Minus Drei wünscht sich ein Haustier

Mit Illustrationen von Ute Krause
Ab 4 Jahren
(7)
Hardcover
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Dinosaurier Minus wünscht sich ein Haustier. Sogar mit einem Urfisch wäre er zufrieden! Doch seine Eltern glauben nicht, dass er sich schon allein um ein Tier kümmern kann. »Ich werde es euch beweisen!«, ruft Minus trotzig und hat schon einen Plan: Auf Plakaten bietet er Haustierbetreuung an. Schnell steht Kundschaft vor der Tür: T. Rex soll gebadet werden, Triceratops »Topsi« braucht Auslauf und Stegosaurus »Stigi« Krallenpflege. Nachdem die ungestümen Haustiere wieder weg sind und Minus die verwüstete Wohnung in Ordnung gebracht hat, fällt er total erledigt auf sein Bett. Von Haustieren hat er vorerst genug! Doch da kommen seine Eltern und haben eine Überraschung für ihn ...

"Achtung, hier präsentiert sich ein neuer Lieblingsheld für Erstleser"

Süddeutsche Zeitung (22. August 2014)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Ute Krause
Hardcover, Pappband, 80 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-570-15892-0
Erschienen am  24. Februar 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Lies doch einfach - Lesetipps für kleine und große Erstleser und Menschen mit Leseschwäche

Von: Sabine Kruber

23.01.2017

Vorsicht Spoiler! Mama, ich will ein Haustier. Dieser Wunsch wird in vielen Familien von den Sprösslingen vorgetragen. Bei den Eltern stößt dieser Wunsch nicht selten auf Ablehnung. Wenn der Nachwuchs es nicht mal schafft, sein eigenes Zimmer aufzuräumen, wie soll er sich dann verantwortungsbewusst um ein Haustier kümmern? Auch der kleine Dinosaurier Minus hat diesen Wunsch – ein eigenes Haustier. Es muss ja nicht groß sein, ein Urfisch wäre auch schon fein. Doch vor allem Mutter Drei ist dagegen. Und so bleibt Minus nichts anderes übrig, als seinen Eltern zu beweisen, dass er sehr wohl verantwortungsbewusst mit einem Haustier umgehen kann. Er bietet eine Haustierbetreuung an. Doch Minus hat sich das leichter vorgestellt als gedacht. Einen wasserscheuen Tyrannosaurus Rex zu baden, mit einem hyperaktiven Triceratops spazieren zu gehen oder einem verspielten Stegosaurus die Stacheln und Krallen zu pflegen, das erweist sich ganz schnell als kein Kinderspiel. Und wie die Wohnung nach dieser Aktion aussieht ... Zum Schluss stellt Minus fest: Das war vielleicht doch keine so gute Idee mit dem eigenen Haustier. Wie gut, dass die Eltern es sowieso verboten haben. Aber was, wenn die Eltern ihre Meinung plötzlich geändert haben? Minus Drei wünscht sich ein Haustier dürfte alle Dino-Fans begeistern, aber auch für Kinder interessant sein, die sich ein Haustier wünschen. Das Buch eignet sich für Jungen und Mädchen, dürfte aber besonders Jungen ansprechen, die ja häufig einen Faible für Dinosaurier haben. Die Geschichte ist amüsant erzählt und wurde von der Autorin selbst auch mit vielen farbigen und aussagekräftigen Illustrationen versehen. Das Buch ist eigentlich ein Vorlesebuch. Dies steht so auch auf dem Cover. Es ist aber ebenfalls sehr gut für fitte Erstleser geeignet. Die Lesbarkeit ist einfach. Schwierigkeiten könnten beim Lesen allerdings die schweren Dinosauriernamen machen. Hier empfehle ich, die Namen vorher auf ein Blatt zu schreiben und die Silben zu kennzeichnen. Der schon etwas umfangreichere Text (L) unterteilt sich in fünf Kapitel, sodass man beim Lesen zwischendurch auch gut pausieren kann. Das Bild-Textverhältnis ist für Erstleser, aber auch ältere leseschwächere Grundschüler sehr angenehm, da auf den Seiten der Bildanteil eindeutig dominiert und der Text wohldosiert auf den einzelnen Seiten zu finden ist. Insgesamt unterstützen die Illustrationen das Lesesinnverständnis sehr gut. Die Schrift selbst ist groß, serifenlos und die Zeilenabstände sind weit. Das Buch gibt es außerdem auch als E-Book und als Hörbuch, das man unterstützend beim Lesen einsetzen kann. Kinder, die einen Text gerne hinterfragen, werden bei diesem Buch jedoch auf Ungereimtheiten und naturwissenschaftliche Unmöglichkeiten stoßen. Dinosaurier und Urmenschen konnten sich nicht in Wirklichkeit begegnen, da Dinosaurier zu den Zeiten der ersten Urmenschen längst ausgestorben waren. Da Dinosaurier aber auch nicht in Häusern wohnten und sprechen konnten, mag man darüber noch hinwegsehen. Mehr Verwirrung löst die Tatsache aus, dass Dinosaurier andere Dinosaurier als Haustier halten und sich einige Dinosaurier wie Menschen verhalten, während die anderen sich eher wie Haustiere verhalten, die auch nicht sprechen können. Diese Darstellung ist etwas fragwürdig. Fazit: Eine lustige Dino-Geschichte mit kleinen inhaltlichen Schwächen. Für Dino-Fans nicht nur zum Vorlesen, sondern auch zum Selberlesen sehr gut geeignet.

Lesen Sie weiter

Für kleine Dino-Fans - Entzückend, spannend und witzig!

Von: Lena G.

