch die Human-Krise zu bewältigen. Bis hierher war ich relativ dabei. Ich hatte einiges erfahren, was ich so noch nicht gewusst (oder nicht zu Ende gedacht) hatte, und war bereit, mir von Jaeger sagen zu lassen, dass und wie das Paradies möglich ist. Aber nun folgten fünf Kapitel darüber, wer uns dahin führen könne, wie der Mensch beschaffen sein müsse, wie wichtig eine neue, säkulare Spiritualität sei und wie wir uns alle verändern müssten. Wohl wahr, das alles... Ehrlich, in diesem Teil dachte ich einerseits: und tschüss, Paradies, dass der Mensch so sei ist wirklich utopisch. Andererseits: Ja, alles schon mehrfach gehört, und zwar zum Teil hier in diesem Buch – querlesen! Ich habe mich ein wenig gequält durch diese Seiten... Im abschließenden Kapitel reißt Jaeger dann das Ruder noch einmal herum und erklärt, dass und warum der Egoismus ein Auslaufmodell ist. Fazit: Wir müssen nur die nächsten 25 Jahre überstehen, dann ist alles anders und besser – falls wir in Kürze die Weichen richtig stellen. Insgesamt: Viele kluge Gedanken, Expertise in aktueller Technologie und Wissenschaft ebenso wie in Philosophie (Jaeger ist ein kleiner Kant-Fan – sapere aude!). Aber was hat mir das Buch gebracht? Bin ich optimistischer gestimmt? Will ich an der Gestaltung der Zukunft teilhaben und bin ich bereit, dafür etwas zu tun? - Nein, leider fühle ich mich nach der Lektüre genauso hilflos wie vorher. Nicht verzweifelt, nein, aber ein big player in diesem Zukunftsroulette bin ich auch bei Jaeger nicht, und es bleibt dabei, mein Bestes zu tun und zumindest einen Beitrag zu leisten – dass haben aber andere vor Jaeger schon bewirkt.

Lesen Sie weiter

Der Überblick über ein Heute und ein Morgen

Von: mr.buenos_diers

07.12.2019

Lars Jäger stellt mir diesem Buch eine Überblicksdarstellung bereits existierender und zukünftig relevanter Technologien und gesellschaftlicher Veränderungen vor. Was gibt es für Risiken? Was sind die Chancen? Und wie wird sich unsere Denk- und Handlungsweise verändern (müssen)? Viele Dinge werden angesprochen und mit Fußnoten hinterlegt. Ein Literaturverzeichnis verweist auf weiterführende Lektüre, die Einblicke in die hier nur kurz, dafür in Grundzügen sehr deutlich beschriebene Aspekte vertiefen ließe. So stellt Jäger dar, dass sich nicht nur unsere Arbeitswelt, sondern auch unsere Sozialstruktur massiv verändern wird und muss, um mit der immer schnelleren technischen Entwicklung mithalten zu können. So schafft er einen inspirierenden und interessanten Spagat zwischen einer pessimistischen und weitaus ausgeprägteren optimistischen Zukunftsvision. Gleichzeitig beinhalteten die letzten Kapitel nach den technischen Innovationen auch viele philosophische und gesellschaftliche Gedanken, die lesens- und umsetzbar sind. Auch wenn insgesamt und der Kürze geschuldetes genaueres Lesen zur Verständlichkeit notwendig ist, bringt der studierte Naturwissenschaftler und Philosoph die wesentlichen Aspekte auf den Punkt. Alles in allem ein sehr gutes einführendes Werk mit viel weiterführender Literatur. Für mich als an Technolologie, Philosophie und zukünftiger Gesellschaftsstruktur sehr interessierten Leser ein inspirierendes Werk, das ich auch als Einstieg in diese Themen nur empfehlen kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Lars Jaeger, geboren 1969, studierte Physik, Mathematik, Philosophie und Geschichte. Er ist als Autor sowie unternehmerisch tätig. In seinen Büchern beschäftigt er sich mit Fragen zur Geschichte der Wissenschaft, ihrem Einfluss auf die moderne Gesellschaft und ihrem Verhältnis zu spirituellen Traditionen. Seine Werke »Naturwissenschaft: Eine Biographie«, »Wissenschaft und Spiritualität«, »Supermacht Wissenschaft« und »Die zweite Quantenrevolution« fanden weite Beachtung. Auf seinem Blog und auf scilogs veröffentlicht er regelmäßig seine Gedanken zum Thema Wissenschaft und Zeitgeschehen.

www.larsjaeger.ch

Zur AUTORENSEITE

Events

16. Jan. 2020

Mehr Zukunft wagen!

20:00 Uhr | Kempten | Lesungen
Lars Jaeger
Mehr Zukunft wagen!

17. Jan. 2020

Mehr Zukunft wagen!

20:00 Uhr | Crailsheim | Lesungen
Lars Jaeger
Mehr Zukunft wagen!

24. Jan. 2020

Mehr Zukunft wagen!

18:30 Uhr | Kirchberg | Lesungen
Lars Jaeger
Mehr Zukunft wagen!

10. Feb. 2020

"Mehr Zukunft wagen!"

20:00 Uhr | Heidelberg | Lesungen
Lars Jaeger
Mehr Zukunft wagen!

Videos