VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wellen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7175-2266-9

Erschienen: 21.03.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

«Nicht der letzte Autor des neuzehnten, sondern der erste des zwanzigsten Jahrhunderts» (Florian Illies)

Knisternde Sommerkleider, Meeresschaum und glitzernder Sand – ein entlegener Badeort an der Ostsee und seine malerischen Dünen sind Schauplatz von Keyserlings berühmtestem Roman. In flirrender Hitze entspinnt sich ein Beziehungsgeflecht von hoher atmosphärischer Dichte und subtiler Dramatik.

Generalin von Palikow hat ihre Familie zur Sommerfrische an die Ostsee geladen. Um die preußisch-strenge Gastgeberin scharen sich ihre Tochter Baronin von Buttlär samt Ehemann, deren halbwüchsige Kinder und der Schwiegersohn in spe. In den Fokus der durch Müßiggang geschärften Aufmerksamkeit gerät rasch die ebenso anmutige wie selbstbewusste Gräfin Doralice. Ihr scheinbar unkonventionelles Leben an der Seite des Malers Hans Grill weckt das Interesse und beschäftigt die Phantasien der Feriengesellschaft. Lang verborgene Sehnsüchte werden zum immer gleichen Rhythmus der Wellen an die Oberfläche gespült – bis am Ende der Urlaubstage nichts ist, wie es einmal war.

Gleich allen seinen Werken bezaubert auch dieser Roman Eduard von Keyserlings (1855–1918) durch eine Atmosphäre praller Sinnlichkeit, wechselseitige Spiegelungen von Innen- und Außenwelt und durch erzählerische Raffinesse. Wie leicht sich bei aller Stimmungskunst die Ironie übersehen lässt, mit der «Wellen» gleichsam unter der Hand zum zeitkritischen, «antiutopischen Manifest» gerät, beschreibt Florian Illies in seinem Nachwort zu dieser Ausgabe.

  • Ideale Sommerlektüre: atmosphärisch dicht, sinnlich, anrührend

Hintergrundinformationen zu Eduard von Keyserling Zum Special

«Was für ein kapitaler Wurf, was für ein Meisterwerk! Der Bursche ist ja besser als Fontane!»

Michael Maar, DIE ZEIT (18.06.2011)

Eduard von Keyserling (Autor)

Eduard von Keyserling (1855–1918), aufgewachsen auf Schloss Paddern in Kurland, studierte Kunst und Jura. Als freier Schriftsteller lebte der «baltische Fontane» zunächst in Wien, später in München, wo er der Schwabinger Boheme angehörte. Seine Romane und Erzählungen sind gleichermaßen Feier wie Kritik der Welt von gestern.


Florian Illies (Nachwort)

Florian Illies, 1971 in Schlitz bei Fulda geboren, lebt in Berlin und ist Herausgeber der Zeitschrift „Monopol“. Er war Leiter der Berliner Seiten der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und des Feuilletons der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Mit seinen Bestsellern „Generation Golf“ (2000) und „Generation Golf zwei“ (2003) hat sich Florian Illies den Ruf als „Klassensprecher seiner Generation“ erworben. Er ist Träger des Ernst-Robert-Curtius Förderpreises für Essayistik 1999.

«Was für ein kapitaler Wurf, was für ein Meisterwerk! Der Bursche ist ja besser als Fontane!»

Michael Maar, DIE ZEIT (18.06.2011)

«Ein wunderbarer Sommerroman. Unbedingt lesen!»

Iris Radisch, ZEIT online

«Symbolträchtig umschmeichelt von wundervollen Beschreibungen verschiedenster Wellenvariationen, ist diese Geschichte immer noch und immer wieder eine beeindruckende Liebeserklärung an die Ostsee.»

mare (01.12.2010)

«Ein ganz und gar sinnliches Buch, eine schöne Liebesgeschichte.»

Marcel Reich-Ranicki, Literarisches Quartett

»Dürfte ich nur ein Buch besitzen - es müsste Eduard von Keyserlings "Wellen" sein.«

Gala, 05.07.2011

Mit Nachwort von Florian Illies

Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 9,0 x 15,0 cm

ISBN: 978-3-7175-2266-9

€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Manesse

Erschienen: 21.03.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht

  • Empfehlungen zum Buch

  • Weitere Bücher des Autors