VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sag kein Wort Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8090-2678-5

NEU
Erschienen: 26.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

International gefeiert – Raphael Montes ist der Star der modernen brasilianischen Spannungsliteratur!

Téo Avelar ist Einzelgänger. Er hat nur wenige Freunde, und am wohlsten fühlt er sich im Seziersaal. Echte menschliche Gefühle bringt er nur für sein dortiges Studienobjekt auf – bis er Clarice begegnet. Téo ist davon überzeugt: Sie ist die Frau seines Lebens. Er beginnt, sie zu verfolgen, macht ihr Geschenke, ist geradezu besessen von ihr. Als Clarice ihn abblitzen lässt, greift Téo zu extremen Mitteln, um ihre Zuneigung zu gewinnen: Er entführt sie, hält sie gefangen. Nichts und niemand soll seinem glücklichen Leben mit Clarice in die Quere kommen ...

»Ein spannender Höhepunkt jagt den nächsten, und ich konnte das wunderbar ironisch geschriebene Buch in der Tat kaum aus der Hand legen.«

Sarah Goldbach / emotion (05.07.2017)

Raphael Montes (Autor)

Raphael Montes, geboren 1990 in Rio de Janeiro, ist Jurist und Autor. Er schrieb Short Storys für verschiedene Krimianthologien und Magazine. Sein Debütroman wurde u.a. für den São Paulo Literaturpreis nominiert, und in seiner Heimat wird Raphael Montes als »Stephen King Brasiliens« gefeiert. Mit seinem zweiten Spannungsroman sorgt Montes auch international für Furore. »Sag kein Wort« erscheint in siebzehn Ländern.

»Ein spannender Höhepunkt jagt den nächsten, und ich konnte das wunderbar ironisch geschriebene Buch in der Tat kaum aus der Hand legen.«

Sarah Goldbach / emotion (05.07.2017)

»Hart!«

Woman (AT) (22.06.2017)

»Höchste Spannungsliteratur.«

TV-Star (05.08.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Portugiesischen von Kirsten Brandt
Originaltitel: Dias Perfeitos
Originalverlag: Companhia das Letras, São Paulo 2014

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-8090-2678-5

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Limes

NEU
Erschienen: 26.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Vor allem das Ende hat mich überrascht und war völlig anders, als ich es je erahnt hätte. Ein klare Leseempfehlung!

Von: Dunkles Kapitel Datum: 15.08.2017

dunkleskapitel.com

Téo ist ein klassischer Einzelgänger. Er ist lieber unter sich und meidet so gut es geht menschlichen Kontakt. Seine einzige Leidenschaft ist die Medizin, genauer gesagt, das Sezieren von toten Menschen. Hier findet er auch seine einzig wahre Freundin, Gertrude die sich dazu bereiterklärt hat, nach ihrem Ableben dem Medizinstudenten zur Verfügung zu stehen. Als Téo auf eine Party gezwungen wird, verliebt er sich Hals über Kopf in Clarice und erschleicht sich ihre Nummer. Er ist regelrecht besessen von ihr und will sie um alles in der Welt besitzen. Sie soll, nein sie muss seine Freundin werden und dafür tut er alles was möglich ist, ob moralisch korrekt oder nicht, koste es was es wolle.



Der Klappentext machte mich wahnsinnig neugierig. Er schreit schon regelrecht nach einem psychopathischen Protagonisten und nach jeder Menge Spannung. Ich kam schnell in einen angenehmen Lesefluss, nur die paar spanischen Wörter z.B.: Nachnamen brachten mich ein wenig aus dem Konzept, was aber nicht weiter das Problem war. Anfangs verspürte ich Mitleid mit Téo, er kam so unschuldig in der Geschichte rüber. Doch nach und nach vermerkt man eine deutliche Änderung, vom Unschuldslamm zum Psychopathen, der alles tut um seine große Liebe sein Eigen nennen zu können. Auch Clarice kommt sehr authentisch rüber und lässt sich nicht in die Karten schauen. Sie wirkt unberechenbar und sorgte bei mir für die eine oder andere Überraschung. Ich verspürt keine Leseflaute und auch die Spannung hielt sich aufrecht das ganze Buch über. Vor allem das Ende hat mich überrascht und war völlig anders, als ich es je erahnt hätte.

Ein klare Leseempfehlung!



Titel: Sag kein Wort

Autor: Raphael Montes

Genre: Thriller

Verlag: Limes

Seitenanzahl: 317 Seiten

Preis: 20,60€

ISBN: 978-3-8090-2678-5

Ein etwas anderer Stalker-Thriller

Von: yvonnen Datum: 11.08.2017

https://umgebucht.wordpress.com/

Téo Avelar ist Einzelgänger und ein Medizinstudent, der sich im Seziersaal der Medizinischen Fakultät am wohlsten fühlt . Echte menschliche Gefühle bringt er nur für seine dortigen Studienobjekte auf – bis er Clarice begegnet, einem Partygirl aus gutem Hause. Vom ersten Moment an ist Téo überzeugt, dass Clarice die Frau seines Lebens ist. Er beginnt, sie zu verfolgen und zu beobachten, macht ihr Geschenke, ist geradezu besessen von ihr. Als Clarice ihn zur Rede stellt und unmissverständlich deutlich macht, dass sie nichts von ihm wissen will, schlägt Téo sie bewusstlos und entführt sie in ein entlegenes Hotel in den Bergen. Was nun folgt, sind aus Téos Sicht tatsächlich perfekte Tage. Dass er Clarice fesseln und knebeln muss, sobald er sie allein lässt, liegt schließlich nur daran, dass sie so widerspenstig und unvernünftig ist.

So ruhig die Geschichte anfängt, so schnell nimmt sie an Fahrt auf. Allmählich bekommt man tiefere Einblicke in Téos Denkweise und weiß, dass die Art, wie er agiert und reagiert mit etwas Fürchterlichem enden muss. Distanzlos und schockierend beschreibt der Autor Menschliches und unmenschliches Handeln des Medizinkundigen, was schockierend ist, wobei jedoch nicht das Augenmerk auf blutrünstige Taten gelegt wird. Dieser Thriller lebt eher davon, dass der personale Erzähler den Leser tief in die Psyche des verklemmten, liebeskranken, realitätsfremden, aber nicht dummen Stalkers blicken lässt, der einem beinahe schon leid tun könnte, weil klar ist, dass er die so sehr von ihm ersehnte Gegenliebe von Clarice auf diese Art niemals gewinnen kann.

Der Schreibstil ist flüssig und auch wenn einem weder Téo noch Clarice sympathisch sind, so will man doch immer wissen, wie dieser Thriller weiter geht. Stellenweise wirkte die Handlung ein wenig konstruiert und unrealistisch. Dennoch fand ich das Buch spannend und fühlte mich gut unterhalten. Wer gerne einen Stalking-Thriller der etwas anderen Art lesen möchte, dem könnte „Sag kein Wort“ gefallen.

Der Autor Raphael Montes, geboren 1990 in Rio de Janeiro, ist Jurist und Autor. Sein Debütroman wurde u. a. für den Sao Paulo Literaturpreis nominiert, und in seiner Heimat wird Raphael Montes als ‚Stephen King Brasiliens‘ gefeiert. Mit seinem zweiten Spannungsroman ‚Sag kein Wort‘, der in siebzehn Ländern erscheint, sorgt Montes auch international für Furore.

Voransicht