VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Nicht weg und nicht da Roman

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,00 [D] inkl. MwSt.
€ 16,50 [A] | CHF 22,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27159-3

NEU
Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...

»Tolles Jugendbuch.«

Gala (12.04.2018)

Anne Freytag (Autorin)

Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin und Desktop-Publisherin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert – 2017 für „Mein bester letzter Sommer“, 2018 für „Den Mund voll ungesagter Dinge“. Mit „Nicht weg und nicht da“ stellte Anne Freytag auf der Leipziger Buchmesse 2018 ihren dritten All-Age-Roman vor.

»Tolles Jugendbuch.«

Gala (12.04.2018)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 20 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-27159-3

€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Liebe endet nicht mit dem Tod

Von: Meli Datum: 10.05.2018

mihas-channel.blogspot.de

Nach dem Tod ihres Bruders ist für Luise nicht mehr so, wie es mal war. Auch sie selbst hat sich verändert und hat eine Mauer zwischen sich und ihr Umfeld gebaut, aber sie kann nicht verhindern, dass Jacob total fasziniert von ihr ist und sich nicht von dieser Mauer aufhalten lässt.
Doch dann wird ihre Welt erneut erschüttert, als sie plötzlich eine E-Mail erhält - von ihrem toten Bruder. Die erste von vielen, die ihr den Abschied erleichtern sollen ...

Protagonisten
Luise hat den Tod ihres Bruders Kristoph noch nicht überwunden, es ist ja auch noch nicht lange her. Sie hat sich ein wenig von allem abgeschottet und vertraut sich eigentlich nur noch ihrer besten Freundin an, weil sie mit ihrer Mutter kaum reden kann. Mit anderen Menschen hat sie wenig Kontakt, weil viele Mitleid haben und sich kaum trauen, etwas zu sagen, aus Angst, es könnte das Falsche sein. Sie steckt ein wenig fest, weil sie im Moment nicht bereit ist, etwas zu ändern, auch weil Luise ziemlich empfindlich ist - absolut verständlich! - und vieles ihr gegen den Strich geht.
Aber eigentlich will sie nur jemanden, der sie nicht mit Samthandschuhen anfasst und trotzdem verständnisvoll ist. So wie Jacob.

Denn Jacob ist einfach ein netter Typ, und ich weiß gar nicht, was ich da noch groß hinzufügen soll. Er findet Luise auf den ersten Blick faszinierend und kriegt sie trotz ihrer verschlossenen Art nicht aus dem Kopf und will zumindest eine Chance. Er hat zwar sein eigenes Päckchen und wirkt anfangs etwas verschlossener, aber er ist aufmerksam und liebevoll.

Kristoph ist zwar zu Beginn des Buches schon verstorben, aber man bekommt trotzdem einiges von ihm zu sehen. Er leidet unter einer Bipolaren Störung, ist mal fröhlich und der beste Bruder, den man sich wünschen kann. Dann wird er plötzlich depressiv und versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Man sieht die Liebe zwischen den beiden Geschwistern, da er trotz seiner eigenen Sorgen daran gedacht hat, wie sie sich fühlen wird, wenn er fort ist, und ihr dabei helfen will, darüber hinwegzukommen.

Handlung und Schreibstil
Die Idee mit den E-Mails fand ich sehr süß. Sie sollen Luise dazu bringen, mit dem Tod ihres Bruders abzuschließen. Es fällt vielen Menschen schwer, mit so etwas umzugehen und auch die Konfrontation der Probleme auf diese Art ist hart, aber auf jeden Fall ist da nun eine gewisse Motivation, auch tatsächlich etwas zu unternehmen. Ich kann mir vorstellen, dass es vor allem am Anfang eine Gefühlsachterbahn auslöst, da man, zumindest einseitig, mit dieser verstorbenen Person kommuniziert und neue Dinge in Erfahrung bringt, die für ihn aber keine Bedeutung mehr haben.
Gleichzeitig geht es um Liebe und wie sehr man sich, trotz allem, trotz dem Tod noch lieben kann.

Fazit
"Nicht weg und nicht da" hat mir mit seinen freundlichen und verletzlichen Charakteren ziemlich gut gefallen und ich fand die Trauerbewältigung durch Eingriffe "aus der Zwischenwelt" sehr gelungen.

Eine großartige Liebesgeschichte

Von: Anni Silber Datum: 08.05.2018

https://www.youtube.com/channel/UCDodxknk71lPkhjArHjilEg

Worum geht es? Louises Welt ist aus den Fugen geraten. Ihr Bruder Kristopher hat sich das Leben genommen und sie allein zurückgelassen. Sie entschließt sich dazu sich zu verändern und schneidet sich die Haare kurz. Es hilft jedoch nicht die Trauer zu bewältigen und daher bekommt sie Therapiestunden um mit dem Tod ihres Bruders abzuschließen. Im selben Haus des Therapeuten wohnt auch Jacob der Luises Bruder gekannt hat. Vom ersten Augenblick an den er Luise zu Gesicht bekam ist er fasziniert von dem Mädchen und fühlt sich zu ihr hingezogen. Je öfter die beiden sich sehen desto näher kommen Sie sich. Außerdem gibt es noch etwas was Luise wieder aufbaut, denn sie bekommt noch Emails von ihrem toten Bruder....

Meine Meinung: Ich habe bisher nur positives über Anne Freytags Bücher gehört und wollte schon länger ein Buch der Autorin lesen. Ihr neues Buch hörte sich sehr interessant an und daher hat es sich sehr angeboten. Und meine Erwartungen an dieses Buch haben sich wirklich übertroffen. Ich war mehr als beeindruckt von diesem fantastischen Schreibstil der es mir möglich gemacht hat 100 Seiten schnell am Stück zu lesen. Außerdem bin ich ein Fan der Charaktere in diesem Buch die sehr realistisch dargestellt waren. Ich war wirklich sehr sehr angetan von diesem Buch und möchte in Zukunft noch mehr von Anne Freytag lesen.

Bewertung: 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin