(Hrsg.)

Der Bundesdenker und die Kopftuchmädchen

Entwirrung zu Sarrazin

Inszenierte Lesung mit Diverse
Hörbuch Download
9,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine kabarettistische Collage zu Deutschlands Problemzone Nr. 1!

„Wir werden auf natürliche Weise immer dümmer.“ Thilo Sarrazin hat in einem überzeugenden Selbstversuch gezeigt, wie ernst wir diese These nehmen müssen. Um dieser dramatischen Entwicklung entgegenzuwirken, hat Heinrich Pachl maßgebliche Stimmen zusammengetragen, die Sarrazins Theorien buchstäblich ins rechte Licht stellen. Immer nach dem Motto: Nur wer Sarrazin versteht, kann die Welt verstehen.

Umstrittene Thesen fordern umstrittene Antworten heraus - zahlreiche Größen aus dem Bereich Kabarett und Humor tragen zur Aufklärung bei:
» Heinrich Pachl (Herausgeber des Hörbuchs)
» Jürgen Becker
» Fatih Çevikkollu
» Hartmut El Kurdi
» Robert Griess
» Dieter Hildebrandt
» Wladimir Kaminer
» Moritz Netenjakob
» Arnulf Rating
» Andreas Rebers
» Thomas Reis
» Wilfried Schmickler
» Florian Schroeder
» Christoph Sieber


Originaltitel: Der Bundesdenker und die Kopftuchmädchen
Originalverlag: Random House Audio
Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 2h 20 min
ISBN: 978-3-8371-0873-6
Erschienen am  18. Januar 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Heinrich Pachl

Mit "Der Wahre Anton" begründete Heinrich Pachl 1970 seinen Ruhm als Kabarettist, danach Duo-Programm mit Richard Rogler (1979-1982 ), mit Matthias Beltz (1986-1989) und Arnulf Rating (1991-1993) und Aktivist im legendären Reichspolterabend. Seit 1994 Aufbruch als Solo-Kabarettist. Sechs Produktionen hat er bislang auf die Bühnen der Republik gebracht:, „Nicht zu fassen“ (1994), „Geld und gute Worte“ (1996), „Der Optimator“ (1998), „Chaos und Spiele“ (2001), „Abseitsfalle“ (2003) und „Vertrauensstörende Maßnahmen“ (2006). Zahlreiche Satire-Filme: „Südstadt in Aspik“, „homo blech“, „Ben Ruhr - Aufbruch im Revier“, „Der Medienfreak“, „Geld und gute Worte“, „Die Köln-Verschwörung“ (Real-Satire, 2002; Fortsetzung in Vorbereitung) und zahlreiche Theaterstücke: „Einheitser“ (1990), „Im Wilden Osten“ (1991), „Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung“ (1995), „Köln ist Kasse“ (2006). Zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem: Deutscher Kleinkunstpreis 1982, Adolf-Grimme-Preis 1986. Heinrich Pachl ist anerkannter Spezialist für vertrauensstörende Maßnahmen.

Zur HERAUSGEBERSEITE

Diverse

Konrad Hansen (1933 – 2012) war Leiter des Hamburger Ohnsorg-Theaters. Dirk Schmidt ist u.a. Autor der Radio-Tatorte des WDR. Tauno Yliruusi (1927 – 1994) war einer der erfolgreichsten finnischen Autoren von Hörspielen. Michael Stegemann schreibt Krimis mit Musik. Conny Lens schrieb für Krimiserien wie WOLFFS REVIER und SOKO 5113. Dirk Josczok schreibt Kriminalhörpiele für WDR und SWR. Hans Werner Kettenbach schuf u.a. die von Willy Millowitsch verkörperte Figur des Fernsehkommissars „Klefisch“. Karlheinz Knuth (1931 – 2008) schrieb Fernsehdrehbücher, Krimis, Features und Hörspiele. Hen Hermanns schreibt Kriminalromane und Drehbücher für Krimireihen wie EIN FALL FÜR ZWEI.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Bücher des Autors