Texte zur Wissenskultur
HardcoverDEMNÄCHST
198,00 [D] inkl. MwSt.
203,60 [A] | CHF 244,00 * (* empf. VK-Preis)
Fortsetzungspreis:
178,00 [D] inkl. MwSt.
183,00 [A] | CHF 248,00

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Über die Wechselwirkung zwischen der Generierung des Wissens und seiner Anwendung in den Lebenswelten

Der abschließende Band 9 veranschaulicht die technologischen, wissenschaftlichen, sozialen, rechtlichen, wirtschaftlichen und mentalen Aspekte des Lebens in der Umwelt des Alten Testaments anhand repräsentativer Texte. Im Vordergrund steht dabei die Wechselwirkung zwischen der Generierung des Wissens und seiner Anwendung in den Lebenswelten Mesopotamiens, Ägyptens, Anatoliens, Syrien-Palästinas, des Iran und Altsüdarabiens. Nach Maßgabe der geographischen, gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten entstanden dort ganz unterschiedliche Formen des Wissenserwerbs und seiner Anwendung. Überall aber dienten sie der Bewältigung des Alltags und seiner komplexen Herausforderungen.


Hardcover, Pappband, ca. 640 Seiten, 16,2 x 24,3 cm
ISBN: 978-3-579-05282-3
Erscheint am 26. Oktober 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Bernd Janowski

Bernd Janowski, geb. 1943, Dr. theol, ist Professor (em.) für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Daniel Schwemer, geb. 1970, Dr. phil., ist Inhaber des Lehrstuhls für Altorientalistik an der Universität Würzburg und Research Associate an der School of Oriental & African Studies, London.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Daniel Schwemer, geb. 1970, Dr. phil., ist Inhaber des Lehrstuhls für Altorientalistik an der Universität Würzburg und Research Associate an der School of Oriental & African Studies, London.

www.altorientalistik.uni-wuerzburg.de/mitarbeiter/daniel_schwemer/

Zur HERAUSGEBERSEITE

Weitere Bücher der Autoren