Ophelia Scale - Die Sterne werden fallen

HardcoverNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger der Abkehr von jeder Technologie und die Widerstandsgruppe ReVerse bekämpfen sich mit allen Mitteln. Letztere wird inzwischen vom mächtigsten Gegner der königlichen Familie angeführt. Als die Stimmung in der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen. Und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern, wenn sie ihre große Liebe und ihr Land retten will.

»Die Entdeckung des Jahres und eine der besten und spannendsten Jugendbuchreihen der letzten Zeit.«


ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16557-7
Erschienen am  11. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Ophelia Scale-Reihe

Leserstimmen

Ein sehr gelungener Abschluss einer absoluten Lieblingstrilogie - mein Highlight aus 2019!

Von: Sandy

14.01.2020

Meine Meinung Wie das bei Buchreihen, die einen restlos begeistern so ist, tritt man manchmal dem Ende mit eher gemischten Gefühlen entgegen. Zum Einen möchte man, dass es nicht endet und zum anderen MUSS man bis zum Schluss dabei sein. Die Autorin Lena Kiefer hat mit den ersten beiden Büchern ihrer Trilogie die Messlatte sehr hoch gelegt. Entsprechend waren dann, zugegebenermaßen, auch meine Erwartungen. Ich wurde nicht enttäuscht. Obgleich mir persönlich zeitweise etwas zuviel auf die Romanze eingegangen wurde – schließlich raste die Zeit gefährlich davon – wurde ich mit vielen Spannungselementen sehr unterhalten. Die detaillierten Schilderungen dieser Welt haben mich wieder sehr geflasht. Der tolle Mix aus Action und Romantik, Intrigen, Angriffe und neue Enthüllungen jagten mir eine Gänsehaut über den Rücken. Obwohl der Showdown unheimlich gelungen ist, war mir dieser schon fast zu kurz gehalten. Vielleicht fiel es mir aber auch schwer, mich von den Figuren zu lösen. Denn mein Gesamteindruck wurde nicht geschmälert. Spannung aufzubauen, sie bis zum Haare raufen ausschmücken und dann Nuklear-gleich hochgehen zu lassen, DAS ist Lenas ganz große Stärke. Aber auch in Charakterzeichnungen sowie Entwicklung eben solcher, konnte die deutsche Autorin bei mir durchwegs punkten. Mir wurde dank dieser Trilogie der Bereich Dystopie wieder schmackhaft gemacht. Aber das allein zeichnet die Ophelia Scale-Bücher nicht nur aus; die Thematik ist aufgrund der gar nicht so unrealistischen Umschreibungen sehr faszinierend. Wir leben im digitalen Zeitalter. Die Technologie wird immer ausgereifter und bestimmt unser aller Leben immer mehr. Von der [Daten]Kontrolle ganz zu schweigen. Für mich steht außer Frage, dass wir in Zukunft noch mit ganz anderen künstlichen Intelligenzen zutun haben werden. Lena Kiefer hat mit ihrer Trilogie nicht nur ein beachtliches sehr clever ausgearbeitetes Jugendbuch-Debüt hingelegt, sondern mir damit auch mein Highlight des Jahres gegeben. Auf die zukünftige Arbeit der Autorin kann man in den nächsten Jahren ganz sicher gespannt sein. Fazit Mit DIE STERNE WERDEN FALLEN, dem dritten und finalen Band, schließt sich der Vorhang. Ein ereignisreicher Abschluss, der mir zwar hier und da zu ‚gefühlsbetont‘ wurde und etwas zu schnell endete, den Zauber dieser fantastischen Trilogie jedoch bis zur letzten Seite nicht verblassen ließ. Die Figuren werden mir noch lange in guter Erinnerung bleiben. Wer Lena Kiefer als Autorin in diesem Jahr noch nicht entdeckt hat, aber spannungsgeladene Dystopien mag, sollte nicht mehr zögern. Eine Newcomerin, die zu einem absoluten Jahreshighlight für mich wurde. Ich bin unglaublich gespannt auf ihre nächsten Projekte!

