Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber

Sehnsüchtig erwartet - Der neue Band der Muskeltiere

Mit Illustrationen von Ute Krause
Ab 7 Jahren
(6)
Hardcover
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Pomme de Terre hat ein Geheimnis

Die Muskeltiere sind sauer. Eine Bande namens Ali Ratte und die vierzig Räuber hat alle Mülleimer hinter den Supermärkten in Beschlag genommen und überall leiden kleine Nager Hunger. Deshalb sitzt plötzlich Pomme de Terres Familie mit vierzehn Mann hoch bei Frau Fröhlich im Hof und futtert an ihrem leckeren Müllsack mit. Als dann auch noch Gruyère entführt wird, wollen die Muskeltiere wissen: Wer steckt hinter diesem Ali und seinen vierzig Räubern?

»Die Geschichte ist derzeit in den Kinderzimmern der Republik eine ganz heiße Sache. Ganze Familien fahren nach Hamburg, um sich auf die Spur der Mäuse zu begeben.«

NDR Kulturjournal (17. Mai 2019)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Ute Krause
Hardcover, Pappband, 128 Seiten, 15,5 x 21,0 cm
Mit fbg. Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17619-1
Erschienen am  25. Februar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Hamburg, Deutschland

Die Muskeltiere-Reihe zum Selberlesen

Leserstimmen

Ein Lieblingsbuch zum Vor- und Selberlesen

Von: Pan Tau Books - Ein Buchblog

11.03.2019

Schon der Titel des sechsten Bandes zeigt, dass sich diese neue Geschichte wieder einem der vier abenteuerlichen Muskeltiere im Besonderen widmet. Wie schon in den beiden Bänden davor (Picandou und der kleine Schreihals & Hamster Bertram lebt gefährlich) steht dieses Muskeltier in der Geschichte im Mittelpunkt und ist meist Auslöser des Problems, das es gemeinsam zu lösen gilt. Dass diesmal Pomme de Terre an der Reihe ist, freut mich besonders, denn er ist insgeheim mein Lieblings-Muskeltier. Warum, das erfahrt ihr im Folgenden. Zunächst ein kleines Fazit von mir vorab: Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber ist ein tolles Kinderbuch zum ersten Selberlesen, aber natürlich auch zum Vorlesen, das ich jedem, ob groß oder klein, ans Herz legen möchte, der noch genauso gerne wie ich Teil eines Abenteuers ist. Pomme de Terre ist eine Hafenmaus aus Hamburg mit hamburgerischem Akzent, der alles für seine Freunde und seine Familie tun würde. Diese Eigenschaft gepaart mit einem großen Beschützerinstinkt macht Pomme de Terre so liebenswürdig und ideal als Dreh- und Angelpunkt für diese Geschichte! Denn Pomme de Terre hat ein Geheimnis, das die anderen Muskeltiere nicht wissen. Er kennt den Grund, weshalb der Müllsack hinter Fröhlichs Feinkostgeschäft seit Wochen nur noch Rohkost beinhaltet und keine duftenden, leckeren Käse und Kuchen mehr. Und wer Pomme de Terre mag, der wird ihm seine Gutherzigkeit und Hilfsbereitschaft verzeihen, die Teil des Rätsels Lösung sind. In jedem ihrer Bücher verarbeitet Ute Krause wichtige soziale Themen, die schon Grundschulkinder immer wieder im Alltag, in der Schule und Zuhause begegnen. In Pomme de Terre und die vierzig Räuber geht es indirekt um die Frage, was eine Familie bedeutet. Eine Familie bilden in jedem Fall die Verwandtschaft, aber auch Freunde können zur Familie gehören und sich einer solchen zugehörig fühlen. Wer die Muskeltiere kennt, weiß, dass Picandou, Pomme de Terre, Gruyère und Bertram nicht nur beste Freunde sind, sondern eine Familie bilden, die immer füreinander einstehen, in guten, wie in schlechten Zeiten. Doch es geht auch ums Lügen und darum, anderen aus Rücksichtnahme die Wahrheit zu verheimlichen. Wie die Muskeltiere aber ein ums andere mal beweisen, hält ihre Freundschaft Streiteren aus und geht gestärkt aus ihnen hervor. Mir gefällt sehr, dass die Autorin solche wichtigen Themen nicht ausformuliert, sondern ganz selbstverständlich in die Geschichte einbindet, sodass es für Kinder auf Anhieb verständlich ist und nicht zu versachlicht wird. Sprachlich hat Ute Krause mich schon seit dem ersten Band der Reihe überzeugt. Mit viel Witz und Humor bleibt Ute Krause sehr nah an den Interessen ihrer jungen Leser: keine zu langen und komplizierten Sätze, ansprechende Dialoge und ein klarer Spannungsbogen halten junge wie alte Leser bei der Stange. Ute Krause weiß, mit welchen Themen sie begeistert und welche Szenen zum Träumen und Lachen einladen. Fazit & Bewertung Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber ist ein Kinderbuch zum ersten Selberlesen von Erfolgsautorin Ute Krause. Mit viel Witz und Humor erzählt die Autorin ein neues, spannendes Abenteuer der vier Freunde, den Mäusen Pomme de Terre und Picandou, der Ratte Gruyère und Hamster Bertram. Ich habe das Buch wieder verschlungen, fand es herrlich meine Lieblingshelden wiederzutreffen und sie auf einer weiteren gefährlichen Mission zu begleiten, die die vier Freunde nur noch mehr zusammenschweißen wird. Ein Lieblingsbuch! https://pantaubooks.wordpress.com/