24.06.2015

Den kleinen Dino mit dem merkwürdigen Namen Minus Drei haben wir erst kürzlich entdeckt und sind mittlerweile ganz vernarrt in diese Buchreihe. Die Textabschnitte sind kurz gehalten und so gewählt, dass man sie gut betont vorlesen und die Spannung halten oder den Witz den Kindern vorenthalten kann. Große und niedliche Zeichnungen machen diese Geschichte zu etwas ganz Besonderen. In Minus‘ erstem Abenteuer geht es um einen sehnlichen Wunsch, den bestimmt viele Kinder verspüren: ein eigenes Haustier. Minus wünscht sich so sehr eines, dass er bereit ist, alles dafür zu tun. Doch seine Eltern kommt das gar nicht erst in die Höhle. Um zu beweisen, dass er sich durchaus um ein Haustier kümmern kann, möchte er andere Haustiere glücklich machen und bietet spontan eine persönliche Haustierbetreuung an. Tatsächlich steht am anderen Tag Herr Fossil vor der Tür, der seinen T-Rex für eine Stunde bei Minus abgeben möchte. Na, ob das so eine gute Idee von ihm war? Die Geschichte mit den entzückenden Illustrationen ist so spannend aufgebaut, dass man erst aufhört vorzulesen, wenn das Buch zu Ende ist. Selbst Kinder, die sich nicht gerne vorlesen lassen, sind gefesselt von diesem Abenteuer. Einfach eine großartige Buchreihe!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen
Special zu "Minus Drei und die wilde Lucy"

Vita

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Ute Krause wurde u.a. von der Stiftung Buchkunst und mit dem Ver.di-Literaturpreis ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

„Was Minus anstellt, damit sein Wunsch doch in Erfüllung geht, ist herrlich zu lesen und in den detailreichen Illustrationen anzuschauen“

Die Zeit (03. Juli 2014)

"Hinreißende(n) Illustrationen, die für sich sprechen und viel mehr sind als schmückendes Beiwerk."

FAZ, Elena Geus (08. März 2014)

"Für alle, die Tiere lieben und gerne lachen!"

KiRaKa (WDR) (01. Mai 2014)

"Auch die Zeichnungen, ebenfalls von Ute Krause, sind toll und passen perfekt zum Text. Ein Buch für alle Kinder, die Tiere lieben und gerne lachen"

Stuttgarter Nachrichten (22. August 2014)

„Ein wirklich witziges Erstlesebuch. Und die Schlusspointe ist einfach grandios …“

Familie & Co. (02. Juli 2014)

"Knuddelige Dino-Familie mit ganz alltäglichen Sorgen: Diese Erstleserreihe hat das Zeug zum Klassiker."

BÜCHER (01. März 2014)

"Pädagogik einmal höchst vergnüglich und in herrlicher Text-Bild-Kombination"

Eselsohr / Sylvia Mucke (01. April 2014)

"Witzige Zeitreise mit wunderbaren Illustrationen"

Lesemomente Elternzeitschrift (22. September 2014)

"Einfach in knappen Zeilen erzählt und gedruckt, gleichzeitig sind die Seiten reich und ungemein temperamentvoll illustriert. Spaß ist beim Vor- und Selberlesen garantiert."

Rüsselsheimer Echo (16. Juni 2014)

"Ein lustig verrücktes buch für Erstleser und alle anderen."

LiesLotte (01. Dezember 2014)

"Spaß ist beim Vor- und Selberlesen garantiert"

Darmstädter Echo (17. Juni 2014)

"Ein total witziges Lese- und Vorlesebuch zu einem alltagsnahen Thema, dem kindlichen Haustierwunsch, in dem gelichzeitig Wissen über Dinosaurier vermittelt wird."

Eliport - Der evangelische Buchberater (01. Juni 2014)

"Man muss diesen kleinen pfiffigen glubschäugigen Dino einfach gern haben"

Südkurier (10. März 2014)

"Die neue „Minus Drei“-Reihe von Ute Krause mit den schönen wie lustigen Zeichnungen ist für die Kleinen ein wunderbarer Start ins Lesevergnügen."

Donaukurier (08. April 2014)

"Ein wunderbares Buch, liebevoll illustriert"

Lippisches Kultur-Journal (26. Februar 2015)

"Ein schönes Vorlesebuch mit ganz witzigen Dinos als Hauptdarsteller"

Gießener Allgemeine (15. Februar 2014)

"Nicht nur der Inhalt ist allerliebst geschildert, auch die Illustrationen sind witzig und skizzieren die Abenteuer von Minus Drei höchst unterhaltsam."

Volksstimme (26. Juni 2014)

"Begleitet wird die Geschichte von zauberhaften Illustrationen, die glaubhaft in eine andere Welt entführen. (...) Hier passt einfach alles: Handlung, Charaktere und Erzählstil."

Zofinger Tagblatt + Luzerner Nachrichten (24. April 2014)

"Dieser Auftakt einer neuen Reihe der vielfach ausgezeichneten Kinderbuchautorin und Illustratorin Ute Krause verspricht spannende Geschichten und Abenteuer (...)"

Blitz am Sonntag (02. März 2014)

"Eine unglaublich lustige, liebevoll erzählte und witzig illustrierte Geschichte, die kleine und auch große (Vor-)Leser begeistert."

wir aktuell (01. April 2014)

"Wenn ihr herausfinden wollt, welches Haustier bei Minus Drei einzieht, solltet ihr unbedingt die turbulente, lustige und farbenfroh illustrierte Geschichte um den kleinen Saurier lesen."

Gelnhäuser Neue Zeitung (20. September 2014)

"ein wirklich gelungenes Kinderbuch"

"Hier passt einfach alles: Handlung, Charaktere und Erzählstil."