Lesen Sie weiter

Toller Abschluss

Von: Eldorininas.books

12.01.2020

Auch der finale Band von Ophelia Scale hat mir gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut, wie Teil 1 und 2. Es geht wieder rasant zu und es ist unglaublich spannend! Kleine Cliffhanger am Ende eines Kapitels bringen einen dazu, unbedingt sofort weiterlesen zu wollen, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Das hat mich das Buch besonders nach ca. einem Drittel einfach wieder richtig genießen lassen. Vorher gab es eine kleine Länge, die aber auch meiner Leseflaute geschuldet sein kann und die ich in der Bewertung deshalb außenvor gelassen habe. Ich habe es geliebt, Ophelia bei ihrer eigenen Entwicklung zuschauen zu können und finde, aus ihr ist eine tolle, taffe Frau geworden, mit der man Pferde stehlen könnte. Auch die anderen Charaktere finde ich unglaublich gelungen und authentisch. Das zieht sich durch die ganze Reihe und führt dazu, dass ich diese als wirklich gelungene Trilogie empfinde! Was mir dieses Mal leider nicht ganz so gut gefiel, war das viele Hin und Her. Es waren für mich einfach zu viele Wendungen, die die Geschichte unvorhersehbar machen sollten. Das hat hier nicht zu 100 % geklappt und mir teilweise das Gefühl gegeben, dass der Fokus der Geschichte etwas verloren ging. Manchmal wäre es nicht schlecht gewesen, sofort die ganze Wahrheit klarzustellen und sich eben diese Wendung zu sparen. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau, denn trotzdem konnte mich die Story abholen und das Ende finde ich auch definitiv gelungen! Eine Reihe, die nun definitiv zu meinen liebsten zählt und die ich sicherlich mal rereaden werde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lena Kiefer wurde 1984 geboren und war schon als Kind eine begeisterte Leserin und Geschichtenerfinderin. Einen Beruf daraus zu machen, kam ihr jedoch nicht in den Sinn. Nach der Schule verirrte sie sich in die Welt der Paragraphen, fand dann aber gerade noch rechtzeitig den Weg zurück zur Literatur und studierte Germanistik. Bald darauf reichte es ihr nicht mehr, die Geschichten anderer zu lesen – da wurde ihr klar, dass sie Autorin werden will. Heute lebt Lena Kiefer mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg und schreibt in jeder freien und nicht freien Minute.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ich habe geheult und gelacht beim Lesen und ein Wechselbad der Gefühle erlebt.«

»Wow, wow, wow. […] Was soll ich sagen? Es war A-T-E-M-B-E-R-A-U-B-E-N-D!«

»›Ophelia Scale‹ ist ein Meisterwerk, überraschend, unvorhersehbar und gesellschaftskritisch in einer wirklich genialen Mischung!«

»Ein würdiges Finale für die beste Trilogie, die ich je gelesen habe.«

»Ich […] kann nur sagen ‚LEST ALLE OPHELIA SCALE!‘, denn die drei Bücher gehören zu meinen Jahreshighlights und werden mir noch lange in Erinnerung bleiben.«

»Einfach von Anfang bis Ende wunderbar!«

»Unfassbar, atemberaubend und phänomenal!«

»Dieser Teil der Reihe war der absolute Wahnsinn! Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen [...]! Von Anfang an Spannung pur!«

»Tolle Story, toller Schreibstil, tolle Charaktere. Ein Jahreshighlight. Ihr werdet nicht enttäuscht sein, falls doch...nein, das wird nicht passieren.«

»WOW! Das ist wohl das beste Wort mit dem man diese Reihe beschreiben kann.«

»Ein absolutes Jahreshighlight für mich und definitiv sollte jeder diese Bücher lesen!«

»Leute, ich kann’s nur immer wieder sagen: diese Reihe ist grandios!«

»Es war wirklich bis zur letzten Seite ein Genuss. […] Für mich eine der besten Reihen im Jugendbuchbereich!«

»Besonders haben mir auch die ganzen Wendungen gefallen und dass [...] die Spannung so hoch war, dass ich das Buch kaum weglegen wollte.«

»Es war ein wundervolles und würdiges Finale der Reihe mit einem noch schönerem Ende!«

»Es ist ein wahrer Lesegenuss, sich in diese Geschichte fallen und durch all die unvorhersehbaren Ereignisse überraschen zu lassen.«

»Lena Kiefer legt [...] ein beachtenswertes Debüt im Bereich Jugenddystopie vor. Für mich zählt diese Trilogie mit zu den besten YA Reihen in diesem Jahr.«

Weitere Bücher der Autorin