Lesen Sie weiter

Ich liebe die Muskeltiere-Geschichten!

Von: CorniHolmes

04.03.2019

Die Muskeltiere-Bücher sind immer ein absolutes Muss für mich. Als ich in der Vorschau des cbj Verlags entdeckte, dass es von der Muskeltiere-Reihe zum Selberlesen einen neuen Band geben wird, wanderte dieser natürlich sofort auf meine Wunschliste. Ich liebe die Muskeltiere-Geschichten sehr, da konnte mich bisher noch kein Abenteuer enttäuschen. Was ist denn nur mit den Müllsäcken von Frau Fröhlich los? Früher waren sie doch so schön gefüllt, aber in der letzten Zeit fällt die Ausbeute sehr kläglich aus. Picandou ist schon ganz dünn geworden, zumindest er findet, dass sein Bäuchlein extrem geschrumpft ist. Die Freunde müssen der Sache schleunigst auf den Grund gehen, sie wollen sich endlich wieder so richtig schön satt essen können! Es kommt schließlich heraus, dass es sich die Familie von Pomme de Terre im Hof von Frau Fröhlich gemütlich gemacht hat und eifrig an ihren leckeren Müllsacken mitfuttert. Aha, deswegen fällt also zurzeit so wenig für die Muskeltiere ab! Aber warum ist Pomme de Terres Familie plötzlich auf Fröhlichs Müllsäcke angewiesen? Die Muskeltiere erfahren schließlich, das eine Rattenbande die Mülleimer hinter dem Supermarkt in Beschlag genommen hat und deren Inhalt komplett für sich beansprucht. Ali Ratte und die vierzig Räuber nennt sich die Bande. Vierzig Ratten plus eine, Hilfe, das ist ja schrecklich! Hier ist eindeutig der Heldenmut der Muskeltiere gefragt! Als Gruyère von der Bande entführt wird, steht ganz klar fest: Ali und seinen vierzig Räubern muss das Handwerk gelegt werden! Auch bei diesem Muskeltiere-Band war meine große Vorfreude absolut gerechtfertigt. Mir hat das Buch richtig schöne Lesestunden beschert. Na ja, Stunden nicht unbedingt, eher Stunde. So 120 Seiten sind für so jemanden wie mich natürlich im Nu gelesen. Ich mag die Muskeltiere-zum-Selberlesen-Reihe echt gerne, finde es nur immer ein bisschen schade, dass die Bücher so dünn sind und ich sie so fix durch habe. Für die Zielgruppe, sprich Leseanfänger, ist die Seitenzahl aber natürlich perfekt. Bei diesem Muskeltiere-Abenteuer handelt es sich bereits um den dritten Band zum Selberlesen. Meiner Meinung nach ist es hier nicht zwingend notwendig, die Bände in der chronologischen Reihenfolge zu lesen. Besser wäre es vermutlich, weil der Lesespaß dann höher ist, aber man sollte dem Geschehen hier auch recht gut folgen können, wenn man die vorherigen Bände nicht kennt. Ich war hier mal wieder am Staunen, was sich alles auf gut 120 Seiten ereignen kann. Langeweile kommt hier beim Lesen garantiert nicht auf. Ich war hier wie gebannt beim Lesen und habe die Muskeltiere liebend gerne bei ihrem neuen aufregenden Abenteuer begleitet. In diesem Band heißt es für unsere Freunde also, sich gegen eine fiese Rattenbande zu behaupten: Ali Ratte und seine vierzig Räuber. Ja, richtig, dieser Bandenname wurde natürlich von Ali Baba und die vierzig Räuber abgeleitet. Ich fand diese Idee total witzig. Sehr ulkig fand ich auch, dass die Ratten als Codewort sogar dasselbe wie in dem bekannten Märchen verwenden: Sesam öffne dich. Immer toll, auf was für schöne Ideen die Ute Krause kommt. So gemein Ali Ratte und seine Räuber auch sind, sie haben mich dennoch sehr zum Schmunzeln gebracht. Die Hellsten sind sie wahrlich nicht, das Zählen zum Beispiel, ist nicht so wirklich ihre Stärke. Vierzig Räuber hat Ali nämlich definitiv nicht an seiner Seite. Nee, noch nicht mal die Hälfte davon. Ja, ich sag doch, Ali und Zahlen, harmoniert irgendwie nicht so. Zum Glück, denn ansonsten hätten die Muskeltiere ein deutlich größeres Problem gehabt. Sehr unterhaltsam fand ich ja die Sprechweise der Ratten. Diese ziehen die S- und Z-Laute immer sehr lang, was sich laut vorgetragen bestimmt sehr witzig anhört. Da sich diese Bücher wunderbar zum Vorlesen eignen, erwarten einen hier wirklich sehr vergnügliche Vorlesestunden. Ob diese Schreibweise aber für Leseanfänger zum Selberlesen so gut geeignet ist, weiß ich nicht. Da könnte ich mir vorstellen, dass diese für einige etwas mühsam zu lesen ist. Von der Handlung möchte ich dann auch gar nicht viel mehr verraten. Wenn ihr gerne wissen möchtet, ob unsere Muskeltiere-Freunde Ali Ratte und seine Räuber in die Flucht schlagen werden, müsst ihr das Buch schon selber lesen. Was ihr unbedingt tun solltet! Es ist so herrlich spannend, es ist witzig, fantasievoll und so schön. Ich bin richtig begeistert von dieser kleinen, aber sehr feinen Muskeltiere-Geschichte. Was mir natürlich ebenfalls wieder unheimlich gut gefallen hat, sind die vielen, zauberhaft schönen Illustrationen von Ute Krause. Sie kann schon echt toll zeichnen, ich liebe ihre Bilder! Auch diesen Band hat so wundervoll illustriert. Die Zeichnungen geben das Geschehen im Text erstklassig wieder und machen den Lesespaß hier absolut perfekt. Wovon ich ebenfalls wieder ganz begeistert bin, sind die vielen Werte und Botschaften, die das Buch enthält: Freundschaft, Mut, Zusammenhalt, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft. Ich kann die Muskeltiere-Bücher jedem nur ans Herz legen, egal ob Groß und Klein, ob zum Vor- oder zum Selberlesen - die Abenteuer der Muskeltiere sind einfach toll und so schön! Fazit: Auch der dritte Muskeltiere-Band zum Selberlesen konnte mich hellauf begeistern. Einfach nur klasse, was sich auf gut 120 Seiten alles ereignen kann. Die Geschichte, die hier erzählt wird, ist richtig spannend und mitreißend, sie ist witzig, fantasievoll und wunderschön. Auch die vielen bezaubernden Illustrationen von Ute Krause sind wieder großartig gelungen. Ich liebe ihre Zeichnungen so sehr. Ich kann „Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber“ wärmstens empfehlen. Egal ob zum Vor- oder zum Selberlesen, ob Jung oder Alt – die Abenteuer mit den Muskeltieren sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen! Ich vergebe hier gerne volle 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ute Krause, 1960 geboren, wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. An der Berliner Kunsthochschule studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Sie ist als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Ihre Bilder- und Kinderbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und für das Fernsehen verfilmt. Ute Krause wurde u.a. von der Stiftung Buchkunst und mit dem Ver.di-Literaturpreis ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.

© Random House/Isabelle Grubert
Ute Krause

Events

03. Nov. 2019

Lesung mit Ute Krause

14:00 Uhr | Hamburg | Lesungen
Ute Krause
Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

09. Nov. 2019 10. Nov. 2019

Drei Lesungen mit der Autorin Ute Krause im Rahmen des Abraxas Kinder- und Jugendliteraturfestivals

Lesungen
Ute Krause
Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

22. Nov. 2019

Lesung mit Ute Krause

15:30 Uhr | Berlin | Lesungen
Ute Krause
Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

28. Nov. 2019

Lesung mit Ute Krause

16:00 Uhr | Braunschweig | Lesungen
Ute Krause
Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

Pressestimmen

»Hilfsbereitschaft, Manieren, Familie und Zusammenhalt werden vermittelt. Für Leser ab 8 Jahren sehr zu empfehlen.«

Forum Lesen Nord des BLLV (07. Mai 2019)

»Die Muskeltiere ist eine wunderbar spannende Abenteuergeschichte mit sympatischen Mäusen, Hamstern, Ratten und ganz viel Hamburg.«

Quergelesen über Die Muskeltiere Band 1

»Ihr unverwechselbarer Strich im Kinderbuch ist stets geprägt von Humor und einer Prise Ironie.«

Der Standard über Die Muskeltiere Band 1

"In der Erkenntnis, dass jeder auf seine Art ein mutiges und unverzichtbares Muskeltier sein kann, steckt das große Leseglück, das uns diese Geschichte beschert."

Tages-Anzeiger über Die Muskeltiere Band 1